Zimmerer Ausbildung Gehalt

Schreinerausbildung Gehalt

Carpenter - Gehalt & Verdienst: Was verdient ein Schreiner in Ausbildung und Beruf? Der Lohn eines Schreiners in der Ausbildung gehört zu den höheren Gehältern im Vergleich zu anderen Ausbildungsberufen. Der Beruf Schreiner ist dann vielleicht genau das Richtige für Sie. So können Sie neue Fähigkeiten erlernen und gleichzeitig Ihr Gehalt deutlich erhöhen.

Schreiner - Gehalt & Einkommen

Das künftige Gehalt ist ein wichtiges Entscheidungskriterium für einen Berufen. Pauschalangaben zum Einkommen als Tischler sind nicht möglich. Die Gehaltsabfrage verdeutlicht, warum das so ist und wie Ihr Gehalt als Schreiner in Ausbildung und Beruf auszusehen hat. Die Höhe der Ausbildungsbeihilfe richtet sich danach, ob Ihr Unternehmen tarifvertraglich verpflichtet ist, in welcher Gegend und in welcher Industrie Sie tätig sind.

Im Falle einer Ausbildung in einem tarifvertraglichen Unternehmen ist Ihre Bezahlung als Zimmerer im Vertrag geregelt. Es gibt jedoch je nach Industrie und Land sehr verschiedene Tarifvereinbarungen. Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung haben die Auszubildenden in ihrer Tischlerausbildung im Jahr 2017 im Durchschnitt die nachfolgend aufgeführten tariflich vereinbarten Ausbildungsbeihilfen erhalten. Wählen Sie bis zu 3 vergleichende Berufe aus und erfahren Sie, wie sich die Ausbildungsvergütung unterscheidet.

Ihre individuellen Ausbildungsinhalte als Schreiner können daher auch geringer sein! Hinweis: Einige Betriebe geben in ihren Stellenausschreibungen spezifische Informationen über Ausbildungsvergütungen an. Sie können sich auf dem Arbeitsmarkt über Ihr Gehalt informieren. Die Schreinerin wird bei einem Bauunternehmen in Berlin ausgebildet, wo sie nach dem Kollektivvertrag für die Hauptbauindustrie bezahlt wird.

In Berlin gibt es Sonderregelungen für Ausbildungsvergütungen. Jahr der Ausbildung 659 EUR, im zweiten Jahr 963 EUR und im dritten Jahr der Ausbildung 1.218 EUR. In Ihrem Arbeitsleben hängt Ihr Gehalt als Tischler von verschiedenen Kriterien wie Arbeitserfahrung, Industrie und Arbeitsplatz ab. Falls Ihr Auftraggeber an einen Tarifvertrag geknüpft ist, findet ein fester Tarifvertrag auf Ihr Gehalt als Tischler Anwendung.

Was das im Einzelnen ist, richtet sich zum Beispiel nach der jeweiligen Branchen- und Regionenzugehörigkeit. Sie werden nach Ihrer Ausbildung einer bestimmten Gehaltsgruppe zugeordnet, die auch Ihr Anfangsgehalt bestimmt. Dies ist in der Regel die niedrigste Kategorie für qualifizierte Schreiner für Mitarbeiter mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung. In der Bau- und holzverarbeitenden Industrien zum Beispiel können Sie mit einem Brutto-Startgehalt von 2.000 bis 2.700 EUR rechnen.

Das sind vorbildliche Löhne als Tischler in zwei Zonen. So kann Ihr Einkommen je nach Land, Industrie und Kollektivvertrag geringer oder größer sein. Mit den Jahren der Beschäftigung steigt in der Regel auch das Gehalt.

Auch interessant

Mehr zum Thema