Zfa Arbeitsrecht

Zfa-Arbeitsrecht

"Die "Zeitschrift für Arbeitsrecht" ist eine wissenschaftliche Publikation für den gesamten Arbeitsbereich und verwandte Rechtsgebiete. Das ZFA ist eine juristische Zeitschrift, die viermal im Jahr von Dr. Otto Schmidt in Köln herausgegeben wird.

Fachzeitschrift für Arbeitsrecht - ZfA 49th Volume

Mit der vierteljährlichen ZFA - Fachzeitschrift für Arbeitsrecht werden arbeitsrechtliche Fragestellungen und weitere Leistungen in allen Bereichen des Arbeits-, Sozial- und Abgaberechts kompetent dargestellt. Es ist eines der wichtigsten Gremien auf dem Gebiet des Arbeitsrechtes und ermöglicht so einen neutralen und praktischen Meinungsaustausch.

Jahrzehntelang hat die Fachzeitschrift Standards für die Durchsetzung des ganzen Arbeitsrechtes gesetzt. Darüber hinaus können sie das ZFA in das Beratermodul Arbeitsrecht, das Beratermodul Betriebsrente oder in andere Otto-Schmidt-Datenbankangebote aufnehmen. Hrsg. von LAGVizePräs. Dr. Martin Fenski, RA Dr. Reinhard Göhner, Prof. Dr. Felix Hartmann LL.M., Prof. Dr. Martin Henssler, Prof. Dr. Clemens Höpfner, Prof. Dr. Matthias Jacobs, Prof. Dr. Abbo Junker, Dipl.-Volksw. Steffen Kamper, ehemaliger Parlamentsstaatssekretär,

Prof. Dr. Eckhard Kreßel, Vizepräsident BAG Dr. Rüdiger Linck, Prof. Dr. Thomas Lobinger, Prof. Dr. Karl-Georg Loritz, RA Dr. Luitwin Mallmann, Vizepräsident BAG a.D. Dr. Rudi Müller-Glöge, LAG Präsident Dr. Eberhard Natter, Prof. Dr. Eduard Picker, Prof. Dr. Robert Rebhahn, Prof. Dr. Reinhard Richardi, Prof. Dr. Dres. h.c. Dr. Bernd Rüthers, ehemaliger thüringischer Staatsminister für Justiz Harald Schliemann, Margret Suckale, Prof. Dr. Katharina Uffmann, Prof. Dr. Christine Windbichler, Roland Wolf.

Zeitschrift 3/2018

Das vierteljährliche ZFA - Magazin für Arbeitsrecht steht für eine fachkundige Präsentation von arbeitsrechtlichen Themen und weiteren Beiträgen in allen Bereichen des Arbeits-, Sozial- und Abgaberechts. Es ist eines der wichtigsten Gremien auf dem Gebiet des Arbeitsrechtes und ermöglicht so einen neutralen und praktischen Meinungsaustausch.

Jahrzehntelang hat die Fachzeitschrift Standards für die Durchsetzung des ganzen Arbeitsrechtes gesetzt. Hrsg. LAGVizePräs. Dr. Martin Fenski, RA Dr. Reinhard Göhner, Prof. Dr. Felix Hartmann LL.M., Prof. Dr. Martin Henssler, Prof. Dr. Clemens Höpfner, Prof. Dr. Matthias Jacobs, Prof. Dr. Abbo Junker, ehemaliger Parlamentsstaatssekretär Dipl.

Volksw. Steffen Kampeter, Prof. Dr. Eckhard Kreßel, stellvertretender VorsitzenderBAG Dr. Rüdiger Linck, Prof. Dr. Thomas Lobinger, Prof. Dr. Karl-Georg Loritz, RA Dr. Dr. Rudi Müller-Glöge, LAG-Vorsitzender Dr. Eberhard Natter, Prof. Dr. Eduard Picker, Prof. Dr. Reinhard Richardi, Prof. Dr. Dres. h.c.

Dr. Bernd Rüthers, ehemaliger thüringischer Staatsminister für Justiz Harald Schliemann, Margret Suckale, Prof. Dr. jur. Katharina Uffmann, Prof. Dr. Christine Windbichler, Roland Wolf. Die Autorin diskutiert die Arbeitsrechtsentscheidungen des Europäischen Gerichtshofs in den Jahren 2016 und 2017. Die Verteidigung und Sanktionierung von friedensverletzenden Arbeitsniederlegungen gehört daher zu den Kernaufgaben des Kollektivvertragsrechts und des Arbeitskampfrechts.

Um die Einwanderung zur Wertsteigerung beitragen zu können, ist es notwendig, die Migrantinnen und Migranten in größtmöglichen Umfang in das Berufsleben zu integrieren. 2. Es wird untersucht, wie weit das Arbeitsrecht entsprechende Maßnahmen und damit eine wirtschaftlich gerechtfertigte Anstellung zulässt.

Mehr zum Thema