Zertifikatslehrgang Definition

Definition des Zertifikats

mw-headline" id="Ähnliche_Ausrüstung">ähnlicheAusrüstung[[Bearbeiten> | | Quellcode bearbeiten]> Das Universitätsstudium (ULG) ist ein Weiterbildungskurs an einer Österreichischen oder privaten Hochschule. Das Fachhochschulsystem bietet Weiterbildungsangebote mit vergleichbaren rechtlichen Grundlagen (§ 9 Fachhochschul-Studiengesetz). Die Zulassungsbedingungen und der Studienumfang variieren von Tagesseminaren bis zum Multisemesterstudium. Die Finanzierung der Kurse erfolgt im Unterschied zum regulären Studium über die kostendeckenden Studienbeiträge.

Lehrveranstaltungen, für die die Auswahlkriterien, der Geltungsbereich und die Voraussetzungen nicht gelten, die aber einen Geltungsbereich von mind. 60 ECTS haben, werden mit einem wissenschaftlichen Fachtitel abgeschlossen, der den inhaltlichen Charakter hat, z.B. Academic Social Manager oder Academic Company Organiser. Kurse, die in keine dieser beiden Klassen gehören, werden mit Teilnahmezertifikaten ausgezeichnet.

Noch bis Ende 2012 könnten Kurse mit universitärem Charakter von außeruniversitären Einrichtungen durchgeführt werden.

Unternehmensspezifische IHK-Zertifikatskurse - IHK Pfalz

Ein maßgeschneiderter Weg der Mitarbeiterqualifikation ist die Erarbeitung und Umsetzung von unternehmensspezifischen IHK-Zertifikatskursen. Mit der IHK können Betriebe arbeitsplatzbezogene Ausbildungen durchführen, die mit dem renommierten IHK-Zertifikat abschließen. Inwieweit sich ein Betrieb dann beispielsweise zum ERP-Spezialisten (IHK) oder zum Bad- und Küchenberater (IHK) ausbilden lassen will, bestimmt das eigene Haus.

Auch die Durchführung von IHK-Zertifikatskursen ist relativ rasch möglich. Auf diese Weise entsteht ein Kurs: Für die Erarbeitung eines unternehmensspezifischen IHK-Zertifikatskurses sind folgende Arbeitsschritte notwendig: Das Qualifikationskonzept ist speziell auf die Praxisanforderungen am Einsatzort der Zielgruppen ausgerichte. Mit ihrer Methodenkompetenz und Didaktik gibt die IHK zusammen mit dem Betrieb die Leitlinien vor.

Dabei wird festgelegt, - welche Zielsetzungen durch die Fortbildung zu erreichen sind, - an welche Zielgruppen der Kurs gerichtet ist, - welches Lernmaterial gelehrt wird, - wie die Zertifikatsprüfung auszusehen hat. Die Zertifikatsprüfung ist so strukturiert, dass sie aufgrund ihrer Praxisrelevanz nah am Arbeitsplatz konzipiert ist - aber auch andere Testkonzepte, z.B. die Verbindung von Schrift und Praxis, sind möglich.

Die Zertifikatsprüfung wird von einem Angestellten der IHK mitbegleitet. Auf diese Weise kann eine Schulung in kürzester Zeit durchgeführt werden: Viele interessierte Firmen haben bereits konkrete Ideen, was die Mitarbeitenden dazuzulernen haben. Auch die unternehmensspezifischen IHK-Zertifikatskurse können sehr unterschiedlich in der Themenvermittlung ausgestaltet werden. Der besondere Clou der unternehmensspezifischen IHK-Zertifikatskurse ist, dass die Beschäftigten die für die IHK-Fortbildungen geltenden formellen Zulassungsbedingungen, wie sie von der IHK angeboten werden, nicht haben.

Übrigens: Unternehmensspezifische IHK-Zertifikatskurse werden ausschließlich von der IHK mit einem spezifischen Betrieb durchgeführt. Interessiert sich ein Betrieb, der nur wenige Beschäftigte ausbilden möchte, kann dies über ein Ausbildungsnetzwerk erfolgen. Die IHK wird dann einen Ausbildungsgang entwickeln, der auch anderen Betrieben der selben Industrie offen steht - sofern die betroffenen Betriebe zustimmen.

Auf diese Weise erzielen wir einen gelungenen Abschluß mit einem IHK-Zertifikat: Der Abschluß des Kurses ist das IHK-Zeugnis, das die Absolventinnen und Absolventen nach erfolgreichem Abschluß erlangt haben. Diese Urkunde wird von Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Kunde aufgrund der bundesweit geltenden Qualitätsnormen der IHK hoch geschätzt. Beispielsweise könnte ein Marketing-Konzept erarbeitet oder ein Vertriebsgespräch nachgestellt werden - ein unmittelbarer Vorteil für das Untenehmen und die Absolventinnen und Absolventen des unternehmensspezifischen IHK-Zertifikatskurses.

Mehr zum Thema