Wie viel Verdient ein Auszubildender

Wieviel verdient ein Auszubildender?

Wichtige Informationen und Tipps zu Ausbildungsvergütungen und viele Antworten auf weitere Fragen zur Berufsausbildung finden Sie hier. Wie viel Geld gibt es dafür? Auch das Gehalt spielt bei der Wahl des Ausbildungsplatzes eine Rolle. Abschließend die Ergebnisunterschiede. Eins muss dir klar sein: Du wirst als Lehrling (noch) nicht reich werden.

Lehrlingsgehälter: Wer verdient wie viel?

Trotzdem kommen die meisten Auszubildenden mit ihrem Gehalt kaum aus. Die Lücke zwischen den Berufsgruppen ist groß: Schifferinnen und Schiffer erhalten im Monat beinahe 1.000 EUR, Friseurlehrlinge hungern. Die Auszubildenden haben chronischen Geldmangel, daher ist jeder einzelne Cent mehr im Geldbeutel. Schließlich hat sich das Haushaltsbudget vieler Auszubildender 2009 leicht verbessert:

Ein Auszubildender in Westdeutschland verdient durchschnittlich 679 EUR pro Woche, in Ostdeutschland 595 EUR pro Jahr. Dies sind 3,3 und 4,9 Prozentpunkte mehr als im Jahr zuvor. Noch deutlicher war die Gehaltssteigerung 1995, damals um 3,4 Prozentpunkte im Westteil und um 8,3 Prozentpunkte im Ostens.

Ein Malerlehrling im Westdeutschen Raum beispielsweise kriegt 421 EUR im Monat, sein ostdeutscher Arbeitskollege nur 388 EUR. Ein Westflorist verdient 460 EUR, im Orient muss sie sich mit 312 EUR begnügen. Im Jahr 2009 wurden zwei Prozentpunkte aufgeholt, so dass ein östlicher Auszubildender nun im Durchschnitt 88 Prozentpunkte des Gehalts seines westlichen Mitarbeiters bezieht, so die Berechnungen des BIBB im Tarifvergleich für Auszubildende.

Sie wurden in knapp 200 Ausbildungsberufen verzeichnet, in denen gut neun von zehn Lehrlingen tätig sind. Selbst in den mittleren Rängen der Lohnliste mit monatlichen Gehältern zwischen 462 und 808 EUR pro Monat gibt es immer noch eine Lücke zwischen Osten und Westen, zum Beispiel bei Medizinern, Büroangestellten, Automobil-Mechatronikern, Bankern, Industriesachbearbeitern, sowie bei Küchenchefs und im Garten. Die östlichen Lehrlinge hingegen liegen auf Augenhöhe mit ihren westlichen Kolleginnen und Kollegen. Sie erwirtschaften 738 EUR.

Den gleichen Betrag bringen auch die Auszubildenden der Binnenschifffahrt landesweit mit: 949 EUR. In Ostdeutschland geht es den Friseuren viel, viel schlimmer. Du bekommst nur 269 Euros, die Untergrenze. Mit 895 und 709 EUR verdient der Bauarbeiter im Westteil des Landes, und auch die Ausbildung im öffentlichen Bereich wird mit mehr als 700 EUR in überdurchschnittlicher Höhe vergütet.

In Westdeutschland erwirtschafteten männliche Azubis im Durchschnitt 692 EUR, weibliche Azubis 658 EUR. Im Osten Deutschlands lag die Differenz zwischen Mann und Frau bei 610 EUR gegenüber 569 EUR, so das BIBB. Das liegt daran, dass sich die jungen Damen öfter für einen Beruf mit niedrigerem Gehalt entschieden haben, zum Beispiel als Floristinnen oder Friseurinnen und weniger häufig als Maurerinnen oder Mechatronikerinnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema