Wie Ausbildung Finden

So finden Sie Training

Sie fördert im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit die duale Ausbildung in Schulklassen. Freie Ausbildungsplätze und duale Studienplätze finden Sie bei Top - Arbeitgeber für Ihren Berufseinstieg. Finden Sie das richtige Training in Ruhe. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Der Schulungsnavigator zeigt Ihnen Ihre Möglichkeiten.

Auszubildende in Berlin: Unternehmen finden keine Auszubildenden - und viele Auszubildende kein Unternehmen - Ökonomie

Mehr und mehr Unternehmen in Berlin klagen, dass sie keine Lehrlinge finden - und diejenigen, die sie finden, sind weniger widerstandsfähig als in der Vergangenheit und schlimmer noch in Deutschland. So wird es für sie immer schwieriger, einander zu finden. In Berlin können vier von zehn Unternehmen nicht mehr alle Ausbildungsstellen ausfüllen.

Die Situation ist besonders dramatisch in den Bereichen Gesundheit (46 Prozent), Handwerk (53 Prozent), Gastronomie (59 Prozent) und Bau (82 Prozent). Vor allem in den beiden extremen Bereichen ist dies zum Teil darauf zurückzuführen, dass "junge Menschen durch die hohen körperlichen Belastungen, den enormen Aufwand, abgeschreckt werden", sagt Simon Margraf von der Industrie- und Handelskammer Zuid.

Vergleichsweise: Vor zehn Jahren gaben 45 % der Befragten an, mit ihren Lebens- und Arbeitsergebnissen nicht hinreichend befriedigt zu sein, und nur einer von hundert hatte nicht einmal ein Zertifikat erhalten, das sie zurückweisen konnten. Doch seit zwei Jahren studieren mehr Jugendliche nach der Ausbildung als eine Ausbildung - und die Politiker fördern jetzt die doppelte Ausbildung.

Vor allem in Berlin ist der Wettbewerb der OSZ, für den sich Jugendliche nicht melden, sondern nur registrieren müssen, ein weiteres Hindernis. Für die IHK muss jedoch die doppelte Ausbildung Priorität haben. Über jedes achte Untenehmen stellt in der vorliegenden Studie fest, dass Absolventen trotz Google und Wikipedia zu ungenaue Vorstellungen von der realen Arbeitswelt haben.

Im Jahr 2010 waren es 56% und im Jahr 2014 77%. Hinzu kommt, dass es in Berlin nicht so viele Unternehmen gibt wie BMW, die als Markenartikel bekannt und gefragt sind, sondern vor allem kleine und mittlere Unternehmen. Sie sind nicht in der Lage, unter Druck zu arbeiten und sind bereit, Leistungen zu erbringen (65 Prozent), zu schlecht im Hinblick auf den Sprachgebrauch (60 Prozent), die elementare Rechenfähigkeit (48 Prozent) und die Handhabung (41 Prozent).

20% arbeiten mit Universitäten und Fachhochschulen zusammen. Bis 2014 war weniger als jeder Zehnte dazu in der Lage. Die Wirtschaftsverbände in Berlin-Brandenburg gaben vor einem Monat bekannt: Im Jahr 2007 bezahlten die Unternehmen durchschnittlich fast 630 EUR an Ausbildungsvergütungen. 10 % trainieren jetzt Flüchtlinge.

Jeder dritte Auszubildende kündigt in Berlin seinen Lehrvertrag, was kein Zeichen von Selbstzufriedenheit ist. Sie ist in Wirtschaft und Handwerk jeder Vierte. Hauptursachen für die hohen Auflösungsraten sind jedoch Auseinandersetzungen mit Führungskräften und mangelnde Ausbilderqualität. So ist die relativ neue Ausbildung zum E-Commerce-Kaufmann in Berlin sehr gefragt.

In Berlin liegt die Jugenderwerbslosigkeit nach wie vor bei zwölf und im Landesdurchschnitt bei 3,6 Prozent. Spätestens mit einem Durchschnittsalter von 20 Jahren beginnt hier eine Doppelausbildung. Seit 2017 haben sechs Länder die neue Verbindung von Ausbildung und Ausbildung angeboten, um dem Mangel an jungen Menschen in den Berufen zu begegnen und produktivere Arbeitskräfte zu finden.

Auch interessant

Mehr zum Thema