Wettbewerbsrecht

Kartellrecht

Kartellrecht In der Anwaltskanzlei PLUTTE steht Ihnen ein Fachanwalt für Wettbewerbsrecht zur Verfügung. Auf Ihr Verlangen hin wehren wir uns gegen kartellrechtliche Warnungen oder gehen gegen Verstöße gegen den lauteren Wettbewerb vor, die Ihre Wettbewerber für Sie begangen haben. Wettbewerbsrecht umfasst sowohl das Recht des unfairen Wettbewerbes als auch das des Kartellrechts. Ziel ist es, Konsumenten und Wettbewerber vor unfairen Wettbewerbsmassnahmen zu bewahren.

Pluttes Rechtsberatung umfasst das komplette Wettbewerbsrecht, insbesondere das Recht gegen den unfairen Wettbewerb mit seinen Nachträgen in anderen Sondergesetzen, wie dem Warenzeichengesetz, dem TMG oder dem Heilmittelwerberecht. Als Kartellgesetz wird das GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen) angesehen. Sie umfasst im engen Sinne die Vorschriften über Wirtschaftskartelle zwischen verschiedenen Marktteilnehmern und Gesellschaften und ist Teil des Handelsrechts.

Im weiteren Sinne umfasst sie dagegen alle rechtlichen Normen, die die Aufrechterhaltung eines so vielfältigen und ungestörten Wettbewerbes wie möglich betreffen. Wettbewerbsrecht hat die Funktion, den Schutz des Wettbewerbes als aktuelle wirtschaftliche Ordnung in seiner Gliederung zu gewährleisten. Dies wird durch den Schutz des unlauteren Wettbewerbes und die Verhinderung wettbewerbsbeschränkender Absprachen und abgestimmter Praktiken von Konkurrenten sichergestellt.

Der freie Wettstreit konzentriert sich auch auf die Verhinderung von Kartellbildung. Deutsches Wettbewerbsrecht ist auch im europäischen Wettbewerbsrecht verankert. Die Rechtsgrundlage des Wettbewerbsrechts ist im Unterschied zum Wettbewerbsrecht das UWG. Darüber hinaus unterliegen die gewerblichen Schutzrechte aber auch dem Recht des Wettbewerbsrechts, soweit sie das geistige Eigentum, auch in Gestalt von Patent- und Markenrechten, vor einer unzulässigen oder unfairen Verwertung durch Unbefugte schützen.

Das Fairnessrecht beschreibt vor allem die Regeln des ökonomischen und fairem Handelns, die jedes einzelne Untenehmen im Wettkampf zu beachten hat. Zugleich dienen sie dem Schutz von Wettbewerbern und Verbrauchern sowie dem öffentlichen Interesses an einem unverzerrten Wettbewerbsumfeld. Gemäß 5 UWG sind alle Lockangebote, die den Konsumenten mit der Werbeform irreführen, nachteilig.

Der Wettbewerber ist wettbewerbsschädlich, wenn er gegen das Recht des unfairen Wettbewerbs verstoßen hat und nach § 4 UWG unlauter handelt. Diese Rechtsvorschrift soll Verbraucher und andere Marktteilnehmer schützen, deren Marken-, Geschmacksmuster- oder Urheberrechte durch eine andere Partei missachtet wurden. Außerdem wird das öffentliche Wohl im unverzerrten Konkurrenzkampf geschützt.

Nach § 4 UWG, Abs. 1-11, gelten rechtswidrige Handlungen oder unfairer Wettbewerb als gegeben, wenn sich folgendes Regelwerk ergibt: Den Betreffenden steht zwar die Möglichkeit der aussergerichtlichen Vollstreckung von Forderungen und Verwarnungen zur Verfuegung, doch koennen die Forderungen mit Hilfe einer gerichtlichen Anordnung, eines Hauptverfahrens oder einer Vollstreckung durch einen Anwalt fuer Wettbewerbsrecht vor Gericht erwirkt werden.

Unsere Dienstleistungen im Wettbewerbsrecht: Wenn Sie eine Warnung nach dem Wettbewerbsrecht bekommen haben, sollten Sie diese auf keinen Fall auslassen. Falls dem Brief eine schriftliche Aufforderung zur Unterlassung beigefügt ist, sollten Sie ihn niemals ohne vorherigen Rat eines Anwalts für Wettbewerbsrecht unterzeichnen. Wir vertreten vor allem Firmen in kartellrechtlichen Auseinandersetzungen.

Bei Bedarf führen wir Ihre Forderungen auch vor Gericht durch. Wenn Ihre Geschäftstätigkeit durch den unfairen Konkurrenzkampf eines Konkurrenten beeinträchtigt wurde, kann ein Wettbewerbsanwalt der Anwaltskanzlei PLAUTTE solche Wettbewerbsverstöße rasch und wirksam ahnden. Die Anwaltskanzlei PLAUTTE prüft Ihre Webseiten, Ihr Geschäftsmodell, Ihre Werbekampagne und andere Marketing-Maßnahmen auf wettbewerbsrechtliches, gerechtes und ökonomisches Auftreten sowie auf eventuelle Urheberrechtsverstöße.

Mit der Lead-Generierung wollen Firmen so viele Interessenten wie möglich auf die eigene Website lenken, um auf neue Daten von Kunden zuzugreifen. Mit einem kompetenten Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht berät man Sie bei der gesetzeskonformen Lead-Generierung. Das Rechtsanwaltsbüro Ploutte wehrt vor allem Firmen gegen kartellrechtliche Mahnungen ab. Bei Bedarf werden Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht aber auch mit einem Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht geahndet.

Wir können Ihre Forderungen auch vor Gericht durchsetzen, wenn es zu Wettbewerbsverstößen durch Wettbewerber gegen Ihre Geschäftsaktivitäten kommt. Im Falle eines postvertraglichen Wettbewerbsverbots gemäß §§ 74 ff.

Auch interessant

Mehr zum Thema