Welche Pflichten hat der Ausbilder

Was sind die Aufgaben des Trainers?

Sie können sicher sein, dass Ihr Ausbilder eine Ausbildungsberechtigung hat, wenn Ihr Ausbildungsvertrag von der zuständigen Behörde abgestempelt wurde. zufällig der Kollege, der am wenigsten zu tun hat. Das Ausbildungsunternehmen (Trainee) stellt den Auszubildenden eine kostenlose Ausbildung zur Verfügung.

Verantwortlichkeit des Trainers | Schulungsrecht | Beschäftigungsrecht

Der/die TrainerIn hat folgende rechtliche Verpflichtungen: - Auszubildenden wird der Schulbesuch und der Zugang zu Führen für schriftliche Ausbildungsnachweise (Berichtshefte) empfohlen. - Um die Förderung der Praktikanten zu gewährleisten, ist es wichtig, dass sie sowohl in ihrem Charakter als auch moralisch und physisch gefördert werden. - Es ist darauf zu achten, dass aus den Praktikanten nur solche Tätigkeiten werden, die dem Trainingszweck und ihrer körperlichen Eignung entsprechen.

Verstößt der Ausbilder gegen seine Schulungspflichten fahrlässig oder vorsätzlich, so haftet er gegenüber gegenüber dem Teilnehmer und ggf. auch gegenüber seinem Auftraggeber gegenüber dem Ausbilder. Der Trainer kann also für Schäden haftbar gemacht werden, wenn der Teilnehmer seine Abschlussprüfung nicht passiert, weil er nicht genügend mit den erforderlichen Informationen über Prüfungsstoff bekannt ist. Allerdings muss der Praktikant auch genügend Zeit haben, um seine Lehre bei bemüht zu absolvieren.

Die Auszubildenden können auch Ansprüche gegen den Auszubildenden haben, der den Ausbilder als Erfüllungsgehilfen benutzt.

Recht und Pflichten in der Ausbildung: Beratung für Ausbilder und Auszubildende

Bei vielen Ausbildern und auch bei Auszubildenden treten kurz nach Ausbildungsbeginn, oft aber erst nach einigen wenigen Wochen auf. Welche Schulungsnachweise sollen ausgestellt werden? Wie sind die Feiertage geregelt? Gerade wenn es um Rechte und Pflichten in Lehrverhältnissen geht, wissen beide Parteien nicht immer, was das Gesetz vorgibt.

Sie ist als Leitfaden konzipiert und erklärt alle Rechtsfragen von den Mindestvoraussetzungen im Lehrvertrag bis zu den Untersuchungen in der Ausbildung. Der BMBF-Prospekt steht unter www.bundesregierung.de > Dienstleistung zum Herunterladen zur Verfügung und kann dort auch als gedruckte Ausgabe nachbestellt werden. In der Anlage zur Informationsbroschüre sind auch die geltenden gesetzlichen Grundlagen (Berufsbildungsgesetz, Gewerbeordnung, Jugendschutzgesetz und Ausbildereignungsverordnung), Ausbildungsverträge, Musterprüfungsordnung, eine Aufstellung der staatlichen Lehrberufe und Informationsangebote zur Berufsbildung im Netz beigefügt.

Wenn Sie die vorliegende Informationsbroschüre nicht zur Verfügung haben oder keine geeignete Lösung für Ihre Frage finden, sollten Sie sich sicher an die Schulungsberater der Handwerkskammer wenden. 2. Diese sind für alle Schulungsfragen verfügbar. Er informiert über alle Facetten der beruflichen Bildung und berät bei Bildungsproblemen und Konflikten.

Auch interessant

Mehr zum Thema