Welche Ausbildung kann man ohne Schulabschluss machen

Was kann ich ohne Schulabschluss machen?

Landesparlament die Ausbildung zum Altenpflegehelfer zugriffsfrei machen. Pflegepersonal: Ausbildung - auch ohne Schulabschluss Als Pflegehelferinnen und Pflegehelfer will die Staatsregierung mehr Jugendliche für die Website für begeistern. Zu diesem Zweck möchte sie die Schulung für Anwärter ohne hauptschuleabschluss eröffnen. Bisher ist der Hauptschuleabschluss die Mindestvoraussetzung, um die Ausbildung an einer bundesweit bekannten Schule für Altenpflege abzulegen. Im Rahmen des Modellprojektes sollen bis zu 480 zusätzliche Durchgängen auf drei Schulplätze Seiten erstellt werden.

In zwei Jahren erhalten die Azubis sowohl den Realschulabschluss als auch den Fachabitur. Dafür, die Pflegeschulen für ältere Menschen arbeiten mit den Berufsschulen zusammen. Die SPD-Politikerin Daniela Sommer plädierte dafür, die Voraussetzungen zu schaffen, um den Arbeitsplatz attraktiv zu machen. Dazu gehört eine verbesserte Vergütung, die sowohl die AusrÃ??stung der Schulungseinrichtungen als auch die Personaldimensionierung verbessertâ??, so Sommer.

âJe schlechtere ArbeitsverhÃ?ltnisse, je schlimmer das Bild, umso weniger wollen in der Wartung sein tätig. â Im vergangenen Jahr wurden in Hessen im Monat September 1219 Personen zu Altenpflegerinnen und Altenpflegern ausgebildet, etwa so viele wie in den Vorjahren. Krankenschwestern für ältere Menschen gelernt 4187. Hier ist ein Aufwärtstrend. Ansonsten sind die Mietpreise im Großraum für für Altenpflegepersonal nicht zu haben.

â Für Das vorgesehene Vorhaben ist eine Gelegenheit fÃ?r Menschen ohne Schulabschluss. Mit 160 Ziffern pro Durchlauf sind es nur drei Prozentpunkte. âJede MaÃ?nahme kann zielführendâ sein, argumentiert Marcus Bocklet (Grüne). Um Incentives zu kreieren für eine kleine Zielgruppe, die die Fachkräftemangel ein wenig abschwächen kann.

Bundessozialminister Stefan Grüttner (CDU) unterstrich, dass das Modellvorhaben nicht der alleinige Versuch der Bundesregierung sei, mehr Aufmerksamkeit für den Berufsstand zu wecken: Vor sechs Jahren gab es eine große Werbekampagne, in Schulen wurden Ausbildungskapazitäten die Gesundheitsdienste rekrutiert, die von der Bundeskanzlerin ins Leben gerufen wurden. Unbegründet sind besorgt, dass die Ausbildungsstandards gesenkt werden.

Schließlich geht es auch um den Abschluss der Hauptschule. Von der Innovation profitiert nicht nur die Betreuung, sondern auch die interessierten MigrantInnen würden âDies sind Menschen, die sonst schwierig zu erreichen sind. â Sie könnten auch einen bedeutenden BeitrÃ?ge zur âkulturell sensiblen Pflegeâ liefern.

Auch interessant

Mehr zum Thema