Weiterbildungszentrum

Fortbildungszentrum

An der Hochschule der Medien werden Fortbildungen in den Bereichen Innovation, Digitalisierung und Datenwissenschaft angeboten. Das Anhaltische Weiterbildungszentrum (WZA) bündelt Qualifikation und Fachkräfteangebot und -nachfrage direkt an der Hochschule. Bibliothekliche Weiterbildung - Zentrum für Weiterbildung - FU Berlin

Der Studiengang wendet sich an Mitarbeiter in öffentlichen und akademischen Bibliothek. Damit Sie sich einen schnellen Eindruck von dem, was unsere Büchereien zu bieten haben, verschaffen können, haben wir Programmschwerpunkte geschaffen und mit Rubriken ausgestattet. "Die" Digital Library World" steht wieder im Vordergrund. Die " Digital Library World " läuft inhaltlich durch das ganze Angebot, auch in Blended Learning.

Achten Sie auf unsere Teilnahmeregeln und die Hinweise in den zusätzlichen Angeboten aus anderen Schulungsbereichen wie z. B. Lesen, Betriebsgesundheit, Sprachen und Computer! Ein ganzes Jahr lang erstreckt sich dieses Angebot, was die Planung im Rahmen der Fortbildung erleichtert. Wir wünschen Ihnen eine anregende Lesung unserer insgesamt achtundzwanzigsten Auflage des Weiterbildungsprogramms für Bibliothekswesen sowie viele neue Einblicke und Einblicke während Ihrer Seminarteilnahme!

Berufliche Weiterbildung - Zentrum für Weiterbildung - FU Berlin

Die Herkunftsforschung ist Teil des methodischen Kanons der Kunstwissenschaft: Sie beschäftigt sich mit der Entstehung und Entstehungsgeschichte von Gegenständen verschiedenster Genres. Jeder, der sich für die Historie von privaten und öffentlichen Beständen, für die Museums- und Galeriengeschichte interessierte, kommt an ihnen nicht vorbei. Die vier Module vermitteln theoretisches und praktisches Wissen über die Zielsetzungen und Verfahren der Herkunftsforschung.

Das behandelte Thema bezieht sich praktisch auf die Stände selbst: Sie werden in der Regel von den Sammlern selbst bearbeitet: Berlinischen Gallerie, Stichting des Stadtmuseums Berlin, des Zentralarchivs of the Statelichen Museums zu Berlin and staatlicher Museen Dresden. Die Weiterbildungsmaßnahme der PROVENIENZFORSCHUNG wendet sich unter anderem an Sammlungsleiter, Kuratoren, Museologen, Volontäre aus allen Bereichen des Museums, Kunsthändler und andere Akteure des Kunstmarktes, freie Provenienzforscher, Mitarbeiter von Museumsvereinen und Mitarbeiter von Kollektionen.

Es sind neben der wissenschaftlichen Kompetenz in zunehmendem Maße wichtige Qualifikationen wie Methoden-, Führungs- und Persönlichkeitskompetenz, die eine gelungene wissenschaftliche Laufbahn ausmachen. Seit 1997 fördert die FU Berlin mit dem Rhoda-Erdmann-Programm - Praktische Anwendung und Perspektive für Wissenschaftlerinnen - speziell die in der Qualifikationsphase tätigen Wissenschaftlerinnen. Die Herkunftsforschung ist Teil des methodischen Kanons der Kunstwissenschaft: Sie beschäftigt sich mit der Entstehung und Entstehungsgeschichte von Gegenständen verschiedenster Genres.

Jeder, der sich für die Historie von privaten und öffentlichen Beständen, für die Museums- und Galeriengeschichte interessierte, kommt an ihnen nicht vorbei. Die vier Module vermitteln theoretisches und praktisches Wissen über die Zielsetzungen und Verfahren der Herkunft. Das behandelte Thema bezieht sich praktisch auf die Stände selbst: Sie werden in der Regel von den Sammlern selbst bearbeitet: Berlinischen Gallerie, Stichting des Stadtmuseums Berlin, des Zentralarchivs of the Statelichen Museums zu Berlin and staatlicher Sammlungen Dresden.

Die Weiterbildungsmaßnahme der PROVENIENZFORSCHUNG wendet sich unter anderem an Sammlungsleiter, Kuratoren, Museologen, Volontäre aus allen Bereichen des Museums, Kunsthändler und andere Akteure des Kunstmarktes, freie Provenienzforscher, Mitarbeiter von Museumsvereinen und Mitarbeiter von Kollektionen.

Mehr zum Thema