Weiterbildung Tourismus

Fortbildungstourismus

Haben Sie Interesse an einer touristischen Weiterbildung? Weiterbildung ist wichtig für eine Karriere im Tourismus. In unserer Weiterbildungsdatenbank finden Sie interessante Kurse & Institute. bei einem Reisebüro, Reiseveranstalter oder in der Hotellerie und interessieren sich für das "System Tourismus"?

Durch staatlich anerkannte Fernlehrgänge zur Aus- und Weiterbildung im Tourismus.

Weiterbildung im Tourismus: INFO + ANBIETER

Haben Sie Interesse an einer touristischen Weiterbildung? An dieser Stelle führen wir Sie in die verschiedenen Tourismus-Schulungen ein und zeigen Ihnen, wie Sie den passenden Dienstleister finden. Fortbildung ist nicht gleich Weiterbildung. Diejenigen, die ein Höchstmaß an Beweglichkeit benötigen, können sich mit einem Fernstudium im Tourismus ausbilden lassen. Mit dem großen Angebotsspektrum ist es besonders wichtig, sich vorab über die Möglichkeiten der Weiterbildung im Tourismusbereich zu erkundigen.

Sie haben bereits im Kopf, welche touristische Weiterbildung Sie machen wollen? Hier geht es zur Abkürzung: In unserer großen Fortbildungsdatenbank finden Sie Weiterbildungsanbieter für den Tourismus aus ganz Deutschland. Dazu gehören Vollzeit- und Teilzeit-Tourismuskurse sowie Fernkurse zu den verschiedensten Themen. Bei einer touristischen Weiterbildung können Sie in unterschiedliche Gebiete des Touristikmanagements eintauchen:

In den meisten Fällen wird eine Mischung aus allgemeinen Managementkenntnissen, betriebswirtschaftlichem Wissen und Fachwissen für die Tourismusbranche vermittelt. Das Erlernte richtet sich natürlich nach den Zielen der ausgewählten touristischen Ausbildung. Vieles vermittelt Grundkenntnisse in Betriebswirtschaft, Vermarktung und Steuerung, die dann auf den Tourismus übertragen werden. Touristikmarketing, Verkauf von touristischen Leistungen oder Preisberechnung sind solche Thematiken.

Tourismus-Themen wie z. B. Tourismustrends und Weiterentwicklungen, Destination Management, Buchungssysteme, Travel Law oder Hotels. Sie sollten daher nach einer touristischen Weiterbildung über ein breites Tourismusspezialwissen verfügen und somit wissen, wie man den Unternehmenserfolg sicherstellt und ein Tourismusprodukt bestmöglich vertreibt. Die Weiterbildung im Tourismus ist das Passende für Sie, wenn Sie....

in die Touristikbranche einzusteigen. Sie sehen, eine Weiterbildung zahlt sich aus - ganz gleich, aus welchem Grunde. Eine gute touristische Weiterbildung kann Sie nachhaltig voranbringen. Falls Sie noch nicht in der Touristikbranche gearbeitet haben, kann Weiterbildung Ihr Ticket sein. Die Weiterbildungslandschaft ist groß und verwirrend.

Hier gibt es viele verschiedene Dienstleister und verschiedene Trainings. Manche Fortbildungen haben einen fixen Abschluss, wie der (staatlich geprüfte) Betriebsökonom oder der Tourismusfachmann (IHK). Für andere Kurse, die nicht den Normen genügen, sollten Sie einige wenige Hinweise beachten. Nachfolgend ein paar Hinweise, wie Sie eine gute Tourismusausbildung erkennen können.

Sie sollten nach der Schulung mehr als nur eine Teilnahmebestätigung haben. Im Abschlusszeugnis sollten die Ausbildungsinhalte sowie der Nachweis einer abgelegten Abschlussprüfung enthalten sein. Weiterbildungskurse, die an zwei Tagen absolviert werden, sind mehr wie Weiterbildungskurse, die sich auf ein sehr kleines Gebiet ausrichten. Doch da das Touristikmanagement einen großen Bereich abdeckt, sollte die Weiterbildung im Tourismus idealerweise mehrere Monate oder gar mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Denn nur so kann sichergestellt werden, dass die unterschiedlichen Bereiche des Tourismus überhaupt abgedeckt werden können. Schon der erste Blick auf die Website macht in der Regel einen recht positiven Eindruck. In der Regel ist dies der Fall. Aber anstatt nur auf Ihr Gefühl zu achten, prüfen Sie, ob der Provider die folgenden Bedingungen erfüllt: Einen seriösen Dienstleister.... ist für Rückfragen erreichbar und unterstützt Sie während des Trainings (telefonisch, per E-Mail oder persönlich).

gibt Aufschluss über Zielsetzung, Inhalt, Vorgehensweise und Weiterbildungskosten. ZusÃ?tzlich gibt es Erfahrungsberichte von AbsolventInnen der gewÃ?nschten touristischen Weiterbildung zu durchsuchen. Die Studiendauer kann zwar etwas höher sein, wird aber auch mit einem internationalen Studienabschluss honoriert und versprechen sehr gute Aufstiegsmöglichkeiten. Die Studiengänge Bachelor und Master umfassen die Bereiche allgemeines Touristikmanagement, Internationale Tourismuswirtschaft, Tourismus, Hotel- und Veranstaltungsmanagement, Sporttouristik, Gesundheitstourismus, Nachhaltigkeitstourismus oder Luftverkehrsmanagement - für jedes Berufsziel gibt es einen geeigneten Ausbildungsgang.

Auch viele touristische Kurse können während der Arbeitszeit studiert werden. Sie müssen also Ihren Beruf nicht für das Lernen abgeben. Wer mehr über Tourismus im Betrieb lernen möchte, hat zwei Möglichkeiten: Am Tag zur Berufstätigkeit und am Abend oder am Wochende zum Besuch des Unterrichts an der Universität - es gibt unterschiedliche Teilzeit-Modelle.

Auch interessant

Mehr zum Thema