Weiterbildung Personalentwicklung

Fortbildung in der Personalentwicklung

Wenn Sie sich im Bereich der Personalentwicklung weiter qualifizieren wollen, haben Sie die Qualifizierung Ihrer Wahl. Sie suchen eine Weiterbildung in der Personalentwicklung? Lernen Sie unsere vielfältigen Trainingsformate kennen! Durch die Weiterbildung in der Personalentwicklung (IHK) übernehmen Sie bald neue Aufgaben!

Personalentwicklung Weiterbildung| Kursverzeichnis und Informationen

Sie möchten wissen, was Sie über die einzelnen HR-Schulungen wissen müssen? Hier finden Sie alle Informationen. In der Personalentwicklung gibt es zahlreiche Weiterbildungsangebote für unterschiedlichste Adressaten. Nichtsdestotrotz befassen sie sich alle mehr oder weniger mit dem selben Themenbereich, und zwar der beruflichen und beruflichen Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter.

Dies sollte möglichst im Sinne der übergreifenden Unternehmensziele erfolgen und muss auch die jeweiligen Anforderungen und Bedingungen der einzelnen Mitarbeitergruppen mitberücksichtigen. Entsprechend befasst sich das Curriculum der Weiterbildung im Personalbereich nicht nur mit humanen, sondern auch mit unternehmerisch-strategischen Gesichtspunkten wie....

In der Personalentwicklung gibt es jedoch, wie bereits erwähnt, viele verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, die sich zum Teil in ihrem Ausmaß und Schwerpunkt unterscheiden. Deshalb ist es empfehlenswert, dass Sie sich vor der Registrierung sehr sorgfältig überlegen, was Sie von Ihrer Personalentwicklungs-Weiterbildung erwarten, welche Lerninhalte und Themen für Sie von besonderem Interesse sind und dann die jeweiligen Curricula exakt gegenüberstellen.

Die Anforderungen, die Sie erfüllen müssen, um Personalentwicklerin zu werden, hängen ganz davon ab, an welchem Training Sie teilgenommen haben. Wenn Sie sich beispielsweise für eine verkürzte und ungezwungene Ausbildung entscheiden, sind in der Regel keine speziellen Qualifizierungen erforderlich. Ganz anders verhält es sich, wenn Sie sich z.B. für eine wissenschaftliche Weiterbildung oder ein berufsqualifizierendes Studium bewerben.

Dies erfordert in der Regel entweder eine abgeschlossene Ausbildung, einen höheren Bildungsabschluss, einen ersten akademischen Grad oder gar eine Verknüpfung davon. Deshalb sollten Sie sich immer zeitnah über die unterschiedlichen Zulassungsbedingungen für Ihre gewünschte Weiterbildung in der Personalentwicklung unterrichten - und zwar zeitnah, sonst verpassen Sie möglicherweise wesentliche Daten und Fristen!

Weiterbildung im Personalentwicklungsbereich kommt "in fast allen Variationen und Farben" - und gerade deshalb ist es fast nicht möglich, eine pauschale Aussagen über Laufzeit und Ablauf zu treffen. Grundsätzlich kann eine korrespondierende Weiterbildung zwei Tage, aber auch zwei Jahre dauern - je nach Zielgruppen und Einstellung.

Bei kürzeren Kursen, die einige Tage oder eine ganze Woche-Leistung dauern, sind die Studenten in der Regel nicht für den Job qualifiziert. Andererseits muss etwas mehr Zeit für die Weiterbildung in der Personalentwicklung, die zu beruflichen Qualifikationen führt, aufgewendet werden. Sie dauern in der Regel mehrere Jahre. Die Weiterbildung in der Personalentwicklung wird in verschiedenen Varianten angeboten: als Präsenzveranstaltung, in Teilzeitarbeit oder ganz als Fernunterricht.

Es sind vor allem die kurzen Schulungen, bei denen die Teilnehmenden während der gesamten Kursdauer körperlich präsent sein und an den Lehrveranstaltungen teilzunehmen haben. In der Personalentwicklung dagegen wird in der Regel eine Mischung aus Präsenzlehre und selbständigem Selbststudium oder Fernstudium eingesetzt. Interessierte, die arbeiten und ihren Beruf und ihr Gehalt nicht für die Weiterbildung abgeben wollen, können ebenfalls an den Lehrgängen teilhaben.

So zum Beispiel der IHK-Personalentwicklungskurs, in dem die Teilnehmenden unter der Woche selbständig und am Freitag und Samstag in halbtägigen Seminaren unterrichten. Fernlernen ist eine spezielle Weiterbildungsform der Personalentwicklung. Gewöhnlich bekommt man hier die passenden Lerndokumente entweder on-line oder per Briefpost und erwirbt diese dann im Eigenstudium.

Abhängig von der Personalentwicklung kann es jedoch verschieden viele Präsenzveranstaltungen oder -sitzungen sein; während einige Fernstudien ganz ohne auskommen, wird bei anderen der Besuch regelmäßiger Seminare (die in der Regel an den Wochenende oder im Haus stattfinden) erforderlich. Möchten Sie vorab wissen, wie viel Teilnahme erforderlich ist, sollten Sie sich immer vorab an den entsprechenden Organisator wenden.

Eine solche ist die Erkennung von Weiterbildung; dies betrifft sowohl die Personalentwicklung als auch allgemein, da es große Differenzen zwischen den unterschiedlichen Bildungsangeboten hinsichtlich des Qualifikationsniveaus und (leider) oft auch der Qualitäten gibt. Entsprechend schätzen die Arbeitgeber die unterschiedlichen Grade verschieden ein. Letztendlich kommt es darauf an, welche Zielsetzungen Sie mit Ihrer entsprechenden Weiterbildung anstreben.

Sie suchen einen Berufseinstieg in die Personalwirtschaft und möchten diesen durch geeignete Weiterbildung realisieren? Sie sollten dann darauf achten, dass der von Ihnen gewählte Studiengang mit einem Berufsabschluss (z.B. Staats- oder IHK-Prüfung) abgeschlossen wird, der auch auf dem Stellenmarkt ein gewisses Maß an Bekanntheit und Bekanntheit erlangt.

Anders verhält es sich jedoch, wenn Sie in der Personalwirtschaft arbeiten und Ihr Wissen nur weiter vertiefen oder erweitern wollen. Es gibt hier zahllose Anbieter und Lehrveranstaltungen, die in der Regel mit einer Urkunde des entsprechenden Institutes abgeschlossen werden. Wenn du nur die Ausbildung machst, um deinen Job zu verbessern, spielt es keine Rolle, was danach auf deinem Diplom steht.

Wenn Sie jedoch eine Promotion oder eine spezielle Position suchen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie über einen abgeschlossenen Hochschulabschluss verfügen. Sie können dies auf verschiedene Arten tun. Eine zweite Variante ist die Auswertung des Erscheinungsbildes des Anbieters: Hat er einen netten und kompetenten Kundendienst sowie die Gelegenheit, alle Kursinformationen vorab abzurufen?

Klare Warnsignale dagegen sind ein zweifelhaftes Erscheinungsbild, der Drang zum raschen Abschluss eines Vertrages und die Verweigerung, ohne Registrierung die konkreten Angaben zum konkreten Inhalt des Angebots zu machen. Dann ist es besser, die Hände davon zu nehmen!

Auch interessant

Mehr zum Thema