Weiterbildung Mba

Fortbildung Mba

Der MBA ist eine Managementausbildung nach einer ersten Phase der beruflichen Tätigkeit. Aus konzeptioneller Sicht ist ein MBA ein Master. Überprüfen Sie, ob Ihre beruflichen Perspektiven durch ein MBA-Studium verbessert werden können. Wenn der begehrte MBA-Titel zum Geldfresser wird. MBA: Der Master of Business Administration (MBA) qualifiziert Sie sowohl für Managementaufgaben als auch für den öffentlichen Dienst.

Managementweiterbildung

Mit einem MBA erwerben Sie eine Qualifikation, die viele Unternehmen anspricht. Das Kürzel MBA steht für Business Administration. Der MBA ist ein Weiterbildungsmaster, der im Unterschied zum Konsekutivmaster nicht direkt mit einem Bachelor-Abschluss verbunden ist.

Die Weiterbildungsmaßnahme für Menschen, die mit beiden Füßen auf dem Boden liegen und sich trotzdem weiterentwickeln wollen. Dabei fusionieren mehrere Betriebe und eine Business School entwirft ein auf die Beteiligten - die Mitarbeiter der Betriebe - abgestimmtes Seminar. Die berufsbegleitende Weiterbildung für Berufstätige erfolgt durch einen MBA.

Und was ist eine Business School? Die Business-Schulen sind in ihrem Heimatland, den USA, an Hochschulen angeschlossen. Es gibt viele unabhängige Privatschulen in Europa, einige davon von Firmengründern. Beispielhaft für Business-Schulen in Deutschland sind die Mannheim Business School der Uni Mannheim und die Goethe Business School der Uni Frankfurt.

Der persönliche Maßnahmenplan ist ein erster wesentlicher Baustein bei der Wahl eines passenden MBA. Hilft es bei der Anschaffung eines MBA? Nicht unwesentlich für die Zulassung zum MBA sind die Studiengebühren. Postgraduierte Masters sind immer gebührenpflichtig, die Preise für einen MBA liegen zwischen 250 und zwölftausend Euros pro Jahr.

Zahlreiche Teilnehmende nutzen privates Sparen oder nehmen Kredite von einer Hausbank in Anspruch. Der erste Schritt ist eine Bewerbungsmappe, die einen schriftlichen Leistungsnachweis, praktische Erfahrungen und entsprechende Fremdsprachenkenntnisse (GMAT- und TOEFL-Ergebnisse), einen Aufsatz zur Leistungsbereitschaft und zwei bis drei Zeugnisse von ehemaligen ArbeitgeberInnen und HochschullehrerInnen enthält.

Sämtliche Informationen, Dienstleister, Studienangebote

Mit dem Master of Business Administration, kurz MBA, wird ein optimales Studium angestrebt, um wichtiges betriebswirtschaftliches Wissen zu erwerben und damit die typischen Aufgaben in der Wirtschaftsförderung zu meistern. Inzwischen gibt es eine große Auswahl an MBA-Studiengängen - Weiterbildungswillige haben die Qual zu haben. Was sagt der Absolvent in seinen Berichten über den Vorteil seines Lebens?

Die Betriebswirtschaftslehre ist ziemlich teuer. Das Studienhonorar liegt zwischen ca. 9.000 und über 75.000 EUR. Bei den meisten der von uns interviewten Hochschulabsolventen heißt es "Ja", aber die Teilnehmer gaben auch an, dass die durchschnittlichen Gesamtausgaben (inklusive Fahrtkosten etc.) 20.000 - 35.000 EUR betragen. Das MBA-Studium unterscheidet sich von einem "normalen" MBA durch die Konzentration auf Management-Know-how.

Die meisten Lehrveranstaltungen erfordern darüber hinaus ein gewisses Maß an Arbeitserfahrung, im Unterschied zu "normalen" Masterstudiengängen, die unmittelbar mit dem Bachelor-Abschluss verbunden werden können. Das Spektrum erstreckt sich von allgemeinen Managementprogrammen bis hin zu speziellen Lehrgängen wie IT-Management oder Gesundheitswissenschaft. Sie können in unserer umfangreichen Datenbasis alle namhaften Business-Schulen nach verschiedenen Gesichtspunkten sortiert anzeigen lassen, um so schnell wie möglich die richtige auszusuchen.

Auch interessant

Mehr zum Thema