Weiterbildung Gesundheitswesen

Fortbildung Gesundheitswesen

Fortbildung in Medizin, Pflege und Gesundheit. Sie wollen einer Karriere im Gesundheitswesen Auftrieb geben? Danach eine Fortbildung! Ausbildung und Weiterbildung im Gesundheitswesen. Fortbildung im Sozial- und Gesundheitswesen.

Fortbildung für die Bereiche Humanmedizin, Krankenpflege und Gesundheitswesen

Die Medizin-, Gesundheits- und Pflegebranche ist auf kompetente Mitarbeiter zur Erfüllung ihres Aufgabenbereichs und zur Erbringung angemessener Dienstleistungen angewiesen. 2. Hoher Sicherheitsstandard und ständige Innovationen in den Arbeitsabläufen machen es unerlässlich, im Gesundheitswesen auf dem neuesten Wissensstand zu sein. In unserem Angebot finden Sie alle wichtigen Weiterbildungs- und Umschulungskurse zur Qualifizierung Ihrer Kompetenzen: Sie können sich in unseren Praxismanagement-Kursen weiterqualifizieren, Ihren Einstieg in die tägliche Praxis mit unseren auf Sie zugeschnittenen Kursen vereinfachen oder die Grundlagen für die entsprechende Software-Lösung Medistar lernen.

Besichtigen Sie zum Beispiel unsere Berufsausbildung zur Pflegekraft oder eines unserer vielen Weiterbildungsangebote für den erfolgreichen Einstieg in den Medizin-, Gesundheits- und Pflegebereich. Von wem wird finanziell unterstützt? In einem ersten Schritt erfolgt die Auswahl einer geeigneten Weiterbildung. Alle unsere Lehrgänge sind bescheinigt - damit entsprechen wir den Voraussetzungen für die Finanzierung.

Weiterbildung im Gesundheitsbereich

Weiterbildung ist in erster Linie eine Aufgabe, die sich aber auszahlen wird. Wer sich jedoch für dieses Konzept entschieden hat, sollte sich bewusst sein, dass Weiterbildung neben der Arbeit eine nicht zu unterschätzende doppelte Belastung ist. Deshalb sollte man sich vor der Zulassung einer beruflichen Weiterbildung sorgfältig Gedanken darüber machen, ob man die notwendige Leistungsbereitschaft und das Stehvermögen einbringt.

Die vielen langfristigen Nutzen der Weiterbildung können als positive Anreize dienen: Sie erwerben neue Berufsqualifikationen, ohne Ihr Gehalt oder Ihre Position zu vernachlässigen, und die zeitlich begrenzte Möglichkeit, die Inhalte in ihrem eigenen Tempo zu bearbeiten und an ihre Bedürfnisse und ihren Stundenplan anpassen zu können.

Sie sehen, es gibt sowohl Vor- als auch Nachteile, die mit der Weiterbildung verbunden sind. Also, bevor Sie sich für eine Ausbildung entscheiden, sollten Sie Ihre eigene Motivierung in Frage stellen und sich selbst ehrlich einschätzen. Nehmen Sie sich die Zeit, sich über die unterschiedlichen Arten und Arten der Weiterbildung, die wir im Anschluss präsentieren, detailliert zu erkundigen, um die richtige Lösung zu suchen.

Weiterbildungskurse gibt es nicht nur in Fernkursen, sondern auch als Abend- oder Wochenendkurse. Durch die unterschiedlichen Ausführungen ist es möglich, die für Ihre Lebensbedingungen am besten geeignete Lernform zu finden. Sie sollten sich auch überlegen, welchen Abschluss Sie anstreben - einen Hochschulabschluss wie z. B. Bachelors oder Masters (Fernstudium), einen IHK-Abschluss (Weiterbildung) oder ein Zeugnis (Studium), das besondere Kompetenzen in einem Teilbereich nachweist.

Es gibt den Unterscheid zwischen Fernunterricht und Weiterbildung. Nachfolgend werden die einzelnen Untersuchungsmodelle und deren Umsetzung vorgestellt. Fernunterricht ist die Weiterbildungsform, die zeitlich und räumlich grösstmögliche Freiheit gibt. Somit ermöglicht ein Fernlernstudium ein Höchstmaß an Kompatibilität von Beschäftigung und Lernen.

Auch die Starttermine sind variabel. Anders als beim Präsenztraining können Sie in der Regel jederzeit mit dem Fernlernen anfangen. Aber auch die große räumliche und personelle Beweglichkeit birgt ein gewisses Sicherheitsrisiko - denn ohne einen fixen Zeitplan, ohne motivierende Mitschüler und Lehrer ist ein sehr hoher Grad an Eigendisziplin erforderlich, um die Weiterbildung zu absolvieren.

Der Zeitbedarf für das Wochenlernen wird von den Instituten und Universitäten mit ca. 15 bis 20 Std. angegeben. Aber auch im Fernunterricht werden Sie nicht ganz allein sein. In den meisten Instituten gibt es Online-Plattformen oder Netzwerke, in denen Sie sich mit anderen Studenten oder Lehrenden über das Internet austauschbar sind.

Beim Fernunterricht ist es nicht möglich, auf eine persönliche Veranstaltung zu verzichten. In der Regel findet diese Veranstaltung am Wochende oder in einem Wochenblock statt, so dass Werkstudenten die Gelegenheit haben, sie in ihr Berufsleben zu integrieren. 2. Die Kurse im Klassenzimmer sind auch eine gute Gelegenheit, sich mit anderen Schülern und Lehrern zu unterhalten. Zusätzlich zum Fernstudiengang besteht die Weiterbildungsmöglichkeit im Rahmen des studienbegleitenden Präsenzstudiums.

Im Unterschied zum Fernunterricht gibt es fixe Unterrichtsstunden und eine Präsenzpflicht. Gegenüber dem Fernunterricht sind zwei der wichtigsten Pluspunkte des Präsenzunterrichts die Regelmässigkeit der Kurse und die Möglichkeit, sich direkt mit Kommilitonen oder Dozierenden auszutauschen. Andererseits ist diese Form des Studiums oder der Weiterbildung nur für Beschäftigte mit fester Arbeitszeit geeignet.

Wenn Sie einen Job haben, der Schichtarbeit oder unübliche Arbeitszeit beinhaltet (wie es im Gesundheitswesen oft der Fall ist), kann es für Sie schwierig sein, die regulären Ereignisse in Ihrem täglichen Leben zu bewältigen. Zudem ist die physische Nachbarschaft zum Trainingsort aufgrund der Anwesenheitsvoraussetzungen wesentlich größer als beim Distanzlernen.

Aufgrund der großen Zahl unterschiedlicher Weiterbildungsanbieter und -möglichkeiten im wissenschaftlichen und außeruniversitären Sektor ist es schwer, eine generelle Stellungnahme zur Anrechnung abzugeben. Einige Weiterbildungskurse werden mit einem institutseigenen Zeugnis abgeschlossen, das auf dem Markt nur einen niedrigen Wiedererkennungsgrad und damit geringe Bedeutung haben kann. In der nichtakademischen Weiterbildung ist die Angebotsvielfalt und die Unterschiedlichkeit der Einrichtungen viel grösser als im wissenschaftlichen Teil.

Dementsprechend haben auch Einrichtungen, die diesen Dienst nicht bieten, keine Möglichkeit, ein ZFU-Siegel zu erhalten. Selbst wenn dies nicht unbedingt ein Anzeichen für mangelnde Qualitäten sein muss, sollte man sich hier vorab darüber unterrichten. Im Falle der nicht-akademischen Weiterbildung ist es letztlich nur möglich, sich vor Beginn einer Fortbildungsmaßnahme über den jeweiligen Träger ausführlich zu unterrichten, Erfahrungen von anderen Studenten zu sammeln und den Anerkennungsgrad der jeweiligen Zertifizierungen zu erforschen.

Aus diesem Grund geben die Kultusministerien der einzelnen Länder Institutionen wie die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) oder AQAS e.V. zur Qualitätskontrolle in Auftrag. Nicht jede Weiterbildung bringt neue berufliche Möglichkeiten und Sichtweisen mit sich, wie die Qualität der Weiterbildung im Gesundheitswesen untersucht wurde.

Für viele Offerten sind umfangreiche Kenntnisse erforderlich, auf die die Organisatoren oft nicht hinreichend im Vorfeld verweisen. Bei anderen Fortbildungskursen dagegen fehlen die Lehrinhalte oder es wird nicht hinreichend erklärt, welche Fähigkeiten ein bestimmter Berufszweig mit sich bringen und welche Therapien z.B. ausschliesslich den Medizinern zur Verfügung stehen.

Es gibt verschiedene Internetquellen, wo Sie Auswertungen von nebenberuflichen Lehrveranstaltungen vorfinden. Sie können sich hier ein gutes Gefühl für die Inhalte und die Qualitäten der Kurse machen, die auf den Erlebnissen anderer teilnehmen. Selbst fragwürdige Werbeversprechungen und Angebote sollten Sie eher kritisch stimmen. In Zweifelsfällen ist ein Rückruf bei der Studentenberatung des entsprechenden Dienstleisters immer hilfreich, da die Servicequalität auch erste Aussagen über die Gesamtqualität der Universität zulässt.

Freundliche und gut informierte Mitarbeiter sowie die Möglichkeiten eines kostenfreien Schnupperkurses oder eines Tages der Offenen Tür zeugen von einer hochwertigen Einrichtung. Sie finden in unseren beiden Datenbeständen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Weiterbildung!

Mehr zum Thema