Weiterbildung für Berufstätige

Fortbildung für Berufstätige

Fortbildung ist nicht gleich Weiterbildung. Mit berufsbegleitender Weiterbildung investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft. Weiterbildung in Berlin für mehr Arbeitsplatzsicherheit, neue Herausforderungen und Karrierechancen. Schon der Preis entmutigt viele Profis. Fortbildung für Fach- und Führungskräfte im kaufmännischen und technischen Bereich sowie in den Bereichen IT, Immobilien und Gesundheitswesen.

Training für Profis: Was benötige ich?

Welches ist die passende Weiterbildung für mich? Jeder spricht vom lebensbegleitenden Lernens - aber wie finden Sie eine Weiterbildung, die Sie wirklich vorantreibt? Wo finden Sie das passende Angebot? Weiterbildungen sind nicht gleichbedeutend mit Weiterbildungen. Das Angebot an Kursen, Master-Studiengängen und Seminarangeboten ist breit gefächert und jeder ist im Begriff, sich weiterzuentwickeln.

Was für Weiterbildungen gibt es? Zunächst sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welche Weiterbildung für Sie von Interesse ist: Mit welchem Zweck wollen Sie Ihre Ausbildung fortsetzen? Berufliche Entwicklung: Sie qualifizieren sich in Ihrer jetzigen Funktion, vermitteln Ihnen zusätzliches Fachwissen für Ihre alltägliche Tätigkeit und machen Sie zu einem Spezialisten auf Ihrem Fachgebiet.

Oftmals fördern Betriebe diese Form der Weiterbildung entweder durch finanzielle Mittel oder durch Ausnahmen. Dazu gehört beispielsweise die Weiterbildung zum/zur SteuerberaterIn, WirtschaftsprüferIn oder FinanzanalytikerIn. Neuorientierung: Sie wollen sich professionell neu orientieren und sich für einen anderen Job oder eine andere Industrie ausbilden? Vielleicht sind Sie dann an einem berufsbegleitenden Studiengang interessiert. Das gibt Ihrer Karriere eine neue Ausrichtung.

MBA: Besonders gut für den Erwerb von Managementwissen für eine Managementposition und für Nicht-BWLer, die zusätzliches Wirtschaftswissen erwerben wollen. Dies kann notwendig sein, wenn Sie eine bestimmte Karrierestufe erreichen, aber auch, wenn Sie sich professioneller auf kaufmännische Führungspositionen vorbereiten wollen. Wohin möchte ich mich weiterentwickeln?

Vor allem größere Unternehmen bieten oft ein breites Spektrum an Weiterbildungsangeboten an - die in der Regel gut auf die Bedürfnisse Ihrer Industrie und Ihres Unternehmens zugeschnitten sind. Wer seine Berufsausbildung fortsetzen will, ist hier an der richtigen Adresse. Teilzeitstudiengänge und Executive Studies werden von Business-Schulen, Universitäten und Fernuniversitäten durchgeführt. Darüber hinaus gibt es Sonderschulen, Institutionen und freie Ausbilder.

Hier ist es auch oft schwierig, die Programmqualität zu beurteilen. Welchen Nutzen hat meine Ausbildung? Wo finden Sie unter den meisten Weiterbildungsanbietern das höchste fachliche und didaktische Angebot? Für Business-Schulen sind sie ein gängiger und zuverlässiger Qualitätsindikator (Übersicht der wichtigen Akkreditierungen).

Dennoch können sie gute und attraktive MBA-Programme zu vergleichsweise niedrigen Kosten anbieten. Im Allgemeinen ist jedoch bei sehr kleinen Studiengängen Zurückhaltung angebracht, da es leicht ist, ein Meerschweinchen für noch unausgereifte Studiengänge zu werden. Recherchieren Sie in Unternehmensnetzwerken wie XING, die die gesuchte Ausbildung bereits abgeschlossen haben, und kontaktieren Sie diese.

Ranglisten liefern auch gute Informationen über die Güte. Bei den MBA-Programmen sind die der Financial Times und bei den USA das Business Week-Ranking (Übersicht der bedeutendsten MBA-Rankings) am bedeutendsten. Abhängig davon, wo Sie studieren, können Sie auch die aktuellen Hochschulrankings, wie z.B. das Hochschulranking, einsehen. Ist Weiterbildung sinnvoll und welche Möglichkeiten der Finanzierung gibt es?

Nach Angaben des Bundesministeriums für Bildung u. Wissenschaft (BMBF) wird Weiterbildung immer mehr gefragt. Rund 43% der 19- bis 65-Jährigen nahmen 2006 an zumindest einer Fortbildungsveranstaltung teil, zwei% mehr als 2003. Kompakter Wissenstransfer ist sehr beliebt: Über die Hälfe der abgeschlossenen Weiterbildungskurse waren Tagesveranstaltungen wie Konferenzen und Vorlesungen.

Schließlich nahm ein Drittel der Umfrageteilnehmer an mehrwöchigen oder monatelangen Weiterbildungskursen teil. In der Arbeitswelt ändern sich Technologie und Ansprüche an die Mitarbeiter immer mehr. Ein Teil des in den Schulen und Universitäten erworbenen Wissens ist bereits nach zwei Jahren überholt - das Fachwissen beispielsweise ist in dieser Zeit doppelt vorhanden.

Das Weiterbildungsinteresse ist jedoch nicht auf allen Bildungsebenen gleich hoch. Unterschiedliche Untersuchungen haben ergeben, dass der "typische" Weiterbildungsteilnehmer vier Qualitäten vereint: Er ist bereits hoch qualifiziert, jugendlich, mÃ? Die Weiterbildung wird daher in erster Linie in das künftige Managementteam gesteckt.

Nachwuchswissenschaftler sind mehr an ihrer fachlichen Weiterentwicklung interessiert und auch die Investitionsbereitschaft der Betriebe in diese Gruppe steigt. Wofür ist meine Ausbildung gedacht? In vielen großen Betrieben wird den Beschäftigten eine breite Palette von Weiterbildungsangeboten angeboten, die teils kostenfrei oder teils vom Betrieb kofinanziert werden.

KPMG Mitarbeiter können sich zu Steuerberatern ausbilden lassen und Freshfields bietet Fachkurse und Managementseminare für Juristen an. Es gibt aber auch nationale und überregionale Unterstützungsprogramme, durch die einzelne Weiterbildungsmaßnahmen gefördert werden können. Darüber hinaus können Sie auch steuerliche Weiterbildung in Anspruch nehmen. Ab wann ist Weiterbildung sinnvoll? Untersuchungen haben ergeben, dass es Arbeitsuchenden, die ihre Qualifikationen verbessern, einfacher fällt, wieder einen Arbeitsplatz zu bekommen.

Aber auch für die Mitarbeiter zahlt sich das Commitment aus: In der kommenden Lohnverhandlung können Sie die zusätzliche Qualifikation als wesentliches Kriterium nutzen. Für den Geldbetrag ist es besonders gut, wenn eine zusätzliche Qualifikation den Einstieg in einen anderen Arbeitsplatz ermoeglicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema