Weiterbildung bw

Fortbildung bw

Fortbildung im Zeichen des demografischen Wandels. Eine gute Ausbildung als wichtiger Standortfaktor. Bundesministerium für Bildung und Forschung Baden-Württemberg Die Zeit der Informations- und Informationsgesellschaft verlangt von uns allen, dass wir uns ständig weiterbilden. Weiterbildung als unverzichtbarer Baustein unseres Bildungswesens ist auch ein wichtiger arbeitsmarktpolitischer Teil. An der Ausgestaltung der Weiterbildungsbedingungen ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung mitbeteiligt.

Gemeinsam mit der Industrie und den Bildungseinrichtungen wurde in Baden-Württemberg ein Ausbildungsmarkt nach den Prinzipien der Institutionen- und Methodenkompetenz, der Flexibilisierung und des Wettbewerbes aufgebaut.

Damit ist ein neuartiges, zeitgemäßes, zielgruppen- und bedarfsorientiertes Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten entstanden. Zu den Kernaufgaben des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung, Beschäftigung und Wohnungswesen gehört die Weiterbildungsförderung. So werden zum Beispiel Modellvorhaben im Bereich der betrieblichen Weiterbildung und Projekte zur Erhöhung der Übersichtlichkeit eines bundesweiten Weiterbildungsangebots nach dem Prinzip der Hilfen zur Selbsterziehung vorangetrieben.

Im Rahmen der Finanzförderung spielt die Bewusstseinsbildung für Weiterbildung, zielgruppengerechte Qualifizierungsmassnahmen für Geringqualifizierte und andere von der Weiterbildung entfernte Gruppen sowie für Fach- und Führungskräfte eine ebenso grosse Bedeutung wie die Fragen der Mitarbeiterentwicklung und -qualifikation in kleinen und mittelständischen Betrieben. Überwachung des Netzwerkes zur beruflichen Entwicklung.

Weiterbildungsrichtlinien (WBO 2006, ab 01.05.2018)

Das neue Weiterbildungsreglement ist in drei Bereiche gegliedert: Sektion A enthält den Absatzteil. Sektion B deckt die Bereiche, Fach- und Fachkompetenzen ab. Sektion C beinhaltet zusätzliche Schulungen. Fortbildungsordnung der Ärztekammer Baden-Württemberg vom 15. März 2006 (vollständiges Dokument)[PDF] Aktuelle Version vom 11. April 2018; aktuelle Version vom 11. Juli 2017; Teil der Fortbildungsordnung der Ärztekammer Baden-Württemberg vom 16. April 2006, gültig ab 11. April 2006; in Auszügen.

Auszüge aus der Ausbildungsordnung der Landärztekammer Baden-Württemberg vom 16. April 2006, gültig ab 12. April 2018: Hier sind die Bereiche, Fach- und Fokuskompetenzen mit den entsprechenden Begriffsbestimmungen, Ausbildungszeiten und Leitfäden zum Ausbildungsinhalt inklusive Logbüchern aufgeführt. Die Zusatzschulungen mit den entsprechenden Begriffsbestimmungen, Schulungszeiten und Leitfäden zu den Schulungsinhalten inklusive Logbüchern sind hier zu sehen.

Methodenempfehlungen, Lehr- und Lernmaterialien sowie Lehrziele für die in der entsprechenden Zusatzausbildung erforderlichen Lehrveranstaltungen.

Mehr zum Thema