Was Versteht man unter dem Dualen system der Berufsausbildung

Wie ist das duale System der Berufsausbildung gemeint?

Wie ist das duale System der Berufsausbildung gemeint? wenn dieser Ausbildungsgang anerkannt wird. in diesem Fall das duale Ausbildungssystem? Heute stehen viele Jugendliche nach der Schule. Das duale Studium ist eine Herausforderung.

Duales System in Österreich

Psychische Gesichtspunkte der Berufswahl und Berufswahl. Arnold, R. (1982). Tätigkeit, Unternehmen, Ausbildungsarbeit. Wirtschaftkammer Oberösterreich (Hrsg.): Rechtgrundlagen der Lehrlingsausbildung, Okt. 2001. Das jetziges Weiterbildungssystem wurde im Wesentlichen durch die Internetpräsenz geprägt ersetzt, die nach der Gewerblichen Ordnung von 1869 stattfand. AuÃ?erdem findet man auch Bestandteile der mittelaterlichen "Meisterlehre", vor allem in den gewerblichen Bereichen, allerdings in geÃ?nderter Fassung (âDie Lehrlingsausbildung im Mittelalter war ein Mittel zur mengenmaÃ?geblichen und quantitativen Kontrolle des Nachwuchses als Aus- und Weiterbildung im gesellschaftspolitischen Bereich Zunftgefüge).

Auch der Schulteil des dualen Berufsbildungssystems von heute ist das Ergebnis eines sich über mehrere Jahrzehnte hinziehenden Prozesses: die schrittweise Einschulung von Berufsbildungsprozessen bei der Weiterentwicklung der Schule zur Weiterbildungsschule (vgl. ARNOLD, R., 1982, S. 7.). Seit 1964 wird der Ausdruck "duales System" benutzt, der sich auf eine wechselseitige Beziehung zwischen schulischer und betrieblicher Berufsausbildung bezieht (vgl. ARNOLD, R., 1982, S. 148 f.).

Im Berufsbildungsgesetz (BAG) ist das System dual reguliert (vgl. Wirtschaftkammer Oberösterreich (Hrsg.), 2001, S. 3.). Während dieser Zeit wird je nach Branchenzugehörigkeit zwischen zwei Standorten umgeschaltet, allerdings gibt es Differenzen, ob die Lernenden an einem Tag pro Tag in der Woche zur Schule gehen oder in einem längeren Block (für ca. 2 Monate).

Lernstandort Unternehmen: Lernstandort Berufsschule: vgl. auch "Situative Interessenprüfung".

Doppelsystem

Dennoch gibt es mehrere Wege, einen Berufsstand zu erlangen. Großer Vorteil: Die Auszubildenden erwerben nicht nur die theoretische Basis, sondern auch praxisnah. Jedoch ist der Unternehmer nicht zur Übernahme seines Auszubildenden gezwungen. Im dualen System wird davon ausgegangen, dass der Praktikant einen Job hat. Dennoch gibt es für Praktikanten im dualen System besondere Bedingungen.

Dabei werden neben allgemeinen Fächern wie z. B. Germanistik und Mathematik auch fachspezifische Grundkenntnisse erlernt. Die Kurse können ein oder zwei Tage pro Tag oder in Blocks für eine oder zwei Tage pro Tag ablaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema