Was Verdient ein Azubi

Das verdient ein Lehrling

Die Leistungsbilanz für Studenten und Auszubildende bedeutet finanzielle Unabhängigkeit. Lehrlingsgehälter: Wer verdient wie viel? Im Jahr 2009 stiegen die Löhne und Gehälter für die Auszubildenden so stark wie seit 14 Jahren nicht mehr. Trotzdem kommen die meisten Auszubildenden mit ihrem Gehalt kaum aus. Die Diskrepanz zwischen den Berufsgruppen ist groß: Schifferinnen und Schiffer erhalten im Monat beinahe 1.

000 EUR, Friseurlehrlinge hungern. Die Auszubildenden haben chronischen Geldmangel, daher ist jeder einzelne Cent mehr im Geldbeutel.

Schließlich hat sich das Haushaltsbudget vieler Azubis 2009 leicht verbessert: Nach einer Evaluierung des BIBB sind die tariflichen Ausbildungsvergütungen im vergangenen Jahr erheblich gestiegen. In Westdeutschland verdient ein Praktikant durchschnittlich 679 EUR pro Monat, in Ostdeutschland 595 EUR. Dies sind 3,3 und 4,9 Prozentpunkte mehr als im Jahr zuvor.

Noch deutlicher war die Gehaltssteigerung 1995, damals um 3,4 Prozentpunkte im Westteil und um 8,3 Prozentpunkte im Ostens. Ein Malerlehrling im Westdeutschen Raum erhält beispielsweise 421 EUR im Monat, sein ostdeutscher Arbeitskollege nur 388 EUR. Ein Westflorist verdient 460 Euros, im Orient muss sie sich mit 312 Euros begnügen.

Im Jahr 2009 wurden zwei Prozentpunkte aufgeholt, so dass ein östlicher Auszubildender nun im Durchschnitt 88 Prozentpunkte des Gehalts seines westlichen Berufskollegen einnimmt. Selbst in den mittleren Rängen der Lohnliste mit monatlichen Gehältern zwischen 462 und 808 EUR pro Monat gibt es immer noch eine Lücke zwischen Orient und Okzident, beispielsweise bei Medizinern, Kfz-Mechatronikern, Bankern, Kfz-Mechatronikern, Industriesachbearbeitern, Köchen und Gartenbauern.

Die östlichen Auszubildenden hingegen liegen auf Augenhöhe mit ihren westlichen Kolleginnen und Kollegen und erhalten 738 EUR. Den gleichen Betrag bringen auch die Auszubildenden der Binnenschifffahrt landesweit mit: 949 EUR. In Ostdeutschland geht es den Friseuren viel, viel schlimmer. Du bekommst nur 269 Euros, die Untergrenze.

Mit 895 und 709 EUR verdient der Bauarbeiter im Westteil des Landes, und auch die Ausbildung im öffentlichen Bereich wird mit mehr als 700 EUR in überdurchschnittlicher Höhe vergütet. In Westdeutschland erwirtschafteten männliche Azubis im Durchschnitt 692 EUR, Auszubildende Frauen 658 EUR. Die Differenz zwischen Mann und Frau in Ostdeutschland lag bei 610 gegenüber 569 EUR.

Der Unterschied besteht darin, dass sich die jungen Damen öfter für einen Beruf mit niedrigerem Gehalt entschieden haben, z.B. als Florist oder Friseur und weniger häufig als Maurer oder Mechatroniker.

Auch interessant

Mehr zum Thema