Was kann man Dual Studieren

Wie kann man dual studieren?

Duales Studium bedeutet, praktisches Lernen im Unternehmen mit einem theoretischen Studium zu verbinden. In welchen Fächern kann ich dual studieren? Welche Studiengänge wie Psychologie oder Medizin gibt es nicht als duales Studium? Warum und was sind Alternativen?

Dual Study Media | Was kann man dual studieren?

Alles Wissenswerte rund um das duale Medienstudium: Universitäten und Fachhochschulen sowie Informationen und Hinweise zum Erwerb eines Studienplatzes. Beides ist mit einem Doppelstudium möglich. Mit einem Doppelstudium arbeiten Sie in einem (Medien-)Unternehmen und studieren parallel - immer im Gegenzug. Schlussfolgerung: Ein Doppelstudium ist für Sie optimal, wenn Sie einen Hochschulabschluss (Bachelor) erwerben wollen, aber ebenso sehr die Praxis.

Die Mehrzahl der Dual-Media-Kurse hat eine ausgeprägte unternehmerische Orientierung mit Führungscharakter. In den meisten Studiengängen werden die Bereiche Medien- und Kommunikationswirtschaft behandelt - oft als Vertiefung im Rahmen eines betriebswirtschaftlichen Studiums, aber auch als eigenständiger Lehrgang. Abhängig von der Universität haben einige dieser Studienrichtungen eine Schnittstelle zu Public Relations, Mediengestaltung, Mediapsychologie oder Publizistik.

Hinzu kommen einzelne Doppelstudiengänge in den Bereichen Digital Media, Video & TV, Game Design oder Media Informatics. Mit einem Doppeldiplom können Sie nicht nur eine kaufmännische Ausbildung absolvieren, sondern auch in den Bereichen Design, Multimedien und Informationstechnik starten. Der eine Teil des Studiums umfasst praktische Erfahrung und der andere Teil Theorien.

Sie studieren also nicht notwendigerweise mehr als andere Vollzeitstudenten, aber Sie haben ein großes Plus in Ihrem Lebenslauf: Arbeitserfahrung. Ausgenommen sind Doppelstudiengänge, die erst nach einem Jahr Tätigkeit im Betrieb beginnen. Die Studiendauer (Studium und praktische Erfahrung im Unternehmen) beläuft sich in diesem Falle auf eineinhalb Jahre.

In einigen Fällen sind die dualen Medienstudiengänge auch an die berufliche Bildung gekoppelt. Am Fachgymnasium des Mittelstandes (FHM) studieren zum Beispiel Einkäufer, Medieneinkäufer Digital und Print, Einkäufer für audio-visuelle Kommunikation, Einkäufer für Marketing-Kommunikation und Einkäufer für Dialog-Marketing den Lehrgang Medienmanagement & Innovationen binär. In Flensburg, wo der Doppelstudiengang Media Informatics durchgeführt wird, werden die dualen Studierenden auch zu Mediengestaltern im Bereich Digital und Print mit den Schwerpunkten Design und Technologie ausgebildet.

Doppeldiplomstudiengänge mit anerkannter beruflicher Ausbildung werden als ausbildungsintegriertes Hochschulstudium betrachtet. Es ist nicht bei allen Dual-Media-Studiengängen eine Ausbildung erforderlich. Auch wenn ein Zweitstudium ein schöner Pluspunkt ist - mit einem praxisintegrierten Mediastudium sammeln Sie so viel praktische Erfahrung, dass Sie trotzdem sehr gut ausgebildet sind und Ihren Mitbewerbern mit einem "normalen" Studienabschluss bei der Stellensuche noch einige Nasen vorauseilen.

Die Ausgestaltung der praktischen und theoretischen Phasen hängt von der Universität und dem Partnerunternehmen ab. Am bekanntesten ist das 3-Monats-Modell, das einen Studienwechsel an der Universität und die Zusammenarbeit im Betrieb alle drei Monate ermöglicht. Ein paar wenige Zeitbeispiele: An der Fachhochschule Hamm-Lippstadt müssen die Doppelstudenten des Studienganges Social Media and Communication Informatics ihr erstes Studienjahr als Informatiker oder Mediendesigner für Digital- und Printmedien absolviert haben.

In der zweiten und dritten Ausbildung gehen die beiden Studierenden einen Tag pro Woche ins Berufsleben und verbringen die verbleibenden vier Tage an der Universität. In Ansbach beginnen die beiden Studierenden bereits 12 Monaten nach ihrem Praktikum im Betrieb ihr duales Hochschulstudium in den Bereichen Medien und Kommunikation.

Aber auch die Universität hat von Beginn an die Chance, ein paralleles Studieren zu ermöglichen. Die Lehrveranstaltungen im Doppelstudium MediaManagement und Innovation finden an der FHM vor allem an den Wochenende statt. Hier wird hauptberuflich gearbeitet und die Lernzeit darum herum aufgebaut. Der Lehrgang Communication & Media Managment an der Internationalen Fachschule für Unternehmensführung (IST-Hochschule für Management) erfolgt als Fernlernen und kann auch zeitgleich mit einer Lehre oder einer Tätigkeit in einem Betrieb absolviert werden.

Durch Online-Vorlesungen /Tutorials, Webinare und ähnliche Online-Übungen erwerben die dualen Studenten die Lehrinhalte selbst. Nur für Prüfungen müssen sie in einem Lernzentrum sein. Sie sehen - unterschiedliche zeitliche Modelle sind möglich: Die Vergabe von dualen Studienplätzen erfolgt durch Firmen und Universitäten. So können Sie sowohl nach geeigneten Firmen als auch nach Universitäten recherchieren.

Die einfachste Möglichkeit, ein duales Studium zu finden, ist über Stellenbörsen, wo Firmen ihre Stellenangebote veröffentlichen, oder über die Universitäten selbst. auf einen Klick. Natürlich können Sie auch in den großen Jobportalen wie Stepstone nach einem Dual Media Studium suchen: Wer lieber über die Universitäten nach einem Doppelstudium sucht, kann oft auf deren Websites eine Liste der Partnerfirmen finden.

Wenn Sie Ihren Ausbildungsplatz über ein eigenes Büro suchen, müssen Sie sich für die Position bei uns schreiben. Der Fortgang ist ganz vom Betrieb abhängig. Für kleinere Firmen kann ein Bewerbungsgespräch zu einem Doppelstudium werden, für große Firmen sind aufgrund der großen Anzahl von Bewerbungsunterlagen Assessment-Center wichtig. Ganz gleich, ob das eigene Aufnahmeverfahren durchgeführt wird oder nicht: Wenn das Institut Ihnen einen Platz für ein duales Medienstudium zuweist, läuft die Immatrikulation an der Universität ab!

Sie müssen sich also nicht mehr an der Universität anmelden. Wenn Sie sich für ein Studium über eine Universität anmelden, reichen Sie zunächst alle formellen Dokumente wie z. B. Hochschulreife, Ausweiskopie, Lichtbild etc. ein. Darüber hinaus ist es möglich, dass Sie bereits einen Arbeits- oder Lehrvertrag vorweisen müssen, wie zum Beispiel bei der HfK+G (Hochschule für Gestaltung und Kommunikation).

Dabei kann es sich um ein Kooperationspartner der Universität oder um ein noch nicht mit der Universität kooperierendes Institut handelt. Sie können sich aber auch an vielen Universitäten anmelden, wenn Sie noch keinen praktischen Partner haben. Bei der Suche unterstützt die Studentenberatung oft auch. Besonders wichtig: Wenn Sie sich für einen Doppelstudienplatz an der Universität anmelden, müssen Sie sich noch für ein Praktikum bei einem Arbeitgeber anmelden.

Sie erhalten nicht zwangsläufig ein Praktikum bei einem Partnerunternehmen! Studieren ist Studieren, ob dual oder klassizistisch. Dies bedeutet: Sie müssen die selben Anforderungen wie alle anderen Studieninteressierten haben. Jede Universität wünscht sich von Ihnen als Erstes die Aufnahme in ein duales Medienstudium, die so genannte Abiturprüfung.

Es können auch Absolventinnen und Absolventen von zweijährigen technischen Schulausbildungen sowie spezialisierte Vermieter und Facheinkäufer studieren. An vielen Universitäten werden eigene Auswahlprozesse durchgeführt, die folgende Bestandteile haben können: 1: Zusätzlich zu den formellen Bewerbungsunterlagen benötigen viele Universitäten ein Anschreiben, das dem Anschreiben, das Sie an ein Unternehmen senden, sehr ähnelt. Sie erläutern auf ein bis zwei weiteren Informationsseiten Ihr Studieninteresse und warum Sie der geeignete Bewerber für den Doppelstudienplatz sind.

Vor allem von Privatuniversitäten wird ein Motivationsbrief abverlangt. Einige Universitäten möchten erste praktische Erfahrungen von ihren Studienbewerbern. So benötigt die Hochschule für Technik und Wirtschaft Süddeutschland den Praktikumsnachweis im Bewerbungsverfahren für den Studiengang Technisches Redaktions- und Mediamanagement. Aber nicht nur Firmen wollen Kandidaten kennen lernen. Hier können Sie als Studienbewerber Ihre Motive für das Doppelstudium hervorheben.

Es werden nicht alle aufgeführten Bausteine von den Universitäten benötigt!

Mehr zum Thema