Was kann ich mit einem Realschulabschluss werden

Wie kann ich mit einem Sekundarschulabschluss werden?

Später hat jedoch jeder die Möglichkeit, das Abitur oder auch das Abitur nachzuholen. Bewerben Sie sich für einen Hauptschulabschluss, wenn Ihre Noten gut sind. Ist es möglich, nach der 9. Klassenstufe das Abitur abzulegen?

Wie ich höre, muss man in der zehnten Schulstufe sein, um die Mittelstufe zu erreichen. Absolvieren Sie Ihr Fachabitur oder gehen Sie mit dem Fachabitur in die 12. Klassen, um an einer Fachhochschule weiter zumachen (in der Vergangenheit mussten Sie jedoch ein längeres Berufspraktikum absolvieren, um an einer Fachhochschule aufgenommen zu werden - wissen Sie nicht, wie es jetzt ist).

Wer sich nicht für einen Ausbildungsplatz entscheiden will, in dem man sich nach der Lehre mühevoll nach oben arbeiten muss, um Fortschritte zu machen, und vielleicht auch einmal die "Studenten" auf der Karriere-Leiter passiert, bekommt ohnehin nur wirklich spannende Ausbildungen, wie zum Beispiel Traineeprogramme mit einem Abi. Danach haben Sie nach Abschluss der Sekundarschule ein Diplom, d.h. nach der zehnten Jahrgangsstufe.

Noch immer wollen viele eine weitere Schlussfolgerung ziehen.

Messestand: 19.07. 2017 10:30 | Archivierung - Lesezeit: ca. 5 Minuten, Bildvergrößern? Friseurin - da ist sich Michael a Schmidt einig. Die frischgebackene Schülerin sieht mit Zuversicht in die Zukunft: Sie will Friseurin werden. Die 16-Jährige absolvierte an der Gemeinschaftlichen Hochschule Lauenburgische Seen in Ratzeburg nach der neunten Schulstufe den ersten Maturaabschluss.

Nun freute sich Michaela auf ihren neuen Abschnitt im Leben, denn Friseur zu sein ist ihr Traumberuf. Im Anschluss an die Ferien startet sie in einem Friseursalon in Ratzeburg ihre Auszubildende. Sie besuchte fünf Jahre lang die Gemeindeschule - eine Zeit, die sie prägte. "Das ist ein lustiges Feeling, seine Mitschüler nicht mehr zu sehen", sagt sie, "aber jetzt wird es im Training aufregend.

"Sie ist eine der wenigen in ihrer bisherigen Schulklasse, die mit dem ersten allgemeinen Reifezeugnis abgeschlossen hat. Viele von ihnen verbleiben, um einen Mittelschulabschluss (MSA) zu erlangen. Sie hätte auch weiter gehen können. "Jetzt würde ich lieber etwas dazuverdienen ", sagt sie, "und dann kann ich noch mein Abitur machen.

"Svea Ballermann aus Ratzeburg ist auch nach der neunten Schulstufe gegangen. Die ESA in der Hosentasche bildet sie nun in einem Maler- und Lackierbetrieb in Mölln aus. "lch suchte im lnternet nach Geschäften in der Umgebung von Ratzeburg. "Ich hatte viel Spass damit", sagt Svea, "und danach fragte ich, ob ich dort eine Lehre machen könnte.

Bildvergrößerung Beginnt mit dem Training im Alter von 16 Jahren: Die Ratzeburgerin Sergeantin Ballermann. Dies ist Teil der Schulung. "Sie malt gerne und ist talentiert", sagt Rektor Henning Nitz. "Vergrössern Sie das Foto, Michaela Japp von Sterley will zur Uni gehen. Die Sterleyerin aus Sterley bei Ratzeburg geht einen etwas anderen Weg als ihre Mitschüler.

Obwohl die 16-Jährige die Gemeindeschule auch mit dem ersten allgemeinen Reifezeugnis, dem damaligen Hauptschulabschluß, verläßt, geht sie weiter zur Schule. Im BBZ möchte sie ihren Sekundarschulabschluss, den bisherigen Sekundarschulabschluss, aufholen. Das kombiniert sie mit einem Praxissemester in einem Kosmetik-Studio in Eulenspiegel City: ein Jahr, zwei Tage die Woche. Ein Jahr.

Ich kann aber keinen Job annehmen, wenn es mir nicht gefällt", sagt sie. "Sie sieht der neuen Zeit entgegen, ist aber auch betrübt, dass sie ihre Freundinnen von der Gemeindeschule in Ratzeburg nicht regelmässig besuchen kann. Möglicherweise geht sie nach der MSA in die weiter.

"Du kannst dich von der Junior High School zur High School und zum College aufarbeiten. Bildvergrößerung Schuldirektor Henning Nitz von der Ratszeburger Gemeinschaftsschule Lauenburgische Seen. Von den 140 Neuntklässlern der Gemeindeschule Ratzeburg Lauenburgische Seen war etwa die Haelfte fuer die ESA-Prüfung gemeldet. Schuldirektor Henning Nitz weiss, dass es den Absolventen in der Arbeitswelt anstrengt.

Zudem haben wir einen Karriereberater im Unternehmen, der die Studenten persönlich berät", erläutert Nitz. Diese werden nicht immer erfüllt", sagt Nitz. Die Schulleiterin, die seit zehn Jahren an der Gemeindeschule in Ratzeburg ist, stellt fest, dass die meisten Schülerinnen und Schüler den höchstmöglichen Abschluss anstreben. Im Grunde genommen sieht Nitz gute Aussichten auf dem Markt.

Als die Vorgesetzten erkennen, dass der Praktikant für seinen Beruf und das Unternehmen in Flammen steht, kann er vorankommen. "Was ist mit Michelle Schmidt, Svea Ballermann und Michelle Japp?

Mehr zum Thema