Was für Berufe kann man mit Hauptschulabschluss machen

Welche Arbeiten können mit einem Hauptschulabschluss erledigt werden?

bieten Ihnen die Möglichkeit, eine theoretisch verminderte Ausbildung zu machen. Auch nach Ihrer Ausbildung zum Meister. Achten Sie darauf, dass alles perfekt abgedeckt wird! Sekundarschulabschluss: Vom Altenpfleger zum Fahrradmechatroniker. Was kann ich mit einem Hauptschulabschluss machen?

Aufgabengebiet: Lagerlogistiker/in

Sie haben als Spezialist für Warehouse-Logistik viel Freude an der Sache - und auch nach Ihrer Berufsausbildung gute Chancen. In den Lagern werden die Waren von einem Platz zum anderen transportiert. Ein guter Realschulabschluss und die Bereitwilligkeit, sich jeden Tag aufs Neue zu engagieren, reichen für eine Berufsausbildung zum Lagerfachmann.

In den Lagern werden die Waren von einem Platz zum anderen transportiert. Ein guter Hauptschulabschluss und die Bereitwilligkeit, sich jeden Tag aufs Neue zu engagieren, reichen für eine Ausbildung zum Fachkraft für Lagerlogistik aus. In den Lagern werden die Waren von einem Platz zum anderen transportiert.

Dass er sich eines Tages zum Fachmann für Warehouse-Logistik ausbilden lassen würde, hätte Adam Stanislawski nie erhofft. Dies hat ihm eine Karriereveränderung gebracht. "Mir hat die Tätigkeit dort so viel Freude gemacht, dass ich die 3-jährige Fachausbildung zum Lagerlogistiker anstrebte. Die Faszination dieses Berufes wird ihm rasch ersichtlich.

"Er sagt, ich habe mit allen möglichen Menschen und Waren zu tun, ich muss schnelle Entscheidungen treffen und viele Sachen bewegen". Das A und O in seinem Metier ist die Selbstorganisation. Nicht nur die körperliche Stärke ist ausschlaggebend für das Lernen und Ausüben dieses Berufes. Der Fachmann für Warehouse-Logistik erwartet nach Abschluss der Schulung nicht die "Insel der Glückseligkeit".

Die Attraktivität des Berufes liegt darin, dass IT und reale Prozesse miteinander verbunden sind, sagt Ulrike Grünrock-Kern. Ein guter Hauptschulabschluss und die allgemeine Einsatzbereitschaft im Alltag reichen auch für eine Ausbildung zum Fachkraft für Lagerlogistik aus.

BEJ - mit Realschulabschluss

Haben Sie einen Hauptschulabschluss in der Hosentasche, müssen Sie noch eine Berufsschule absolvieren (d.h. sind alle unter 18 Jahre alt) und haben keinen Lehrstellenplatz in Baden-Württemberg entdeckt, ist das Jahr Ihres ersten Berufsjahres (BEJ) für Sie obligatorisch. Sie können aber auch eine Einstiegsqualifikation erwerben oder eine 2-jährige Berufsschule durchlaufen. Anstelle des BEJ gibt es in anderen Ländern weitere Vergleichsangebote wie das Berufsschuljahr oder das Berufsausbildungsjahr (BGJ).

Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss oder von einer Förderschule gibt es den BVJ oder VAB. Der BEJ möchte Sie auf eine spätere Schulung vorbereiten. Darüber hinaus erwerben Sie erste fachspezifische Fähigkeiten und Fähigkeiten und absolvieren ein Praktikum. Die Teilnahme am BEJ entspricht der Verpflichtung zum Berufsschulbesuch. Auch wenn Sie danach keinen Lehrplatz vorfinden.

Wenn Sie sich für eine Berufsfachschule des BEJ entscheiden, sollten Sie in erster Linie überlegen, welches Arbeitsfeld Sie am meisten beschäftigt und ob es von der Hochschule geboten wird. Einige Karrierebeispiele im BEJ: Wenn Sie Informationen darüber suchen, welche Berufe zu welchem Beruf passen, ist Jobs heute der richtige Ort für Sie!

Mehr zum Thema