Was für Berufe gibt es in Deutschland

Welche Berufe gibt es in Deutschland?

Sie erfahren, welche Berufe am meisten gefragt sind. Aber wo finden Sie die Jobs von morgen? Für die schulische Ausbildung der ersten Auszubildenden im IHK-Gebiet finden Sie hier:. Der Vortrag richtet sich vor allem an Flüchtlinge, die sich über verschiedene Berufe in Deutschland informieren wollen.

Ertüchtigung

Dass Sie uns helfen können, Betriebe intelligenter, Häuser intelligenter und Hausgeräte netzwerkfähiger zu machen? Jährlich schulen wir über 6.000 Menschen in rund 30 Ausbildungsberufen aus. Mit uns erwartet Sie ein spannendes Aufgabengebiet und die besten Aussichten. Mit modernen Lernmethoden wie z. B. Lern-Inseln oder Junior-Unternehmen erlernen sie die Entwicklung durch umfangreiche Unterstützung, z. B. durch Projektarbeit, Teambuilding-Seminare oder Outdoor-Training.

Wie findest du einen....?

In Deutschland gibt es mehr als 300 Ausbildungsberufe - und zahllose neue und außergewöhnliche Freiberufler. Wenn man die Schülerinnen und Schüler befragt, was sie in Zukunft professionell machen wollen, bleiben die Lösungen seit vielen Jahren nahezu unverändert: Der unangefochtene Veterinär erhält den ersten Preis. Sie wollen auch Polizisten, Feuerwehrleute, Fußballspieler, Fahrer oder Piloten werden.

Girls rufen Schwester, Arzt, Tierpfleger oder Modell als ihren später gewünschten Berufsstand an. Nur nach der Geschlechtsreife ändern sich zum Beispiel die beruflichen Vorstellungen und werden realitätsnäher. Im jetzigen Lebensalter wissen viele Schüler und junge Menschen, dass ihre zukünftigen Karrieremöglichkeiten maßgeblich von ihrer Ausbildung und ihrem Hintergrund abhängen. Bei Kindern ungelernter oder ungelernter Arbeitskräfte ist die Chance auf ein Studium und eine akademische Laufbahn viel schlechter.

Zudem gibt es eine überwiegend klischeehafte Berufsentscheidung, die von geschlechtsspezifischen Stereotypen geprägt ist: Auch die Berufe der Erziehungsberechtigten und der Einfluß der Lehrer und der Medien spielt eine große Bedeutung. Interessanterweise entscheiden sich Frauen für ihren zukünftigen Job als Knaben aus einem viel geringeren Angebot. Über die Hälfe der Frauen entscheiden sich für einen von nur zehn unterschiedlichen Berufen im System der Doppelausbildung - keiner von ihnen ist naturwissenschaftlicher oder technischer Natur.

Dies, obwohl sie bessere schulische Abschlüsse haben als Buben. Aber auch für die Mehrheit der Jugendlichen kommt der später ausgewählte Berufsstand aus einer relativ kleinen Auswahl. Bei den 20 populärsten Berufen handelt es sich seit vielen Jahren um die gleichen. Laut Statistiken des Statistikportals gibt es in Deutschland 328 staatliche Lehrberufe.

Seit 1971 ist die Anzahl der Beschäftigten stetig zurückgegangen - damals gab es noch 606 erkannte Stellenprofile in der BRD. Einerseits sind durch die fortschreitende Technisierung und Automation viele Berufe gestrichen worden, andererseits sind andere - wie z.B. die alten Berufe - fast ausgerottet, so dass es bis auf wenige Hersteller keine Ausbildungsbetriebe mehr gibt.

Andere wurden zu einem einzigen Berufsstand zusammengelegt. Doch auch neue Berufe sind hinzugekommen: Auch der Eishersteller ist als Berufsstand bekannt. Obwohl die Anzahl der Ausbildungsberufe zurückgegangen ist, nimmt die Anzahl der Freiberufler zu. Freiberufler sind dadurch gekennzeichnet, dass weder die Zugangs- noch die Ausbildungsbedingungen gleich sind und die Berufsbezeichnung nicht durchgesetzt wird.

In der Occupation of the Week-Serie präsentieren wir Ihnen wöchentlich - immer am Dienstag - rare, ausgefallene, einzigartige, lange in Vergessenheit geratene oder gänzlich unterbewertete Berufe. Nebenbei bemerkt: Unser Serien-Autor Markus Schleufe freute sich über Anregungen für rare, abgedrehte oder einmalige Berufe.

Mehr zum Thema