Was Braucht man für Friseur Ausbildung

Welche Voraussetzungen benötigen Sie für eine Friseurausbildung?

An der Berufsschule lernen Sie, wie man Haare tont, färbt oder bleichen und Nägel gestaltet und wie man sie dem Kunden richtig präsentiert. Angaben zum Berufsbild des Friseurs; welches Gehalt erhält ein Friseur? Welche Kenntnisse haben Sie in der Berufsschulfriseurausbildung? Die Friseure pflegen, schneiden, färben und stylen das Haar.

Friseurausbildung: Das müssen Sie wissen

Sie spielen mit dem Wunsch, Friseur zu werden? Einem Friseurmeister haben wir alle wesentlichen Informationen zur Ausbildung zum Friseur gegeben - hier sind die Antwort. Frisör sein bedeutet viel mehr als nur Haarschneiden! Sie können als Stylist für TV-, Film- und Foto-Produktionen oder in der Wirtschaft in vielen Bereichen kreative Arbeit leisten.

Sie möchten neue Menschen in Ihrem Metier kennenlernen, sind an aktuellen Mode- und Beauty-Trends interessiert und möchten gerne kreative Arbeit leisten, dann könnte die Friseurausbildung für Sie richtig sein! Die Offenbacherin Martina Acht erläutert, was man für den Friseurberuf haben sollte, was man als Friseur erwirbt und was man noch über die Ausbildung zum Friseur wissen muss:

Werden Sie Friseur? Häufig gestellte und beantwortete Frage!

Sie finden hier die Antwort auf viele Fragestellungen rund um die Ausbildung zum Friseur und Friseur. In der Regel ist Samstagarbeit die Regel, aber in der Regel gibt es unter der Woche einen Ruhetag (meist Montag), an dem der Friseursalon zu ist. Nach wem sucht der Friseur? Im Allgemeinen ist die Ausbildung zum Friseur für alle Personen gedacht, die kreativ sind, mit anderen Menschen in Kontakt kommen möchten und auf der Suche nach Vielfalt in ihrem Metier sind.

Gesucht werden junge Menschen mit Haupt- oder Hauptschulabschluss sowie Schulabgänger und "Spätberufe". Und wie lange braucht die Ausbildung zum Friseur? Das Praktikum erstreckt sich über zwei bis drei Jahre. In der Regel liegt die Ausbildungszeit bei drei Jahren im dualen Ausbildungssystem, d.h. Berufsfachschule und Unternehmen - hauptberuflich. In zwei Jahren kann die Ausbildung auch als Weiterbildung durchgeführt werden.

Zusätzlich zur praktischen Ausbildung in Ihrem Unternehmen besuchen Sie ein- bis zwei Mal pro Woche ein bis zwei Mal in Ihrer Umgebung eine Berufe. Gibt es eine Friseurlehre, die zu mir paßt? Erstellen Sie dazu ein paar Anwendungsbroschüren und fragen Sie in Ihren gewünschten Betrieben nach, ob sie einen Auszubildenden benötigen. Ist es möglich, einen Vorgeschmack auf ein Unternehmen zu bekommen?

Falls Sie sich wirklich für den Job interessieren und noch nicht 100%ig überzeugt sind, können Sie auch ein Praktikum im Salon Ihrer Wahl beantragen. Ein Friseurberuf wächst immer, ganz gleich wie die aktuelle Wirtschaftslage ist, der Berufsstand ist weitestgehend konjunkturunabhängig.

Aber vor allem kann dieser Berufsstand nicht durch Geräte oder Rechner ersetzt werden. Findet man als Friseur auch einen Arbeitsplatz außerhalb eines normalen Friseursalons? Nach dem Abschluss Ihres Meisters haben Sie die Gelegenheit, Ihren eigenen Friseursalon zu errichten. Auch im Wellness- oder Kosmetiksektor sind viele Friseurinnen und Friseurinnen zuhause. Was für Fortbildungsmöglichkeiten gibt es als Friseur?

In vielen Fachkursen, Seminaren und Kursen können Sie Ihre Friseurkenntnisse vertiefen und Zusatzqualifikationen erlernen. Sie können sich auch zum Friseur oder Betriebswirt weiterbilden.

Mehr zum Thema