Wann wird eine Umschulung Bezahlt

Ab wann wird eine Umschulung bezahlt?

Soweit ich weiß, wird man nur dann für die Umschulung bezahlt, wenn man den erlernten Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann. Ab wann wird die Umschulung von der ARGE bezahlt? Startseite | Page 1 | Finance & Career Forums

Hallo, während meines Studienaufenthaltes wurde mir klar, dass dieser Fachbereich nichts für mich ist. Auf eine Umschulung im gewerblichen Umfeld (Industrie- oder Bürokaufmann) erhofft. Die meisten von ihnen benötigen den Meister. Jetzt habe ich erfahren, dass man für die ARGE für wenigstens ein Halbjahr ohne Arbeit sein muss, um Gnade zu zeigen und eine solche Umschulung zu übernehmen.

Hallo, soweit ich weiss, werden Sie nur dann für die Umschulung bezahlt, wenn Sie den Job, den Sie aus Gesundheitsgründen gelernt haben, nicht mehr ausüben können. Möglicherweise noch dann, wenn im gelernten Beruf überhaupt kein Platz zu erhalten ist. Dass Sie sich aber für die falschen Spezialisierungen entscheiden, ist kein Anlass zur Umschulung.

Ich wäre natürlich gerne dabei, aber wie ich bereits geschrieben habe, gibt es kaum Jobs. Ich selbst hätte lieber einen Ausbildungsplatz als eine Umschulung, denn ich würde viel lieber einbringen. Wenn mich aber niemand wegen meines hohen Lebensalters mitnimmt, dann ist alles, was übrig ist, die Umschulung.

Wissen Sie, wie lange es dauern würde, bis ich die Umschulung kriege? Ich habe weiter hinten nachgelesen, dass du noch unter dreißig bist. Du kannst dort definitiv eine Lehre machen. Die Umschulung ist im Prinzip dasselbe. Es sei denn, Sie machen eine Zwischenschulung. Ich habe im Moment nicht viel Zeit, aber sieh es dir an ("Umschulung" bedeutet nicht, dass du es bis jetzt meinst): http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/HEGA-Internet/A05-Berufl-Qualifizierung/Publikation/HEGA-09-2009-AH-FbW-Anlage. pdf Später, wenn es irgendwelche Probleme gibt.

Ich weiss nur, dass das Büro definitiv eine Umschulung übernehmen wird, wenn man in dem bisherigen Berufsstand (wie damals bei mir) aus Gesundheitsgründen nicht mehr mitarbeiten kann. Meine dumme Beraterin riet mir nicht, irgendetwas zu tun, sondern meinte vielmehr, dass eine Bildung für mich wegen meines Lebensalters wahrscheinlich nicht in Reichweite sein würde.

Aber ich würde die Schulung der Umschulung vorziehen! Da ich noch unter 30 Jahre alt bin, aber nicht mehr der Kleinste, trägt das Konsortium die Umschulungskosten, wenn Sie seit mindestens 7 Jahren nicht mehr in Ihrem Ausbildungsberuf tätig sind. In der Vergangenheit nur dann, wenn die gesundheitliche Unbedenklichkeit nicht mehr gegeben ist und dies durch Expertenmeinungen nachgewiesen....

Dann kann man sich nicht entscheiden, in welchem Gebiet man seine Umschulung machen will. Als gelernter Friseur erhalte ich jetzt die volle Bezahlung für meine Umschulung zur Krankenschwester für ältere Menschen. Schon immer wollte ich im Medizin- oder Sozialbereich arbeiten. Wenn ich Sie wäre, würde ich mit dem Konsortium darüber sprechen.

Da ich nie ohne Arbeit war, außer in der Zeit vom 09. September bis zum 09. März, "übernimmt das Konsortium die Umschulungskosten, wenn Sie mindestens 7 Jahre aus Ihrem Ausbildungsberuf ausgeschieden sind. In der Vergangenheit nur dann, wenn die gesundheitliche Unbedenklichkeit nicht mehr gegeben ist und dies durch Expertenmeinungen nachgewiesen....

Da ich aber mit 400-? Arbeitsplätzen und Studien nicht auskommen kann, wäre eine Lehre am besten. Sie haben natürlich Recht, dass kein Studien- oder Ausbildungsplatz eine gesicherte Arbeitsplatzgarantie bietet. Ein anderer hat eine Kontrollstelle an der Universität inne.

Nicht nur das Studieren, das Praktikum und die Fremdsprachenkenntnisse, sondern natürlich die Möglichkeit, sich selbst zu vertreiben, eine gute Prise Erfolg und die richtigen Ansprechpartner. Ich schätze aber, dass ich mehr Möglichkeiten habe, wenn ich mein Fachgebiet wechsle.

Mehr zum Thema