Wann Bekomme ich eine Umschulung

Ab wann bekomme ich eine Umschulung?

Wo erhalte ich einen Bildungsgutschein? Die Umschulung ist nützlich und wichtig für Ihre Eingliederung in den Arbeitsmarkt. Erhalte ich Geld für meinen Unterhalt während der Umschulung? Wieviel Geld bekomme ich vom Arbeitsamt für die Umschulung?

Veraltetes Wissen? Umschulung - Stellenangebote

Eine Chance auf Unterstützung haben nur diejenigen, die beweisen können, dass eine weitere Qualifizierung die Arbeitslosenquote beenden kann. Hier entsteht der Wille zur Neuausrichtung mit Umschulung. Bielert: Die Arbeitsagenturen und Arbeitsämter werden Sie über Ihre berufliche Perspektive informieren und eventuelle Qualifikationsanforderungen mit Ihnen abklären.

Eine Unterstützung der Umschulung, d.h. der Erlangung eines neuen beruflichen Abschlusses, ist bei Bedarf möglich. Selbst wenn Sie Ihre Ausbildung nicht abgeschlossen haben oder nicht in dem von Ihnen gelernten Berufsstand tätig waren und diese aufgrund veralteter Kenntnisse nicht mehr praktizieren können, ist eine Umschulung möglich.

Darüber hinaus muss der Ausbildungsberuf auf dem Arbeitsmarkt Sinn machen. Das heißt, es herrscht eine große Nachfrage für diesen Berufsstand und das erreichbare Arbeitseinkommen ist ausreichend. Erhalte ich während der Umschulung Gelder für meinen Unterhaltsaufwand? Die Arbeitslosenentschädigung bzw. das ALG II wird für die Dauer eines bezuschussten Weiterbildungskurses gezahlt, sofern die Voraussetzungen für den Anspruch auf ALG vor Ausbildungsbeginn erfüllt sind.

Sie erhalten neben dem Anspruch auf Arbeitslosenunterstützung oder Arbeitslosenunterstützung II auch eine Kranken-, Pflege-, Renten- und Unfallversicherung. Zusätzlich zu den Dienstleistungen zur Sicherstellung der Instandhaltung tragen die Agentur für Arbeit und das Arbeitsamt auch die Fortbildungskosten. Darin enthalten sind Kurskosten und Aufwendungen für eine eventuell nötige Eignungsprüfung, Reisekosten, Aufwendungen für nötige externe Unterkunft und Pflege.

In einem Bildungszielplan bestimmen die Arbeitsagenturen und Arbeitsämter alljährlich, in welchen Berufsgruppen die Umschulungsförderung aufgrund der Bedürfnisse des Arbeitsmarktes besonders nützlich ist. Derzeit sind dies die folgenden Ausbildungsberufe, falls die Umschulung bei einem Bildungsträger erfolgt: Lagerlogistiker, Sachbearbeiter für Bewachung und Sicherung, Sachbearbeiter für Bewachung und Sicherheitsdienst, Metall-, Elektro- und Handwerker, Steuerberater, Rechts- und Notariatsangestellte, Arzthelfer, Zahnarzthelfer, Altenhelfer, Krankenschwestern und Ausbilder.

Im Falle einer Umschulung in einem Unternehmen werden alle Lehrberufe unterstützt, sofern sie geeignet sind. Falls ich mit meinem Job nicht zufrieden bin, aufgehört habe und umlernen möchte, zahlt die Agentur für Arbeit dafür? Sind Sie mit Ihrer Berufssituation nicht zufrieden, sollten Sie auf keinen fall vorzeitig abtreten.

Besser ist es in jedem Falle, sich vor der Kündigungsfrist bei der Agentur für Arbeit oder dem Arbeitsamt zu informieren. Der Weiterbildungsbedarf kann in der Beratung erörtert werden. Dies bedeutet, abwägen, ob die Arbeitslosenquote ohne Weiterbildungsmaßnahmen gestoppt werden kann, ob andere beschäftigungspolitische Maßnahmen aussichtsreicher sind und ob mit ausreichender Sicherheit eine Integration in den Erwerbsarbeitsmarkt mit dem gewünschten Ausbildungsziel zu erwarten ist.

Inwiefern muss mein Wunsch nach Umschulung gerechtfertigt sein, damit er angenommen wird? Haben Sie keine Berufsausbildung absolviert oder haben Sie den von Ihnen erworbenen Berufsstand nicht innerhalb von vier Jahren absolviert und können ihn aufgrund überholter Kenntnisse nicht mehr erlernen?

Außerdem müssen Sie für den Umschulerberuf und für den Arbeitsmarktsektor qualifiziert sein. Sind Sie bereits ausgebildet und können diesen Berufsstand noch weiterverfolgen, ist eine Umschulung nur dann vorstellbar, wenn Ihr Fachberuf nicht mehr zur Vertiefung Ihrer Fachkenntnisse durch Fortbildung oder den Gebrauch eines anderen Arbeitsmarktinstruments auf dem Markt benötigt wird.

Wie kann ich den Provider meiner Umschulung selbst wählen? Bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen bekommen Sie einen Ausbildungsgutschein, der garantiert, dass Sie die Kosten für die Weiterbildung und je nach Einzelfall die Lohnfortzahlung von Arbeitslosengeld/ Arbeitslosengeld II übernehmen. Die Qualifizierungsanbieter müssen für das Ausbildungsscheckverfahren der Bundesagentur für Arbeit und der Arbeitsagentur anerkannt sein.

Sie können herausfinden, ob ein Bildungsträger diese Genehmigung von den Informationsträgern oder unmittelbar vom Ausbilder hat. Ist eine Umschulung unmittelbar nach dem Abschluss des Studiums möglich, wenn ich keinen adäquaten Arbeitsplatz vorfinde? Nein, in den meisten Faellen wird die Finanzierung der Umschulung unmittelbar nach dem Abschluss mangels Bedarf verweigert. Wenn man bedenkt, dass die Umschulung gefördert werden muss, wird nicht nur der Markt in Ihrem Studienfach, sondern auch in allen anderen möglichen Arbeitsbereichen berücksichtigt.

Seit geraumer Zeit ist der Akademikerarbeitsmarkt sehr gut, so dass die Umschulung unmittelbar nach dem Abschluss nur sehr begrenzt gefördert werden muss. Man kann sich jedoch um einen Ausbildungsstellenplatz in einem Unternehmen bemühen und dann mit der Handwerkskammer und dem Lehrbetrieb abklären, ob man die Ausbildungszeit verkürzen kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema