Voraussetzungen für Friseur Ausbildung

Vorraussetzungen für die Friseurausbildung

Sie benötigen keinen speziellen Schulabschluss, um sich zum Friseur ausbilden zu lassen. Berufsfachschule für Friseure Berufsbeschreibung: Der Friseurberuf ist ein Serviceberuf im Bereich der Körperpflege. Es beinhaltet die Bereiche Beratung und Betreuung der Kunden, Bewertung, Reinigung und Pflege von Haar und Kopfhaut, Haartrimmen, Hairstyling, Haarentfernung, Ausführen und Maniküre Behandlungen, Hautpflege und Kosmetiklösungen. Deshalb ist auch nach dem Training die ständige Adaption an neue Modetrends und das Lernen von neuen Technologien notwendig.

Voraussetzungen: Abgeschlossene Ausbildung zum Friseur. Sehr gute mathematische und deutsche Sprachkenntnisse sind unter erwünscht zu finden. Ausbildungsgestaltung: Theorieausbildung in der Berufsfachschule an 2 Werktagen, Praktikum im Ausbilderbetrieb. Ausbildungszeit 3 Jahre, Verkürzung auf 2 Â Jahre ist unter gewissen Voraussetzungen möglich. Unterrichtsfächer:Der Kurs beinhaltet 12 Stunden pro Woche, darunter Unterrichtsfächern: Religion/Ethik, Germanistik, Sozialkunde, Sport- und Wirtschaftswissenschaften, Haar- und Haarpflege, Form und Unterrichtsfächern für Haare, Kosmetik, Design, Verbraucherberatung und Industriedesign.

Mathematische und praxisbezogene Kenntnisse sind in verschiedenen Bereichen von Fächer eingebunden. Das Training endet mit einem Gesellenprüfung Es beinhaltet eine Theorie und eine Praxis Prüfung. Berufsschulabschluss: Lehrlinge, die noch keinen Realschulabschluss haben, bekommen diesen, sobald sie die Berufsfachschule abgeschlossen haben (Berufsschulabschluss). Lehrlinge, die noch nicht den Mittelstufenabschluss haben, können diesen erlangen, wenn sie die notwendigen Voraussetzungen erfüllen erfüllen; damit ist die Möglichkeit gegeben, weiterführende einzuschulen.

Um Maskenbildner zu werden, ist eine Ausbildung zum Friseur erforderlich.

Die besten Konditionen bei Friseur.com

Sie existieren noch, die jungen Profis, die von ihrem Traumfriseur geträumt haben - und im Prinzip gar nicht wissen, ob sie für diese Aufgabe tauglich sind. Überlegen Sie auch, ob dieser Berufsstand zu Ihnen paßt? Sind Sie Friseur? Wie in kaum einem anderen Bereich begegnen sich hier Kompetenz, Trend und Gespräch.

Testen Sie anhand unserer Prüfliste, wie gut Ihre Charaktereigenschaften zum Beruf des Friseurs geeignet sind! Sie sind schon am Morgen gut drauf und haben für alle ein warmes Lachen auf den Lippen? Ja. Handwerkliche Fähigkeiten Friseure sind Kunsthandwerker, und das erfordert Know-how und Können! Sie sollten sich unbedingt für die neusten Tendenzen und die neusten Hairstyles der Topstars der Boulevardpresse interessieren!

Sie sollten es genießen und Veränderungen nicht als Last auffassen. Kultiviertes und souveränes Erscheinungsbild Sie repräsentieren nicht nur sich selbst, sondern auch den Raum, für den Sie arbeiten. Empathie Jeder Friseur ist auch ein Seelen-Detektiv: Man sollte ein gutes Gefühl für Menschen und ihre Belange haben und bemerken, wenn sich ein Kundin oder ein Kundin unbehaglich fühlen sollte.

Sie müssen allen Gästen die gleiche Freundlichkeit entgegenbringen, auch wenn es an Ihnen oder Ihrer Tätigkeit zu kritisieren gilt. In vielen Studios sind Verschwiegenheit und Besonnenheit gefragt - aber Sie sollten nicht zu ihrer Verteilung beizutragen! Bewahren Sie die persönlichen Daten Ihrer Gäste, egal welcher Sorte, auf.

Viel Spass beim Training! "Nur ein Friseur"? Für Fachleute!

Mehr zum Thema