Vollschulische Berufsausbildung

Vollzeit-Berufsausbildung

Schulbildung wird oft auch als "Vollschulbildung" bezeichnet, da sie ausschließlich in schulischen Einrichtungen durchgeführt wird. Damit stellen sie eine Alternative zur dualen Berufsausbildung dar. Vollzeitausbildung Drei-jährige Fachinformatikerausbildung bei gleichzeitiger Erlangung der Matura. Fachspezifische Gebiete sind Informations- und Telekommunikationsanlagen, Applikationssysteme und Geschäftsprozesse. 2-jährige Fachinformatikerausbildung bei gleichzeitiger Erlangung des Hauptschulabschlusses.

Fachspezifische Gebiete sind Informations- und Telekommunikationsanlagen und Geschäftsprozesse. Drei-jährige Facharztausbildung in der Medizinaltechnik mit gleichzeitiger Erlangung der Matura.

2-jährige Berufsausbildung mit gleichzeitiger Erlangung des Hauptschulabschlusses. Fachspezifische Gebiete sind Bauingenieurwesen, Maschinen-, Heizungs- und Sanitärwesen sowie Elektro- und Automationstechnik und sind in Lernbereichen gegliedert.

Berufsausbildung in der Schule

An Berufsschulen oder Fachhochschulen können Tätigkeiten in den Fachbereichen Gesundheits- und Sozialarbeit, Betriebswirtschaft, Fremdsprachen, Medizin und Informatik erlernt werden. Der Ausbildungszeitraum liegt zwischen zwei und dreieinhalb Jahren auf Vollzeitbasis und basiert auf dem Niveau einer vergleichbaren Ausbildung im Rahmen des Systems. In einigen Ausbildungskursen wird den Auszubildenden eine Ausbildungsbeihilfe gewährt. Das ist zum Beispiel im Gesundheits- und Pflegebereich der Fall. 2.

Die Auszubildenden in der Berufsausbildung bekommen jedoch oft keine Auszahlung. Vielmehr muss das Geld für den Unterricht in Privatschulen ausbezahlt werden. Finanziell unterstützt werden sie dabei von den Büros für Ausbildungsförderung: Sie können überprüfen, ob ein potenzieller Auszubildender in der Schulausbildung eine Förderung nach dem Schüler-BAföG erfährt.

Das Training erfolgt hauptsächlich in der Sprachschule. Auch nach der Schulung kann es Praktikumsphasen oder ein Jahr der beruflichen Anerkennung sein. Für den Abschluss der schulischen Berufsausbildung müssen Sie sich bei der jeweiligen Hochschule eintragen.

"Berufsschule mit voller Qualifikation

Anmerkung: Die Gesundheits- und Verbraucherschutzbehörde (Tel.: 040/428 37-0) ist für die vollständige Qualifizierung von Berufsschulen in Heilberufen verantwortlich, nicht das HIBB. Berufsschulen mit Zulassungsvoraussetzung sind erste allgemeine Schulabschlüsse: Berufsschulen mit Zulassungsvoraussetzung sind allgemeinbildende höhere Schulabschlüsse:

Auch interessant

Mehr zum Thema