Versicherungskaufmann Ausbildung

Ausbildung zum Versicherungsmakler

Versicherungs- und Finanzkaufmann Nach erfolgreicher Ausbildung können Sie sich als Versicherungs- und Finanzkaufmann/-frau bezeichnen. Als Versicherungsspezialist besetzen Sie Stellen auf mittlerem Niveau. Eine berufsbegleitende Fortbildung ist möglich, die abschließende Prüfung wird von der Industrie- und Handelskammer abgelegt. Hier werden ebenfalls Stellen auf der mittleren Managementebene besetzt, wobei der Fokus nicht auf Versicherungen, sondern auf Finanzierungen gelegt wird.

Eine berufsbegleitende Fortbildung ist möglich und wird durch eine IHK-Prüfung ergänzt. Weiterbildungen sind auf Vollzeit- und Teilzeitbasis möglich. Sie können als Versicherungskaufmann/-frau Führungspositionen übernehmen. Weiterbildungen zum Kaufmann für Finanz- und Investitionswirtschaft Diese Weiterbildungen können auch auf Vollzeit- oder Teilzeitbasis durchlaufen werden. Es erlaubt Ihnen, führende Funktionen in Firmen der Bankenbranche wie z. B. Kreditinstituten, Börsen und Versicherungen zu übernehmen.

Sie stellen das für Ihre Kundschaft optimale Paket zusammen und vertreiben es....sammeln und erfassen die Daten Ihrer Kunde.

In diesem Bereich tätig

Sie als Versicherungsmakler beraten Einzelpersonen oder Firmen über geeignete Lösungen. Andererseits bearbeiten Sie versicherungsrelevante Vorfälle. Im Schadensfall setzen sich Ihre Auftraggeber mit Ihnen in Verbindung und Sie kümmern sich um die Bewertung. Jedes Mal, wenn Sie vor einer neuen Aufgabe stehen, denn die Problemstellungen Ihrer Kundschaft können sehr unterschiedlich sein.

Damit Sie Ihren Stammkundenstamm so gut wie möglich betreuen können, sind Sie als Versicherungskaufmann in der Regel spezialisiert. Es gibt eine ganze Palette verschiedener Versicherungsarten, wie z.B. Kfz-Versicherung, Gebäude-Versicherung, Haftpflichtversicherung oder Wassersport. Es gibt neben den Mitarbeitern auch selbständige Versicherungsmakler. Ihre Chancen auf eine Anstellung in der Versicherungsbranche sind derzeit gut.

Als krisenfest wird die Versicherungswirtschaft angesehen, zum Teil mit überdurchschnittlichen Gehältern. Versicherungen, Versicherungsvermittler und Versicherungsverbände gehören zu den grössten Arbeitgeberinnen und Unternehmern und suchen derzeit nach geeigneten Versicherungsmaklern. Die Nachfrage ist hoch, weil die unterschiedlichen Versicherungsformen in den vergangenen Jahren differenzierter geworden sind. Darüber hinaus sind die individuellen Versicherungsangebote individuell und damit komplex geworden.

Sie können neben einer Laufbahn bei einer Versicherungsgesellschaft auch ein eigenes Geschäft starten. Auszubildende: Ö: 1.710 - 1.890 Euro/Monat Ausbildungsvergütung: Ö: 1 Ausbildungsjahr: 619 Euro/Monat, davon 4 Ausbildungsjahr: 770 Euro/Monat, davon drei Ausbildungsjahr: 1.070 Euro/Monat Ausbildungsweg: Ausbildung in Betrieben und Berufsschulen, Praxistraining in unterschiedlichen Berufsfeldern Regelstudienzeit: dreieinhalb Jahre Pflichtfächer: Erfahren Sie, wie ein Versicherungskaufmann zickt!

Wer gut mit dem Finanzwesen zurechtkommt und sich auch mit Buchführung, Rechnungslegung und Statistiken beschäftigen möchte, hat eine gute Basis für seine Ausbildung zum Versicherungsmakler. Sie sollten sich über den unmittelbaren Kundenkontakt freuen - ob direkt, telefonisch oder in Korrespondenz. Ihr Kundenkreis verlangt von Ihnen, dass Sie verlässlich und vertrauensvoll arbeiten und in Notsituationen an Wochenenden zur Verfügung stehen.

Abhängig von der Grösse und dem Aufbau der Versicherungsgesellschaft können Sie auch im Verbund arbeiten - Sie müssen also in einem Verbund arbeiten können. Ein Versicherungsmakler ist ein Ausbildungsberuf. Sie besuchen wie in allen Ausbildungsberufen über einen längeren Zeitraum von drei Jahren die Berufsfachschule und arbeiten gleichzeitig in einem Ausbildungsbetrieb. In dieser Zeit lernen Sie beispielsweise, wie Sie Ihre Kundinnen und Kunden bestmöglich beraten, mit ihnen Versicherungsverträge abschließen und verschiedene Fälle bearbeiten können.

Als Versicherungsmakler haben Sie im Verlauf Ihrer Laufbahn ständig die Möglichkeit, sich weiterzubilden. Durch die Differenzierung der Versicherungspolicen und die zunehmende Vielschichtigkeit der einzelnen Versicherungsangebote ist eine Fokussierung auf unterschiedliche Fachgebiete weit verbreitet.

Mehr zum Thema