Vergütung Ausbildung Koch

Ausbildungsvergütung als Koch

Kochausbildung, Vergütung als Koch, Ausbildungsinhalt, Ausbildungszeit Sie träumen davon, Koch zu werden? Sie sollten einen gesunden Geschmackssinn haben und zum Beispiel zwischen süss, säuerlich, gesalzen und herb unterschieden werden können. Sie sollten auch über einen Abschluss der Hauptschule verfügen.

Selbstverständlich können Sie sich auch für eine Kochausbildung anmelden, wenn Sie die Fachoberschulreife oder das Gymnasium nachweisen. Zeitdauer der Kochausbildung: Das Training dauerte 3 Jahre. Mit guten Leistungen im Unternehmen oder dem dazugehörigen Schulabschluss kann die Ausbildungsdauer um 6 Monaten reduziert werden. Dazu benötigen Sie auch die Genehmigung Ihres Ausbildungsbetriebs sowie der Berufsfachschule und der Industrie- und Handelskammer.

Allerdings unterscheiden sich die Regelungen dafür oft von Staat zu Staat. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die für Ihre Gemeinde zuständige Industrie- und Handelskammer. Ihr Ansprechpartner ist die Industrie- und Handelskammer. Ihr Ansprechpartner. Sie finden Lehrstellen als Koch nicht nur in der Gastronomie, sondern auch in den Großküchen von Gaststätten, Catering-Unternehmen, Kantinen oder Spitälern. Schulungsinhalte: die Vorbereitung von Lebensmitteln.

Während Ihrer Ausbildung durchlaufen Sie alle Küchenpositionen: Ihre Theorieausbildung findet dann in der Berufsschule statt. Ausbildungsvergütung: Die Ausbildungsvergütung variiert von Land zu Land, und im Schnitt verdienen Sie in den neuen Ländern mehr in den neuen Ländern als in den neuen Ländern. Dies war die Durchschnittsvergütung im Jahr 2011 (Quelle: BIBB, Berufsbildungsinstitut ): Altländer: Neue Bundesländer: Prüfungen:

Vordiplom: Nach dem ersten Lehrjahr erfolgt eine Vorprüfung. Dieser Vorgang nimmt höchstens 3 Std. in Anspruch. Sie müssen in dieser Zeit an einer Praxisaufgabe arbeiten und beweisen, dass Sie das Erlernte in die Praxis umsetzbar sind. Abschlussexamen: Ihre Ausbildung geht zu Ende und die Klausur steht vor der Türe. a) Klausur: In der Klausur werden Ihre Kenntnisse in den Bereichen Technik (90 Minuten), Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (60 Minuten) und Merchandising (90 Minuten) erprobt. b) Praktikum: In der Praktikumsexamen müssen Sie nachweisen, was Sie während Ihrer Ausbildung erlernt haben.

Sie erhalten einen Einkaufskorb mit Ingredienzien, aus dem Sie ein 3-Gänge-Menü für 6 Teilnehmer zubereiten können. Die Warenkörbe werden vom Prüfungsausschuss übergeben und Sie werden 4 Woche vor der Untersuchung informiert. Das gibt Ihnen genügend Zeit, über ein gutes Prüfungsmenü nachzudenken und es den Prüfungsteilnehmern zu unterbreiten.

Sie müssen dann für den Test einen Workflow-Plan anlegen und auflisten, welche Geräte und Inhaltsstoffe Sie wie verwenden werden.

Weitere Infos zur Kochausbildung und den anderen Lehrberufen in der Hotel- und Gastronomiebranche finden Sie in unserem neuen Schulungsportal ASUBICAREER. In der Rubrik "Blog" finden Sie beispielsweise Bewerbungsgespräche mit Praktikanten und Praxisberichte. Mehr über mich finden Sie auf XING.

Mehr zum Thema