Verdienst Ausbildung Hotelfachfrau

Einkommensschulung Hotelfachfrau

Die gute Sache an einer Ausbildung ist, dass man von nun an sein eigenes Geld verdient. Auskünfte zur Ausbildung der Hotelfachfrau. Hotelfachmann/-frau - Gehälter & Erträge Ihr zukünftiges Arbeitsentgelt ist ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl. Allgemein gültige Einkommensangaben als Hotelspezialist sind nicht möglich. Die Gehaltsabfrage verdeutlicht, warum dies der Fall ist und wie Ihr Lohn als Hotelfachkraft in Ausbildung und Beruf ausfallen kann.

Die Höhe der Ausbildungsbeihilfe hängt davon ab, ob Ihr Unternehmen an Tarifverträge geknüpft ist, in welcher Industrie und in welcher Gegend Sie sich aufhalten.

Haben Sie Ihre Ausbildung in einem tariflich geregelten Unternehmen absolviert, ist Ihre Entlohnung als Hotelfachkraft fix. Je nach Land und Industrie bestehen jedoch sehr verschiedene Tarifvereinbarungen. Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung haben die Auszubildenden in ihrer Ausbildung zum Hotelfachmann im Jahr 2017 im Durchschnitt die nachfolgend aufgeführten tariflich vereinbarten Ausbildungsbeihilfen erhalten. Wählen Sie bis zu 3 vergleichende Berufe aus und erfahren Sie, wie sich die Ausbildungsvergütung unterscheidet.

Ihr eigentliches Ausbildungsgehalt als Hotelfachmann kann daher auch unterdurchschnittlich sein! Hinweis: Einige Betriebe geben in ihren Stellenausschreibungen spezifische Informationen über Ausbildungsvergütungen an. Nutzen Sie den Arbeitsmarkt, um sich während Ihrer Ausbildung über Ihr Einkommen zu erkundigen. Sie ist Hotelfachfrau in einem Rheinland-Pfalz und wird nach dem Kollektivvertrag für das Gastgewerbe ausgelernt.

Im ersten Ausbildungsjahr erhalten sie 625 EUR, im zweiten Ausbildungsjahr 775 EUR und im dritten Ausbildungsjahr 925 EUR. Ihre Gehaltshöhe als Hotelfachmann wird von verschiedenen Einflussfaktoren wie Arbeitserfahrung, Arbeitsplatz und Industrie bestimmt. Falls Ihr Auftraggeber an einen Kollektivvertrag geknüpft ist, unterliegt Ihr Gehalt als Hotelfachmann einer festen Regelung.

Je nach Gebiet und Wirtschaftszweig kann im Einzelfall ein anderer Kollektivvertrag gelten. Sie werden nach Ihrer Ausbildung einer bestimmten Tariffamilie zugeordnet. Dies ist in der Regel die geringste Zahl von qualifizierten Hotelfachleuten mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung. 1.500 bis 2.600 EUR pro Monat können Sie zum Beispiel in der Hotellerie und Gastronomie erwarten.

Diese Beträge sind Musterverdienste in einer Industrie. Je nach Qualifikationen und Verantwortungsbereich können Sie als Hotelspezialist in eine andere Lohngruppe eingeteilt werden.

Mehr zum Thema