Unterschied zwischen Lehre und Ausbildung

Der Unterschied zwischen Lehre und Ausbildung

Der Unterschied zwischen Vollzeitausbildung und dualer Ausbildung. Der Unterschied zwischen der dualen und der schulischen Ausbildung Denkst du schon darüber nach, was du nach der Schulzeit tun könntest? Daher ist es besonders wichtig, dass Sie sich der Möglichkeiten Ihres Trainings bewusst sind. An dieser Stelle möchten wir Ihnen kurz die verschiedenen Trainingsformen vorstellen. Wofür steht Training im herkömmlichen Sinne?

Das ist die Funktionsweise der dualen Ausbildung: Ihre Doppelausbildung erfolgt sowohl in einem Lehrbetrieb als auch in einer berufsbildenden Einrichtung. Dazu müssen Sie ein geeignetes Praktikum in einer Firma haben. Sie unterschreiben einen Schulungsvertrag mit Ihrem Auftraggeber. Der Unterricht erfolgt in der Grundschule entweder im Gruppenunterricht (Schule und Firma abwechselnd wöchentlich/monatlich) oder in Teilzeitunterricht ( "jede Schulwoche ein bis zwei Tage, sonst im Betrieb").

Die zuständige Behörde entscheidet, welche Art der Ausbildung möglich ist. Für jede Schulung ist eine gesonderte Information einzuholen. Finanzieren: Mit einer Doppelausbildung erhalten Sie ein Entgelt vom Unternehmen. Der Betrag wird jedoch je nach Branche, Unternehmen und Ausbildungsgrad einzeln festgesetzt. Der Antrag ist vom Antragsteller unmittelbar beim Ausbildungsbetrieb einzureichen.

Es ist nicht notwendig, sich für eine Theorieausbildung in der beruflichen Schule zu bewerben. Sie finden die Doppelausbildung in unserem Ausbilderportal. Eine Schulausbildung? Sie fühlen sich noch nicht betriebsbereit? Vielleicht ist dann die bisher ungekannte Form der Schulbildung für Sie da. Sie werden nicht im herkömmlichen Sinn im Unternehmen und in der Berufschule beschäftigt, sondern Ihre Ausbildung erfolgt ausschließlich in der Berufschule oder einer Berufsausbildungseinrichtung.

Dabei ist es von Bedeutung, dass nicht nur eine Schulausbildung im Gesundheitswesen, sondern auch in anderen Bereichen wie z. B. dem Medienbereich oder dem Fremdenverkehr stattfindet. Die ausschließliche Schulausbildung findet, wie der Begriff schon sagt, nur in der Berufsschule oder Berufsschule statt. Doch auch im Klassenzimmer ist es sehr praxisnah.

Abhängig von der Ausbildung gibt es praktischen Unterrichtsunterricht in Werkstätten oder im eigenen Labor. Der Zugang zur Schulbildung ist in der Regel durch Landes- oder Bundesgesetze reglementiert. Für Sie bedeutet dies, dass Sie sich unabhängig davon, welchen Grad Sie anstreben oder bereits haben, immer gesondert über die entsprechende Position erkundigen sollten.

Nicht weniger streng als bei der doppelten Ausbildung sind die Zulassungsvoraussetzungen, und viele Hochschulen haben Zulassungsverfahren. Außerdem müssen Sie wissen, dass Sie für die Schulausbildung keine Vergütungen erhalten, da Sie keinen Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen haben. Zur Förderung dieser Ausbildungsform können Sie jedoch ein BAFöG für Studierende einreichen.

Bewerbungen werden direkt bei den berufsbildenden Schulen eingereicht. Die aktuellen Angebote für die Ausbildung in der Schule sind in unserem Ausbildungsportal zu sehen. Eine sehr große Anbieterin von schulischen Ausbildungsberufen ist beispielsweise DIE SCHULE für Ausbildungsberufe mit Perspektive. Für beide Ausbildungsformen - für die Schul- oder Berufsausbildung - gibt es Vor- und Nachteile. 2. Die Vor- und Nachteile der dualen Ausbildung sind hier zu sehen.

Mehr zum Thema