Unterschied zwischen Berufsschule und Berufsfachschule

Der Unterschied zwischen Berufsschule und Berufsschule

Doch was sind die Unterschiede zwischen den beiden Ausbildungsformen? Im Grunde gibt es nur einen Unterschied zwischen privaten und staatlichen Schulen. Weil es von Bundesland zu Bundesland Unterschiede gibt. Es gibt neben den staatlichen Berufsschulen auch private Einrichtungen.

Technikum

Im Falle der Doppelausbildung werden die berufsbildenden mittleren und höheren Bildungsgänge im Block- oder berufsbegleitenden Unterricht absolviert. Zusätzlich zu diesen berufsbildenden höheren Bildungseinrichtungen gibt es technische Hochschulen, in denen Zusatzqualifikationen und -fertigkeiten als eine Form der Weiterbildung erworben werden können. Sie werden nach Abschluss der beruflichen Bildung absolviert, Zugangsvoraussetzungen sind auch eine gewisse Zeit der Berufserfahrung (in der Regel 3-5 Jahre).

Das 2-jährige Training, das in Vollzeit absolviert wird, schließt mit einer Klausur und einer Prüfung ab. Die Vorbereitungslehrgänge auf die Meisterschülerprüfung können auch mit einer Berufsschule vergleichbar sein. Es gibt technische Schulen für die unterschiedlichsten Gebiete. Die Berufsschulen unterscheiden sich von den technischen Schulen dadurch, dass die Berufsschulen in der Regel für die Grundausbildung genutzt werden und die technischen Schulen eine vollendete berufliche Bildung erfordern.

Übersicht Sekundarschulen - BA

Sie können an einigen Hochschulen - ohne Schulwechsel - einen Hochschulabschluss erwerben. Aber nicht nur an einer allgemein bildenden Bildungseinrichtung ist ein Abitur möglich. Sie können auch einen Hauptschulabschluss oder eine Hochschulzugangsberechtigung an Berufsschulen erwerben. Finden Sie heraus, welche Chancen in Ihrem Land bestehen.

Weil es von Bundesstaat zu Bundesstaat Differenzen gibt. Berufsfachschule und Berufsschule: Unter gewissen Bedingungen können Sie an berufsbildenden Schulen oder berufsbildenden Schulen einen Hauptschulabschluss oder eine Fachoberschulreife erlernen. Die FOS ist eine Berufsschule, die auf einem Hauptschulabschluss basiert. Dabei gibt es verschiedene Spezialisierungen. Bei der FOS ist es möglich, die Fachoberschulreife zu erlangen.

Im Falle einer dreizehnten Klasse können Sie die Fachhochschulreife oder die Fachhochschulreife ablegen. Berufsschule (BOS): Die BOS ist eine Berufsschule, die auf einer absolvierten relevanten Ausbildung oder einer mehrjährigen beruflichen Tätigkeit basiert. Bei Vorkenntnissen in einer zweiten Sprache können Sie auch die allgemeinbildende Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) nachweisen.

Berufsgymnasium: Sie haben eine weiterführende Schule? Wenn Sie die Mittelschule erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie die allgemeinbildende Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) erlernen. Es gibt nicht in allen Ländern eine Fachgymnastik. Generelle Hinweise zum Schulwesen in Deutschland finden Sie auf den Internetseiten der Konferenz der Kultusminister (KMK). Auf planet-beruf. de region können Sie sich über die Bildungsverläufe in Ihrem Land unterrichten.

Eine Übersicht für Schulabgänger finden Sie unter abi>>>> regionals. Sie möchten einen Hochschulabschluss machen oder nach Ihrer Berufsausbildung aufholen? Bei planet-beruf. de region finden Sie Infos zu weiterführenden Bildungseinrichtungen. Kurse in Ihrer Region, in denen Sie Ihren Abschluss machen können, finden Sie auch hier. Die konkreten Anfangsdaten der einzelnen Kurse finden Sie in KURSNET.

Doppelabschlüsse, wie z.B. eine Berufsausbildung und eine Fachschulreife, finden Sie auch bei AusbildungPlus. Sie planen einen weiteren Abschluss? Sie können sich dann an die Karriereberatung Ihrer Arbeitsvermittlung wenden. Bitte kontaktieren Sie uns. Dort sind die Kontaktpersonen mit dem Bildungswesen in Ihrem Land vertraut und stehen Ihnen gerne beratend zur Seite. Sie können auch mit Ihrem Betreuer in der Sprachschule sprechen.

Auch interessant

Mehr zum Thema