Umschulung wie

umlernend wie

Umschulung ist Teil der beruflichen Weiterbildung und stellt eine besondere Form der Weiterbildung dar. Allgemeines zum Thema Die Umschulung ist unter gewissen Voraussetzungen ein wirksames Mittel, um seine Berufsziele umzudefinieren, sich auf dem Markt umzustellen und seine Anziehungskraft für potentielle neue Mitarbeiter zu erhöhen. Die Umschulung ist in erster Linie die Erlernung eines völlig neuen oder eines mit dem bisherigen Berufsstand verbundenen Berufes.

Die Umschulung dauert in der Regel zwei bis drei Jahre, je nach individueller Arbeitserfahrung und Schulung. Doch nicht alle Ausbildungsberufe können durch Umschulung erlernt werden. Bei der Umschulungsfinanzierung ist zu erwähnen, dass die BA in der Regel sowohl die Ausbildungskosten als auch die Lebenshaltungskosten trägt:

Umschulung - wie funktioniert das Arbeitsämter? Denn bei der Umschulung wird im Gegensatz zur Berufsausbildung in der Regel keine Entlohnung gezahlt. Gelegentlich können auch Rentenversicherungsträger und Arbeitgeberverbände für bestimmte Massnahmen verantwortlich sein, insbesondere bei Umschulung aufgrund von Krankheiten wie Arbeitsunfällen, Unfällen und/oder Geisteskrankheiten. Um eine Umschulung durch die Arbeitsagentur zu genehmigen, muss jedoch sichergestellt sein, dass der Bewerber seinen bisherigen Arbeitsplatz nicht mehr weiterverfolgen kann, entweder weil es keine Notwendigkeit für den gelernten Arbeitsplatz gibt oder weil kurze Qualifizierungsmaßnahmen nicht fruchtbar sind, um eine Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt sicherzustellen. 02.01.2013 (7 Stimmen) Umschulung - wie kann die Arbeitsagentur helfen?

14.10.2010 (4 Stimmen) Finanzielle Frage Umschulung: Welches Einkommen wird ausbezahlt? 12.10.2010 (2 Stimmen) Ist eine Umschulung mit Hartz 4 möglich?

Finanzierungen und Förderungen

Durch den Aktivierungs- und Platzierungsgutschein (AVGS) unterstützt der Öffentliche Sektor die professionelle Integration von Erwerbslosen. Für weitere Auskünfte über Ihre Finanzierungsmöglichkeiten wenden Sie sich bitte an Ihren Vermittlungs- und Beratungsspezialisten bei der Arbeitsagentur oder dem Job Center. Sie können unter gewissen Bedingungen einen Ausbildungsgutschein einlösen. Inwieweit Sie die Anforderungen an einen Ausbildungsgutschein erfüllt haben, wird von der örtlichen Arbeitsagentur entschieden.

Mit privaten Weiterbildungsinvestitionen möchte die Regierung die Bürgerinnen und Bürgern dabei helfen, für eine gelungene Erwerbsbiographie zu sorgen. Mit der Inkraftsetzung des Aufstiegsfortbildungsgesetzes (AFBG) am 13. September 2016 wurden die Förderkonditionen für Lernwillige erhöht und damit noch mehr Menschen zugänglich gemacht. Die neue Förderung BAföG ist schöner und vor allem familiengerechter.

Im Rahmen des WeGebAU-Programms unterstützt die BA vor allem ältere und jüngere Berufstätige ohne Berufsabschluss finanziell bei der Qualifizierung, damit sie den gestiegenen fachlichen Ansprüchen besser gerecht werden können. Für den Zeitpunkt, in dem sich der Mitarbeiter für das WeGebAU-Programm qualifizieren kann, bekommt der Dienstgeber einen Lohnzuschuss.

Auch interessant

Mehr zum Thema