Umschulung Steuerfachangestellte Berlin

Ausbildung zum Steuerfachangestellten Berlin

Beginnen Sie jetzt mit einer Umschulung in Berlin zum Steuerfachangestellten / Steuerfachangestellten StBK. Ausbildung zur Steuerfachangestellten, Berlin, Steuerfachangestellte. in Berlin-Schöneberg zum Steuerfachangestellten umgeschult. Eine zukunftsorientierte Ausbildung oder Umschulung zum Steuerfachangestellten in Berlin.

Umschulungen zum Steuerfachangestellten / Steuerfachangestellten

Der Steuerfachangestellte ist der kompetente Angestellte des Steuerberaters. Niemand kann sie täuschen, wenn es um Steuerfragen geht. Dabei haben Sie ein Gespür für die praktische Wirkung von Steuerdetails, sind immer auf dem neuesten Wissensstand und haben den Nutzen für die Kunden Ihres Unternehmens im Hinterkopf. Das Berufsbild des Steuerfachgehilfen ist eines der sicherste, weil jede Aussicht auf Aufhebung oder gar einfache Steuererleichterung auf lange Sicht vergeblich sein wird.

Die Steuerfachangestellten sollten eine Vorliebe für Fleiß haben, da die extrem richtige Verarbeitung von Meldungen und die sorgfältige Beachtung von Abgabeterminen und Abgabeterminen für das Steuersubjekt sehr bedeutsam sind. Eine ausgeprägte Verantwortungsbereitschaft sowie Diskretion zählen auch zu den Grundmerkmalen der Steuerfachangestellten, denn die finanziellen Angelegenheiten der Kunden Ihres Unternehmens sind eine sensibel.

Um die technischen Mittel der steuerlichen Beratung richtig einzusetzen, sind Steuerfachleute auf mathematische und wirtschaftliche Sachkenntnis angewiesen. 2. Steuerfachangestellte sollten nicht zu letzt ein gutes Verständnis für die deutsche Sprachkompetenz haben, denn die mündliche, telefonische und schriftliche Verständigung mit Kunden und Ämtern ist eine der alltäglichen Tätigkeiten der Fachangestellten und ihre Weiterbildungsbereitschaft.

Der Steuerfachangestellte erwarb während der Schulung folgende Fähigkeiten: Steuerfachangestellte können in den Büros und Anwaltskanzleien von Abschlussprüfern, Steuerexperten und Buchhaltern sowie in Steuerberatungs-, Prüfungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, aber auch in anderen Gesellschaften mit eigenen Buchhaltungssystemen tätig sein. Die monatlichen Bruttoeinkünfte der steuerlichen Fachkräfte liegen nach Angaben von nettoolohn. de (Stand: 04.04.2004) zwischen rund 1.500 und 3.455 EUR.

Der geringste Durchschnittslohn eines Steuerassistenten beträgt in Sachsen 1.600 EUR pro Monat, der größte in Bayern 3.455 EUR. Die Maximalgehälter zwischen Autohändlern & Werkstätten betragen hier 2.064 EUR pro Monat und die der chemischen, Mineralöl- und Kunststoffindustrie 3.120 EUR pro Monat. de (Stand 4 /2004), deren Zahlen auf den freiwillig gemachten Informationen von rund 16.000 Anwendern basieren, differenziert unter anderem nach der Unternehmensgröße.

Danach erhalten Steuerfachangestellte in Betrieben mit bis zu 50 Beschäftigten durchschnittlich 1,97 EUR pro Monat, in Betrieben mit 50 bis 250 Beschäftigten 2.034 EUR und in Betrieben mit 250 bis 1000 Beschäftigten 2.129 EUR pro Monat, je grob. Auch für Hochschulabsolventen des zweiten Bildungsweges, dem Berufsstand überhaupt, werden die Chancen auf dem Arbeitsmarkt als gut bewertet.

Die Steuerfachangestellten können ihre Ausbildung zum Betriebswirtschaftler, Finanzbuchhalter oder Buchhalter fortsetzen. Wenn Sie noch weiter gehen wollen, können Sie die Prüfung zum Steuerberater nach 10 Jahren (als Steuerfachangestellter) oder 7 Jahren (als Steuerspezialist) absolvieren und die Leitung selbst übernehmen.

Mehr zum Thema