Umschulung München Arbeitsamt

Umqualifizierung Arbeitsamt München

durch die 12-monatige Umschulungszeit. Finanzierung der DAA München Für die meisten unserer Erwachsenenangebote müssen Sie erwerbslos oder von Erwerbslosigkeit gefährdet sein. In diesem Fall entscheidet die Arbeitsagentur, die Arbeitsvermittlung oder die Pensionskasse, ob Sie förderfähig sind. Fast alle unsere Dienstleistungen für junge Menschen im Übergangsbereich zwischen Schul- und Berufsleben werden von der Bundesagentur für Arbeit unterstützt.

Das DAA München stellt eine Reihe von Dienstleistungen für die Jugendlichen während des Überganges zwischen Studium und Arbeit zur Verfügung, die von der Verwaltung mitfinanziert werden. Dort werden Sie bereits während der Ausbildung und danach bei der Suche nach einem Lehrplatz unterstützt. Eine Übersicht unserer Angebot für Kinder und Jugendlichen findet ihr unter dem Menüpunkt Überleitung Schule/Beruf.

In der Regel können Sie sich beim Karriereberater Ihrer Arbeitsagentur erkundigen, ob Sie teilnahmeberechtigt sind. In regelmäßigen Abständen realisieren wir für die Arbeitsagentur und das Arbeitsamt Massnahmen und Vorhaben. Dazu gehören unter anderem fachliche (Neu-)Orientierung, Hilfe bei der Suche nach einem Arbeitsplatz oder einer Ausbildungsstätte, Bewerbungstraining, Tipps zur eigenen Lebensgestaltung und Hilfe bei der Alltagsbewältigung (z.B. Vereinbarung von Arbeits- und Familienleben, Handhabung gesundheitlicher Restriktionen usw.).

Sprechen Sie mit Ihrem zuständigen Mitarbeiter bei der Arbeitsagentur oder dem Arbeitsamt, welches Stellenangebot für Sie geeignet ist. Sind Sie auf der Suche nach Hilfe beim Verfassen von Bewerbungsunterlagen, bei der Erschließung von neuen Karriereperspektiven, bei der Jobsuche oder bei der Lösung von Aufgaben, die Ihre berufliche Eingliederung schwierig machen?

Solche Offerten werden mit einem so genannten "Aktivierungs- und Platzierungsgutschein" (AVGS) beworben. Die von AVGS unterstützten Stellenangebote sind unter dem Menüpunkt Coachings für den Stellenmarkt zu sehen. Aktivierungs- und Platzierungsgutscheine werden von der Arbeitsagentur und der Arbeitsvermittlung ausstellen. Sie wollen sich für eine Ausbildung (mit IHK-Abschluss) oder eine andere Berufsausbildung (z.B. SAP, Fortbildung zum Bilanzbuchhalter) umschulen lassen?

Danach brauchen Sie einen so genannten Ausbildungsgutschein. Bei einem Ausbildungsgutschein können Sie zwischen vielen unterschiedlichen Umschulungskursen und Weiterbildungskursen auswählen. Ausbildungsgutscheine werden von der Arbeitsagentur, der Arbeitsagentur oder der Pensionskasse ausgegeben. Für die Weiterbildungsmassnahme bekommen Sie einen so genannten Ausbildungsgutschein von der Arbeitsagentur oder der lokalen Arbeitsagentur.

Falls Sie einen Ausbildungsgutschein bekommen haben, bitte notieren Sie folgendes: Der Ausbildungsgutschein legt das exakte Ausbildungsziel, die Dauer der Maßnahmen und die Schwerpunkte der Qualifizierung fest. Sie können den Ausbildungsgutschein nur an Bildungseinrichtungen auslösen, die nach der Anerkennungs- und Aufnahmeverordnung für die Beschäftigungsförderung (AZAV) zugelassen sind. Im Jahr 2005 wurde die Mitarbeiterakademie von der zuständigen Behörde zugelassen.

Sie können den Bildungsscheck prinzipiell an Einrichtungen in Ihrem Wohnsitz oder an Stellen lösen, die Sie von zuhause aus jeden Tag erreichbar sind ("Daily Pendlerzone"). Wenn Sie nicht innerhalb dieser Frist mit der Ausbildung anfangen, läuft der Voucher ab. Es gibt neben der Arbeitsagentur und dem Arbeitsamt weitere Einrichtungen, die Weiterbildungsmaßnahmen unterstützen können, z.B.: Wenden Sie sich an die für Sie zuständige Beratungsstelle.

Mehr zum Thema