Umschulung in Bayern

Umstieg in Bayern

ez-toc-section" id="Umschulung_zum_Hauswirt">Ausbildung_zum_Hauswirt Interessierte haben in Bayern die Gelegenheit, an den 27 Orten der "Beruflichen Weiterbildungszentren der bayrischen Wirtschafts GmbH" teilzunehmen. Nicht nur in den großen Metropolen wie München, Nürnberg, Ingolstadt, Augsburg und Würzburg, sondern auch in 22 weiteren Metropolen des Freistaats.

Nachfolgend werden die Möglichkeiten der Umschulung am bfz erörtert. In München gibt es die Ausbildungsmöglichkeit zur Haushälterin. Sie hat eine Laufzeit von 24 Monate in voller Länge und endet mit einem bbw/bfz-Zertifikat. Ausgebildet wird in München. Die 2-jährige Weiterbildung zum Hotelfachmann ist hauptberuflich.

In zwei Jahren findet die Umschulung zum Koch am Münchner Ort statt. Es gibt keine Zulassungsbedingungen für die Umschulung. In München, Regensburg, Augsburg, Aschaffenburg, Rosenheim und Nürnberg gibt es die Möglichkeiten der Umschulung zum Industriemechaniker. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein beruflicher Abschluss oder eine Berufserfahrung von drei Jahren.

Der Ausbildungsgang findet in zwei Jahren auf Vollzeitbasis statt und schließt mit einem anerkanntem Abschluss ab. Wenn Sie die Aufnahmeprüfung als Voraussetzung bestanden haben, können Sie in Regensburg eine Lehre als Konstruktionsmechaniker absolvieren. Das Umschulungsprogramm findet auf Vollzeitbasis für einen Zeitraum von zwei Jahren statt. Es gibt 58 Schulungswochen in Theorie und Praxis und 44 Schulungswochen im Unternehmen.

Wer sich für den Ausbildungsberuf Zerspanungsmechaniker interessiert, kann ihn an den beiden Produktionsstandorten Augsburg und Bamberg im Zuge einer Umschulung in zwei Jahren durchlaufen. Um in die Lehre einsteigen zu können, muss ein Fähigkeitstest abgelegt werden, der die grundlegenden fachlichen und rechnerischen Kenntnisse prüft. Darüber hinaus sind drei Jahre Berufserfahrung oder eine absolvierte Berufslehre erforderlich.

In Augsburg und Bamberg kann eine Umschulung zum Maschinen- und Anlagenführer erfolgen. Das Training dauert 16-monatig und findet auf Vollzeitbasis statt. Zulassungsvoraussetzungen sind eine 3-jährige berufliche Tätigkeit oder eine nicht mehr nutzbare berufliche Erstausbildung. Der Ausbildungsberuf des Steuerberaters kann in Aschaffenburg und Bayreuth im Zuge einer Umschulung erworben werden.

Das Training hat eine Laufzeit von drei Jahren und ist teilzeitlich. Voraussetzung für diese Umschulung ist eine absolvierte berufliche Grundausbildung oder eine 3-jährige Berufserfahrung. Die Absolvierung der Lehre schließt mit einer Prüfung vor der Kammer der Steuerberater in Nürnberg ab. In Aschaffenburg wird die Umschulung zum Bürokaufmann durchgeführt und dauert 23 Monate auf Zeit.

Die Umschulung zum Fachlageristen wird am Nürnberger Werk durchgeführt. Das Vollzeittraining dauert 15 Monate und schließt auch den Kauf eines Gabelstaplers ein. Voraussetzung für den Einstieg in diese Massnahme ist ein beruflicher Abschluss oder eine 3-jährige Berufserfahrung. Darüber hinaus wird vorab eine Beratung im bfz Nürnberg stattfinden.

Die Umschulung im bfz kann in der Regel bei Erfüllung der personellen Anforderungen mit einem Ausbildungsgutschein der BA unterstützt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema