Umschulung Arbeitsamt Nürnberg

Arbeitsamt für Umschulung Nürnberg

nicht wegen der zwölf Monate Umschulung. Eine Umschulung zur Kinderkrankenschwester ist daher in der Regel nur möglich, wenn das Arbeitsamt einer entsprechenden Förderung zustimmt. Hat jemand von Ihnen eine Umschulung zur Kinderpflegerin gemacht? so zahlt sich etwas nicht aus, heißt es aus dem Zentrum in Nürnberg.

End-of-the-Line Arbeitsamt für Informatik

München - Wer sagt, das Arbeitsamt sei bereits aus dem Wettlauf um Arbeitsplätze in der IT-Branche. Arbeitsuchende, die eine staatlich geförderte Berufsausbildung oder Umschulung abgeschlossen haben und nun auf einen Anstellungsvertrag warten, sind in der Regel von den Jobangeboten ausgeschlossen. Für IT-Umschüler haben die Unternehmen wenig Zeit. Das vom Arbeitsamt geförderte Ausbildungsjahr zum Multimediadesigner hat sich für ihn zunächst sehr vielversprechend angehört: "Die Teilnehmer sollen für Web- und Grafik-Design gerüstet werden.

Eine unausgereifte Crash-Schulung als Ergotherapie für die Arbeitslosen erscheint nicht nur wegen der 12-monatigen Umschulungsdauer in unterschiedlichen Teilbereichen. Danach aber wird die Umschulung begonnen. Der Schulungsanbieter interpretiert den Wissenserwerb der Schulungsteilnehmer jedoch vor allem im Do-it-yourself-Prozess. Im Anschluss an die Umschulung absolvierte er ein Volontariat bei einem großen Münchener Verlagshaus.

Sie werden wieder arbeitslos. Schlussfolgerung: Die Kurzerin wurde ein Jahr lang auf Rechnung des Steuerpflichtigen geschult, hat aber keine brauchbaren Voraussetzungen für einen Job erworben. Diskutiert über Zukunftsthemen wie den Arbeitsort, Talente & Fähigkeiten, Cloud, Sicherheit oder KI. Allerdings wird der Ausdruck Buerokratie von der Bundesagentur fuer Arbeit nur unzureichend und leicht beschönigend wiedergegeben.

"Roland Berger-Mitarbeiter Jobst Fiedler wird von der Financial Times Deutschland zitiert: "Die Finanzaufsicht des Bundes ist in ihrer eigenen nationalen Perspektive gegen den Rest unserer Erde geschlossen. Sie ist eine föderale Institution, von der er erwartete, dass sie richtig funktioniert. "DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun verweist mit den "Tricks" auf die im Frühjahr 2002 bekannt gewordene und vom Bundesrechnungshof veröffentlichte Fälschung der Vermittlungsstatistiken für Arbeitslose: 71,2 Prozent der im Oktober 2001 von der Kontrollstelle geprüften 5100 Arbeitsvermittlungen in fünf Arbeitsagenturen waren nie von Mitarbeitern der örtlichen Arbeitsbehörden durchgeführt worden.

Von den Arbeitsämtern wurden nur 1,1 Mio. Arbeitssuchende in neue Arbeitsplätze eingestellt - und nicht 3,82 Mio., wie amtlich angekündigt. Die Diplom-Psychologin ist seit 36 Jahren Mitglied der SPD und wurde jüngst zum Arbeitsminister in der politischen Hierarchie von Rheinland-Pfalz befördert. Ob es Gerster jedoch gelingen wird, das Gefühl der Nürnberger Behörden und den dort herrschenden ungünstigen Interessenausgleich aufzulösen, ist zweifelhaft.

Weil die Beschwerden im Bundesamt Nürnberg auch auf die bauliche Eigenart der BA zurückzuführen sind: Der Verwaltungsrat der BA beschließt über die Förderung von Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Fortbildungsmaßnahmen. Grundsätzlich handelt es sich um eine unabhängige Einrichtung, die von Arbeitgebern, Sozialpartnern und Repräsentanten aus Wirtschaft, Verwaltung und Arbeitsämtern entsandt wird - einige von ihnen sind Angestellte unabhängiger Einrichtungen, d.h. der Bildungseinrichtungen, mit denen die BA mitarbeitet.

Erstaunt ist der Bonnische Ergonomiker Schneider über den offensichtlichen Interessenskonflikt. Was ihn beunruhigt, ist, dass diejenigen, die ein Mitspracherecht bei den Beschlüssen des Verwaltungsrates haben, in die eigene Hosentasche greifen können, genau wie die unabhängigen Organe. Aber nicht nur der Experte ist nervös. Wolfgang Müller, Industriegewerkschafter bei der Münchner Industriegewerkschaft für den IT-Bereich, sagt etwas sarkastisch: "Wenn ein freies Unternehmen dem Arbeitsamt einen neuen Studiengang anbietet, ist es auf der Suche nach einer Industrie mit so vielen Arbeitsuchenden wie möglich.

"Für Renate Erxleben, Deutschlandmanagerin bei der privatwirtschaftlichen holländischen Arbeitsagentur MAATWORK mit zehn Niederlassungen im ganzen Land, ist die lokale Aus- und Weiterbildungslandschaft längst unverständlich: "Wir haben die Erfahrungen gemacht, dass immer eine Massnahme für die Gruppe getroffen wird, in der die Arbeitslosenquote derzeit am höchsten ist. Sie ist als leitende Behörde des Bundes für die Koordinierung aller Qualifizierungsmaßnahmen bei den 181 Arbeitsagenturen verantwortlich.

Es sollte die Arbeitslosenquote in Deutschland in den Griff kriegen. Aber die deutschen Betriebe interessieren sich wenig für die Leistungen der Arbeitsagenturen. Die Arbeitsagenturen haben praktisch keinen direkten Draht zu den Betrieben und wissen daher nicht, welche Qualifizierungsprofile in den Betrieben nachgefragt werden", sagt Ludger Schmitz, Personalleiter bei der LVM-Versicherung in Münster.

"Michael Weber, Personalreferent beim ADAC in München, gibt zu. Vom Arbeitsamt hatte er nie einen Vorschlag bekommen. Deutschlands groesster Automobilklub hat in den vergangenen eineinhalb Jahren sechs Umschueler angeheuert. Der LVM-Chef bekräftigt auch die vielfach geäusserte Meinung nicht nur privater Bildungsanbieter, sondern auch von Personalverantwortlichen in Deutschland.

Die Arbeitsagenturen haben alle Anstrengungen unternommen, um alle Arbeitssuchenden für SAP auszubilden. Dann konnten sie die Strasse mit den Menschen bepflastern - und niemand wollte sie. Jahrzehntelang war der Berufsstand des Multimediakünstlers auch bei den Arbeitsagenturen ein klassischer Begriff. Wesentlich wichtiger für die Existenzen der Absolventen war, dass "nur sehr wenige nach dem Studium einen Arbeitsplatz bekamen".

Exakt drei von ihnen wurden aus ihrem Studium eingestellt. "Dorothee Frederik des Fördervereins für gewerkschaftliche Arbeitslosigkeit in Bremen meint mit einer guten Grimasse: "Die Menschen werden immer rascher in Massnahmen umgesetzt. Kein Wunder: "Weder die Bundesagentur für Arbeit noch die Industrie- und Handelskammer konnten bisher professionelle Richtlinien für Zulassungen vorgeben", kritisiert Michael Ehrke von der Industriegewerkschaft Industrie gewerkschaft Frankfurt am Main für die Zulassung von Lehrgängen.

Grundlegende Befürchtungen hat Heinrich Brinkmann, CIO der Firma KraussMaffei Jacobs Suchard Produkte AG & Co. KG, ob für die Umschulung von IT-Jobs noch eine reale Einstiegschance besteht. Wer nur umgeschult wurde, hat keine Chancen auf dem IT-Arbeitsmarkt. "Gerade diese anspruchsvolle Tätigkeit kann nicht von Menschen ausgeübt werden, die eine Umschulung oder Fortbildung durch das Arbeitsamt erhalten haben.

"Ein Audit der Organisation "Warentest", die in diesem Jahr 16 Schulungsanbieter unter die Lupe genommen hat, belegt, wie unabhängige Anbieter mit dem Geld der Steuerzahler zu ihrem eigenen Nutzen umzugehen haben. "Zahlreiche Anbieter von Bildungsangeboten ließen die Teilnehmer scheitern. "Die 72 Konsultationen von angeblich erwerbslosen ArchitektInnen, GeologInnen, PolitologInnen und GermanistInnen zur Fortbildung im Feld der Neuen Medien führten zu bedrückenden Ergebnissen.

"Ein zu geringes lnteresse an der Ausbildung von Arbeitlosen. Die ausgebildete Betriebswirtin hat eine vom Arbeitsamt geförderte Ausbildung zum Netzwerk-Administrator beim Schulungsanbieter des Systemhauses München absolviert. Peter Poulis, Kontaktperson für die Ausbildungsförderung beim Arbeitsamt München, räumt ein, dass es bereits im Frühling "Ärger" gibt. Mit der Behauptung, dass viele Schüler unter extremem Stress stehen, weil sie ohne Beschäftigung sind, will er Schmidts Beschwerden loswerden.

Durch die modulare Struktur der Lehrveranstaltungen im Rahmen des Systemhauses München kommt es auch vor, dass auch Bewerber ohne Vorwissen an einem Aufbaukurs teilnehmen müssen. Schuldirektor Markus Widmann vom Münchner Systemhaus schwieg bisher zu den Vorwuerfen. Die Äußerungen von Heinrich Alt, ehemaliger Vizepräsident der Bundesagentur für Arbeit und heutiges Vorstandsmitglied, zeigen, wie arglos die Bundesagentur für Arbeit im Bereich der Ausbildungszertifizierung agiert und wie wenig sie die Promotoren in Anspruch nimmt.

Auf die oft opake Zuweisung von Steuermitteln für Ausbildungsmaßnahmen durch die BA antwortete Alt, dass bei den Freiwilligenorganisationen anscheinend keine strengen Kontrollen erfolgen würden: "Ausbildungsmaßnahmen werden nicht streng überwacht. "Wie der Bundesrechnungshof im vergangenen Monat veröffentlichte, kann die Aussage von Alt, dass die Bundesagentur für Arbeit nicht einmal ganz sicher ist, wie viele Teilnehmer nach einer vom Arbeitsamt geförderten Aus- oder Fortbildung einen Arbeitsplatz gefunden haben, nicht überraschen.

Ich nehme an, dass die Mehrheit derjenigen, die an Ausbildungsmaßnahmen beteiligt sind, ihre Chance auf eine spätere berufliche Annäherung deutlich erhöht haben. "Erich Staudt, der jüngst verstorbene Professur und Arbeitswissenschaftler an der Ruhr-Universität, konnte nur an so präzise Äußerungen denken: "Die Massnahmen sollen vor allem dazu beitragen, eine Statistik über die Schönheit und einige wenige Erwerbslose zu erstellen.

"Thomas Wasilewski, der im Juni 2000 eine Umschulung bei der Industrie- und Handelskammer Neuss (IHK) absolviert hat, sprach auch von einem "Betrieb mit Weiterbildung". wurde Wasilewski zum Fachinformatiker ausgebildet. Wasilewski zufolge blieb auch die Technik zu kurz: Die 18-köpfige Gruppe verfügte nur über neun obsolete Rechner, der Internetzugang wurde erst nach sechs Monaten umgestellt.

Das Abschlussexamen war auch für die Auszubildenden hart: "65 Prozentpunkte scheiterten", sagt Wasilewski, "keiner der Auszubildenden bekam nach dem Ausbilden eine Arbeit. Wasilewski sandte als Nachweis drei CD's, die ihm ein Vortragender zu Praxiszwecken übergab, an Microsoft. Auch Rudolf Harprecht, Arbeitsrechtler in Ansbach, bekräftigt die angebliche verbrecherische Kraft im Bereich des Aus- und Weiterbildungssystems der deutschen Arbeitsagenturen.

Er beschäftigt sich seit Jahren mit diesem Thema und kann nur den Verstand schütteln: "Was glaubst du, was das ganze Geld im Gebiet der kostenlosen Spediteure untergraben wird?

Mehr zum Thema