Trainer Assistenten Ausbildung

Ausbildung von Trainer-Assistenten

Ausbildung zum Assistenztrainer im Pferdesport: Zulassungsvoraussetzungen, Prüfungsvoraussetzungen, Informationen zum Kurs. Informationsblätter für Kursleiter und Prüfer in der Reitlehrerausbildung. Assistenztrainer im Western Sport| FN Für die Ausbildung der Trainerassistentinnen im Breitensport ist die Erste Westreiterunion Deutschland e: V. zuständig: Der Trainerassistenzkurs zur Vorbereitung auf die Prüfungen mit mind. 30 Lektionen à 45 Min.

Ausbildung und Prüfung: an von der WWU oder dem LV bezeichneten technischen Schulen auf Antrag der WWU oder des LV an anderen Ausbildungseinrichtungen, sofern die Zustimmung der WWU vorliegen.

Die Kursleitung, die zumindest im Besitze des Trainers B - Westernreitens mit gültigem DOSB oder BLSV Trainerausweis sein muss, wird vom Organisator mit Zustimmung der EMU/LK oder des LV festgelegt.

Regionaler Reitsportverband Berlin-Brandenburg e. V.

Durch die Ausbildung zum Assistenztrainer werden interessierten Sportlern die inhaltlichen Aufgabenstellungen eines Trainingsleiters näher gebracht und eine Orientierungshilfe in diesem Bereich gegeben. Die Trainerassistentin sollte die Trainer bei ihren Tätigkeiten begleiten - insbesondere bei der Zusammenarbeit mit Reitanfängern. Der Kurs lehrt Grundkenntnisse für den gefahrlosen Umgang mit dem Tier, Unfallverhütung und Erste Hilfe sowie Unterstützung bei Reitanfängern.

Wollen Sie einen Kurs zum Assistenztrainer im Reitsport durchlaufen? Wollen Sie eine Ausbildung zum Voltigierassistenten durchlaufen?

Coach - Deutsche Segelvereinigung

Die German Sailing Association hat sich zum Ziel gemacht, ihre Trainer und Instruktoren so umfangreich und gezielt wie möglich zu unterrichten. Basierend auf den Rahmenvorgaben des DOS hat er ein mehrstufiges Trainingskonzept für Trainerinnen und Trainer erarbeitet, das mit einer Trainer-Lizenz auf jeder Ebene endet. Sämtliche Trainingslizenzen sind befristet und müssen regelmässig um mind. 15 Unterrichtsstunden innerhalb eines gewissen Zeitraums erweitert werden.

Das Training Trainer C bildet den Eintritt in die Ausbildung zum Ausbilder. Trainer C wird von den regionalen Segelverbänden angeboten und basiert auf dem "Ausbildungsplan für Trainer und Assistenztrainer" des Verbandes Deutscher Segler. Voraussetzung für die Zulassung als Trainer ist unter anderem, dass der Absolvent volljährig ist. In einigen Landessegelverbänden wird eine Vorqualifizierung zum Assistenztrainer für angehende junge Leute angeboten.

Das Lizenztraining findet immer zuerst zum Trainer C-Massensport als umfangreiche Basis für alle weiteren Trainer-Lizenzen auch aus dem Leistungssport-Bereich statt. Auf dieser Basis ist Trainer C Leistsport für Aktivitäten im Bereich des Leistungssports (Club bis Distrikt) geeignet. Das Training zum Trainer B und Trainer A wird im Bundesverband Deutscher Segelverband am Standort Kiel durchlaufen.

Das Training eignet sich für den Leistungssport mit Landes- oder Bundeskader. Grundvoraussetzung für die Ausbildung ist neben einer anerkannten Trainer C Leistungssportlizenz die persönliche Berufserfahrung als Regattasegeler und mind. zwei Jahre Berufserfahrung als Trainer auf Vereins- oder Bundesebene. Die Trainer B-Lizenzen gelten für 3 Jahre, die Trainer A-Lizenzen für 2 Jahre und werden nach Teilnahme an Weiterbildungskursen verlänger.

Die Schulungstermine für die Aus- und Weiterbildung von TrainerInnen können Sie hier einsehen.

Mehr zum Thema