Technischer Betriebswirt

Diplom-Betriebswirt, Technischer Betriebswirt

Werden Sie Technischer Betriebswirt? Eine Weiterbildung zum technischen Betriebswirt führt zu verantwortungsvollen Aufgaben im mittleren Management und deutlich höheren Gehältern. mw-headline" id="Berufsbild">Berufsbild">Berufsbild="mw-editsection-bracket">[="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index. php?title=Gepr%C3%BCfter_Technical_Businessman&

veaction=edit&section=1" title="Abschnitt editieren: Job_Profil ">Bearbeiten> | | | Quelltext bearbeiten]>

Die diplomierte Betriebswirtin/der diplomierte Betriebswirt nimmt die DQR-Stufe 7[2] ein. Zielsetzung der Untersuchung ist der Abschluss zum staatlich anerkannten Betriebswirt. Zu den Qualifikationen gehört die Fähigkeit, für unternehmerische Probleme von Betrieben, vor allem im Hinblick auf die Anforderungen des globalen Wettbewerbes, kompetente, zielorientierte und verantwortungsbewusste Lösungsansätze zu erarbeiten und die ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimensionen des Nachhaltigkeitsmanagements zu berücksicht.

Dazu gehören vor allem die Fähigkeit, die folgenden Arbeiten auszuführen: Strategieentwicklung und -umsetzung im Sinne einer zukunftsfähigen Unternehmenssteuerung, Konzeption des Organisationsrahmens des Unternehmens mittels modernster Informations- und Kommunikationstechnologien, Wahl und Anwendung von Personalführungsinstrumenten zur Absicherung der unternehmerischen Ziele, Steuerung und Koordinierung der operativen Performance-Prozesse unter Beachtung der gesetzlichen Rahmenbedin-gungen. Auf der Grundlage eines wertorientierten, strategischen Unternehmensverständnisses soll der Betriebswirt in der Lage sein, diese Aufgabe mit betriebswirtschaftlichem Fachwissen, kombiniert mit Methoden- und Sozial-Kompetenz, zu erfüllen.

Der IHK-Abschluss wird in englischer Sprache als "Master of Technical Management (CCI)" oder "Master professionell of Technical Management (CCI)" übersetzt. Die Ergänzung "professional" soll die praxisbezogene, fachliche Qualifizierung des Hochschulabsolventen aufzeigen und zusammen mit dem Nachtrag " CCI - Industrie- und Handelskammer " von den Mastertiteln der Universitäten unterscheiden.

Eine Verpflichtung zur Teilnahme an einem Prüfungsvorbereitungskurs gibt es nicht. Der Themenvorschlag erfolgt in der Regel durch den Prüfungsteilnehmer und sollte in max. 30 Tagen angelegt werden und max. 30 reine Textseiten (plus Titelblatt und Anlagen) umfassen.

Betriebswirt - alle Informationen zur Fortbildung

Weiterbildungen zum Fachwirt bilden eine begehrte Verbindung zwischen Technik und unternehmerischem Denken. Weil der Hochschulabsolvent sowohl fachliches Know-how bündelt als auch über eine betriebswirtschaftliche Qualifikation verfügt. Das geschulte Fachpersonal behält den neuesten Stand der Technik, aber auch die Wirtschaftlichkeit im Auge. In der Regel können diese Fragestellungen nicht allein vom Betriebswirt oder Techniker entschieden werden, da das Wissen über den anderen Fachbereich mangelt.

Technischer Betriebswirt verbindet beide Fähigkeiten. Zum anderen nutzen sie ihr technisches Know-how, um beispielsweise die passenden Werkstoffe und Geräte zu wählen oder mit dem Technologiefortschritt Schritt zu halten. Die Verflechtung von Technologie und marktwirtschaftlicher Ordnung ist in der Volkswirtschaft so weit vorangeschritten, dass Spezialisten gefragt sind, die diesem Zusammenhang nachkommen. Damit ist der Betriebswirt die optimale Lösung für die Bedürfnisse der Unternehmen.

Für die Ausbildung zum Betriebswirt ist eine Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer erforderlich. Um sich auf diese Prüfungen vorzubereiten, ist es empfehlenswert, eine Fortbildung zum Betriebswirt im Fernunterricht oder in Anwesenheit zu machen. An den nachfolgenden Einrichtungen können Sie sich zum Fachwirt für Fernlernen oder Präsenzunterricht weiterbilden.

Obwohl die Fortbildung zum Betriebswirt sehr speziell ist, gibt es viele mögliche Arbeitsplätze und Industrien. Diese Spezialisten werden insbesondere in der mehrstufigen Fertigungsindustrie und in mittleren Unternehmen benötigt.

Gelungene Hochschulabsolventen können ihr Fachwissen aber auch im Innendienst, bei unseren Abnehmern oder Zulieferern vor Ort anwenden. Entlang der ganzen Wertkette eines Betriebes liegen die Aufgabenstellungen des Technisch-Betriebswirtes. Dies kann die fachliche Leitung, die Produktionsleitung oder die Anwendung im Logistikbereich sein. Darüber hinaus ist der Technischer Betriebswirt im Rahmen des Controllings oder Produktmanagements tätig.

Unsere Fachkompetenz ermöglicht uns auch die Fachberatung von Auftraggebern und Unternehmen. Da als Schnittstellen-Spezialist kaum ein Wettbewerb mit dem Betriebswirt besteht, ist diese Fortbildung ein überzeugender Wettbewerbsvorteil bei Bewerbungen und Promotionen. Nach Angaben des Bundesministeriums für Unterricht und Entwicklung werden Betriebswirtschaftler in der Unternehmenspraxis an den Erkenntnissen und Fertigkeiten von Industrieingenieuren bemessen - ein Zeichen des Vertrauens in diese Berufsausbildung.

Das Anerkennen von Fortbildung schlägt sich dann auch in der Neubesetzung von Verantwortungs- und Führungspositionen - und damit auch im Lohn - nieder. Der Ruf von IHK-zertifizierten Betriebswirtschaftlern im In- und Ausland ist oft nicht ganz leicht, da es keine öffentlich anerkannte Fachübersetzung gibt. Daher sollte vor der Schulung abgeklärt werden, welche Zeugnisübersetzungen die Trainer bereitstellen.

Sowohl das Anfangsgehalt als auch das höhere Entgelt eines Betriebswirtes unterliegen keiner Einheitsregelung. Andere Einflussfaktoren auf das Arbeitsentgelt sind z.B. die Regionen oder die Industrie. Der Durchschnittslohn des Betriebswirtes beträgt zwischen 2.850 und 3.350 Euro pro angefangenem Jahr, je nach Zusammenwirken der oben erwähnten Einflussfaktoren ist aber auch ein wesentlich höherer Lohn möglich.

Technischer Betriebswirt ist ein gefragter Spezialist und ein erfreulicher Zuwachs an Kompetenz für die Volkswirtin. Dies wird auch von Dipl.-Ing. Jan Wolfgang Hofenauer bestätigt: "Durch die bedarfsgerechte Weiterqualifizierung der bestehenden Mitarbeitenden werden die Hochschulabsolventen zu unverzichtbaren Experten für ihr Unternehmen. Die ohnehin schon fachlich erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern können mit ihrem kaufmännischen Wissen nun auch in verantwortlichen Funktionen in der Nähe des Managements tätig werden.

Die Steigerung im Unternehmen wird sich natürlich auch im Lohn niederschlagen. Weiterbildungen können bei der Neubesetzung von Positionen entscheidend sein und die Stellung in Lohnverhandlungen deutlich stärken. Das gibt Quereinsteigern auch die Chance, mit einer bedarfsorientierten Schulung in der Fertigungsindustrie aufzutreten.

Das schafft neue Verantwortungsbereiche und Arbeitsplätze, in denen die Bereiche des Controllings und des Rechnungswesens an Wichtigkeit gewinnen. Technischer Betriebswirt kann diesen Bereich durch seine Fachausbildung selbst einnehmen. Im Rahmen einer Untersuchung des DIHK wurden die Hochschulabsolventen der Fortbildung zum Fachwirt befragt: Sie haben die Gelegenheit, sich auf die Abschlussprüfung zum Techn.

Der Fernstudiengang zum Betriebswirt ist besonders für alle Personen interessant, die sich neben dem Berufsleben weiterbilden mochten. In diesem Überblick erhalten Sie die wesentlichen Informationen zur Fortbildung des Betriebswirtes: Derjenige, der den Technical Operation Manager im Fernlernstudium abschließt, kann die Fortbildung zu jeder Zeit einleiten. "Diplom-Betriebswirt (IHK)" Die Berufsausbildung zum Diplom-Betriebswirt wird mit einer Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer beendet.

Die situationsbedingte Fachdiskussion ist eine mÃ? Voraussetzung: Um die Prüfungen abzulegen, muss vor der Registrierung bei der Industrie- und Handelskammer zumindest eine der nachfolgenden Bedingungen gegeben sein: Holen Sie sich die passende Fachliteratur zur Vorbereitung auf die Prüfungen und Fragen. Seit mehr als zehn Jahren gibt es den Weiterbildungsnachweis "Technischer Betriebswirt" - damals noch mit dem Zusatz IHK und auf der Grundlage von "besonderen gesetzlichen Bestimmungen" der einzelnen Fachkammern.

Es richtet sich an alle Teilnehmer, die sich zu Betriebswirten weiterbilden. Sie beinhaltet die vollständigen Prüfungsunterlagen und soll sie während des ganzen Kurses begleitet und speziell auf die Klausur vor der Industrie- und Handelskammer vorzubereiten. Durch die Fortbildung zum Fachwirt für Betriebswirtschaft wird die fachliche Kompetenz durch branchenübergreifende und unternehmerische Kenntnisse ausgebaut.

Technischer Betriebswirt kann in einer Vielzahl von Firmen der oberen Managementebene beschäftigt werden. Das Training ermöglicht es den AbsolventInnen, die wachsende Verbindung von technischem und wirtschaftlichem Denken zu erlernen.

Mehr zum Thema