Technische Berufe Liste

Liste der technischen Berufe

Der handwerklich-technische Profi-Typ ist vielleicht genau Ihr Ding. ((vollständige Liste unter http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe).

MANUELL-TECHNISCH

Haben Sie ein Gespür für Handwerk und Technik? Kommst du trotzdem zu dir, wenn etwas angebohrt, aufgebaut oder geflickt werden soll, weil du die Geschicklichkeit und den Technikverstand hast? Lassen Sie sich am besten im BiZ begeistern und lassen Sie sich dann von Ihrem Karriereberater bei der Bundesagentur für Arbeit beraten. 2.

Klischeevorstellungen und Vorbehalte gibt es für alle Berufe und alle Ausbildungen. Die Berufe sind sehr populär. Wo immer Metallstrukturen benötigt werden, sind Konstruktionsmechaniker in Bewegung. Gefertigt werden Metallbauteile, z.B. für Rümpfe und Werkstätten, für Lifte und Krane, für Fahrzeuggestelle und Aufbauten, die aus vielen einzelnen Teilen mit sehr spezifischen Merkmalen zusammengesetzt sind.

Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sind vielseitig einsetzbar. Eine facettenreiche Tätigkeit, die dem Maurer durch neue Konstruktionstechniken und energetische Anforderungen auch schwierige Aufgabenstellungen auferlegt. Schreiner bearbeiten Hölzer in der Werkstätte oder auf der Baustelle mit unterschiedlichen Technik. Wo immer Metallkonstruktionen benötigt werden, sind Konstruktionsmechaniker dabei.

Gefertigt werden Metallbauteile, z.B. für Rümpfe und Werkstätten, für Lifte und Krane, für Fahrzeuggestelle und Aufbauten, die aus vielen einzelnen Teilen mit sehr spezifischen Merkmalen zusammengesetzt sind. Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sind vielseitig einsetzbar.

Berufseinstieg als Ingenieur: Informationen und Anforderungen

Vorraussetzung für den Eintritt in die technische Berufe ist eine erfolgreiche Ausbildung. Dabei stehen im Wesentlichen die Errichtung, der Abbau und die Instandhaltung von Technikkomponenten im Mittelpunkt. Beispielsweise die Fortbildung zum Staatl. gepr. Techniker. Sie müssen hier das staatliche Examen an einer Fachhochschule absolvieren und dürfen dann die Schutzbezeichnung tragen.

Im DQR heißt es: Handwerksmeister, Betriebswirt, Junggeselle und staatl. geprüfter Facharbeiter sind auf dem gleichen Qualifikationsniveau - und können ähnliche, komplizierte Aufgaben meistern. Doch um später als Diplom-Ingenieur tätig sein zu können, benötigen Sie ein Ingenieurstudium. Im Elektrotechnikstudium beschäftigen Sie sich hauptsächlich mit der Mess- und Regelungstechnik, während der Fokus der Maschinenbauer auf der Fachrichtung Technische Mechanik oder Konstruktionstheorie liegen.

Manche Bausteine stimmen auch überein und sind Grundvoraussetzung für das technische Verstehen eines Ingenieur. Der Master-Abschluss erhöht überall Ihre Karrierechancen, weil er sowohl Ihre Qualifikation als auch Ihr Startgehalt steigert. Sie sollten in einem technisch orientierten Berufsstand teamfähig und kommunikativ sein - insbesondere als beratender Ingenieur. Das Gleiche trifft auf das wissenschaftliche und technische Wissen zu.

Die im Ausland gesammelten Erfahrungen werden Ihnen dabei behilflich sein. Berufsbeschreibung und Berufsbeschreibung. Wie macht ein Techniker? Ihr Tätigkeitsbereich ist abhängig von Ihrem Fokus, dem Betrieb und Ihrer Berufserfahrung. Berufserfahrene Industrieingenieure erarbeiten beispielsweise kostenoptimierte Produktionsprozesse. Automatisierungstechniker hingegen sind für die Pflege und den Service von Apparaten, Maschinen und Einrichtungen zuständig.

Letzteres gibt Ingenieuren in nahezu allen Industriezweigen die Möglichkeit, geeignete Jobangebote zu erhalten - sei es als Konstrukteur in der Elektro-, Maschinen-, Bau- oder Informatik. Dies bietet nicht nur Fachleuten vielfältige Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen Technik. Die Aufgabenstellung als Engineering Consultant umfasst auch die Untersuchung vorhandener Abläufe sowie die Konzeption und Wahl von geeigneten Prozessen zur Fertigung eines Produktes oder einer Anlage.

Danach erfolgt die Kalkulation und Auslegung im Rahmen des Projektmanagements unter Berücksichtigung technischer und wirtschaftlicher Gesichtspunkte wie Aufwand, Wirtschaftlichkeit und Auslastung. Nach der Fertigung eines Bauteils, einer Arbeitsmaschine oder eines Systems prüfen die Ingenieure mögliche Optimierungspotenziale - sie untersuchen laufende Abläufe, machen Prüfverfahren und optimieren die einzelnen Fertigungsschritte.

Sie können zwar in vielen Industriezweigen als Techniker arbeiten, aber die meisten Stellen sind in den nachfolgenden Industriezweigen zu besetzen: Karrieremöglichkeiten als Techniker. Ungeachtet dessen, wie viele Techniker in der aktuellen Situation in der Bundesrepublik Deutschland derzeit überhaupt nicht vorhanden sind, gilt der Ingenieurberuf als aussichtsreich. Junge Ingenieurinnen und Ingenieure mit akademischem Abschluss haben gute Berufsaussichten und können ein relativ gutes Einkommen vorweisen.

In der digitalen Zukunft: Software-Ingenieure gesucht!

Auch interessant

Mehr zum Thema