Tamme Hankens

Hankens Tamme

Dieses Mal sind die Fähigkeiten von Tamme Henken auf Mallorca gefragt. Das Geheimnis des Knochenbrechers: Tamme Hankens Frau aufgedeckt Tamme Hankens ist vor einem Jahr an Herzinsuffizienz gestorben. Carmen, seine Frau, veröffentlicht ein Büchlein über den gestorbenen Knochenknacker. "Miteinander reiten " ist der Name der Arbeit, an der er selbst noch mitwirkt. "Tamme sagte zu mir: "Ich denke, die Leute erwarten ein weiteres Exemplar von mir.

Die erste ist ziemlich veraltet, und so viel ist passiert", so Carmen Hanke.

Ein Geheimnis der Schriftstellerin ist das Kennen lernen von Tamme Hankens. Carmen: "Ich habe ihm mal zu sehr in die Augen gesehen." Laut der verwitweten Frau hat es ihre Risse gebraucht, um ihre Stellung am Beginn zu ergründen.

Er brach zusammen und verstarb am Abend des letzten Tages auf der Klo eines Hotel in Garmisch-Partenkirchen. Überhaupt nicht, sagt Carmen Hanke: "Tamme war so verstorben, wie er es sich erhofft hatte. Rausgerissen von der Berufstätigkeit, rausgerissen aus dem Alltag, ohne zu ertragen.

Die Ehefrau von Tamme Hanken verfasst einen berührenden Brief.

Die Fernsehtherapeutin Tamme Hankens wäre am Samstag, den 16. März, 58 Jahre geworden. Jetzt hat seine Ehefrau Carmen einen bewegenden Leserbrief an ihn geschrieben. Er wäre jetzt 58 Jahre alt: Tamme Hanken, die " Pferdeflüsterin " oder " die " Ostfriese ", konnte diesen Tag nicht mehr wie früher ausrichten. Aber die Ehefrau erinnert sich noch immer mit Liebe an ihn.

Das hat Carmen Hanken jetzt wieder einmal mit einem gefühlvollen Schreiben bewiesen. Im Facebook-Post beglückwünscht Carmen ihr verstorbenes Ehepaar und berichtet ein wenig über das Landleben - und wie alle, vor allem sie, ihn leiden.

"Ich muss am Samstag, den 11. Jänner, immer mit einer Älteren ins Bett gehen - heute sind wir wieder gleich alt". Ja, so warst du, immer ein kluger Ausspruch auf den Lippen", erzählt Carmen Hanken von ihrer großen Vorliebe. Heute führt Carmen Hankens die Farm alleine weiter und behandelt weiter wie Tamme Hankens schon.

Zugleich versichert sie ihm, dass im Hansehof alles unter Kontrolle ist. "Vor einigen Wochen erzählte uns die Frau von Tamme Chanken in einem Gespräch, dass der unerwartete Todesfall ihres Ehemannes sie sehr hart traf und sie beeinflusste. Noch nicht ganz 15 Jahre konnten Carmen und Tamme Hankens zusammen sein. Unglücklicherweise, sagt Carmen, lernten sie sich kennen, als sie 42 Jahre waren - zu jung für ihre eigenen vierzehn Jahre und zu jung für eine Aneignung für das Jugendfürsorgeamt.

Der " Knochenbrecher ", wie er wegen seiner Tätigkeit als Chiropraktiker auch auf Niederdeutsch hieß, hätte sicherlich gern mal ein Kind erzogen - auf eine andere Weise, als er es selbst erlebt hätte. Seine Ehefrau erzählt in einem Roman von Tamme Henken's trauriger Jugend. Dazu zählt auch das Verständnis der Pferdesprache.

Am Hankenhof konnten und können Tamme und seine Ehefrau Carmen - und sie werden sicher auch in den nächsten Jahren vielen Menschen und Haustieren helfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema