Tamme Hanken Vater Gestorben

Der Vater von Tamme Hanken ist gestorben.

Sein Großvater brachte ihm alles bei, was er dazu brauchte. Verleihung der Auszeichnung "Neues vom Hankenhof" an Tamme Hanken - Stars & Promis GmbH Die Pferdeflüsterin Tamme Hanken verstarb überraschenderweise im Spätherbst. Immer hatte Tamme Hanken einen losen Zauber auf dem Programm. Nach dem Tod des ostfriesischen Tierarztes am zehn. Oktober im Alter von 56 Jahren trauerte man in ganz Deutschland.

So verfolgten seit 2008 millionenfach Fernsehzuschauer seine Arbeit als "XXL-Ostfriese" im NDR-Fernsehen und als Bone Breaker bei cable eins.

"Ich habe nach Trimes Tode Körbe voller sehr persönlicher Anteilnahme und schöner Gedichte erhalten", sagt seine Verwitwete Carmen Hanken. Der Reitlehrer und Pferdetrainer kommt am kommenden Donnerstag in der neuen 6-teiligen Reihe "Neues vom Hankenhof - Tamme forever" (Kabel eins, 15. bis 15. bis 22. 15 Uhr) wieder auf die Leinwand.

"Es gibt auch einen existentiellen Grund: "Es ist mir ein großes Anliegen, den Hankenhof in seiner heutigen Ausprägung als Botschafter von Tamme zu bewahren. Die Kunst des Heilens hatte Tamme Hanken von seinem Grossvater erlernt. Carmen Hanken will das noch einmal bieten, derzeit macht sie verschiedene Weiterbildungen, um zu erfahren, wie man Blöcke löst.

Carmen Hanken hat mittlerweile 20 der 50 Tiere veräußert, so dass der Betrieb mit Pferderehabilitation und eigener Aufzucht profitabel ist. Der Dokumentarfilm wird in Flashbacks wiedergegeben, der Bone Breaker ist der unangefochtene Hauptdarsteller. "Sie hat zahllosen Menschen und Haustieren zu Hilfe geeilt. Niemand wird das fortsetzen", unterstreicht die Verwitwete. Carmen Hanken bereist zusammen mit ihrer Kollegin Becky die USA im "Neuen vom Hankenhof" auf den Spuren ihres Manns.

Sternen-Tamme Hanken ist plötzlich gestorben.

B. Z. Der TV-Tierarzt Tamme Hanken ist gestorben. Die 56-Jährige verstarb am vergangenen Wochenende an einem Herzinfarkt. Bekannt wurde er als Knochenmühle, Pferdenflüsterer, XXL Ostfriese. Der TV-Tierheiler Tamme Hanken hat am Montagmorgen aufgehört zu klopfen. Der Film Dreiwerk Entertainment gab über Facebook bekannt, dass Tamme Hanken an Herzinsuffizienz gestorben ist.

"Unsere Freundin und Protagonistin Tamme Hanken ist auf einmal und überraschend gestorben. Hanken, bekannt für seine weichen, pangroßen Zeiger, ist seit 2008 als "XXL-Ostfriese" und "Knochenbrecher on Tour" bei den Zuschauern im NDR und im Kabelfernsehen durch unterschiedliche Bildformate bekannt. Tamme Hanken organisierte im Pferde-Rehabilitationszentrum in Filsum im Kreis Leer regelmässig einen sogen.

NDR-Chef Lutz Marmor war ebenfalls bestürzt: "Tamme Hanken war ein typisch ostfriesischer - im Geiste freier, dem Menschen zugewandter, lebensfroher, unabhängiger, neugieriger Mensch, Tiere und Natur und gleichzeitig sauer und lustig auf Frisian. Er verlässt seine Frau Carmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema