Tamme Hanken Neues

Tampere Hanken Neu

Das Kabel eins sendet bisher nicht gezeigte Szenen von Tamme Hanken. Auch Carmen Hanken ist bereit für ihre neue Aufgabe. Wiedervereinigung mit Tamme Hanken - Leitung eins mit neuer Form - Fernsehen

"Neuigkeiten vom Hankenhof": Kabelein schickt bisher nicht abgebildete Bilder von Tamme Hanken. Der Start des Formats ist für den Monatsfebruar 2017 geplant. Das Ableben der XXl-Ostfriesin Tamme Hanken hat im Monat September große Betroffenheit ausgelöst. Der NDR und die Firma Kabeln haben nach seinem Tode ein Sonderprogramm Ostfriesland gewidmet. Auch 2017 wird mit einer Fortsetzung des Fernsehens gerechnet.

Dann heisst es ab dem kommenden Tag "Tamme forever", wie der Bahnhof jetzt angekündigt hat. Im " Neuen vom Hankenhof " sind bisher nicht abgebildete Motive von Tamme Hanken zu finden. Zudem werden Henken's Witwe Carmen und Zofe Becki auch nach seinem Tod mit der Fotokamera dabei sein. "Das " Neue vom Hankenhof " wird ab Anfang März jeden Dienstag um 20.15 Uhr ausstrahlen.

"Neuigkeiten vom Hankenhof": Cable One kann nichts dafür - Media

Das, was Kabeleins mehr kann als die Widow Hanken. Mit Tamme Hanken grenzt diese Kluft offensichtlich besonders enorm, und das nicht nur, weil das im Fernsehen bekannte Tier Chiropraktiker mit 2,06 Metern Höhe und 140 Kilogramm Körpergewicht eine extrem platzraubende Ausstrahlung hatte. Der Liebling des Publikums wurde Tamme Hanken, weil er ein verblüffend zartes Handchen für ein Tier wie ihren Besitzer hatte - auch wenn er manchmal hart im Klang werden konnte.

Wenn der " Knochenbrecher ", wie Hankens Beruf in seiner Ostfriesland bekannt ist, im vergangenen Jahr im Alter von 56 Jahren an Herzinsuffizienz verstarb, war das ein großes Thema für den Prachtboulevard, der die Fangemeinde für Hanken weitgehend ausnutzte. Auch für die Sender NDR und Kabeleins, die mit Hanken, den "XXL-Ostfriesen", eine eigene Brand kreiert hatten, war sein Ableben eine Tragödie.

Nicht nur für seine Frau Carmen stellt sich auf einmal die grundsätzliche Fragen, wie es mit dem gemeinen Reiterhof in Filsum bei Leutnant weitergeht. Immerhin hat die Privatsenderin Kabel Eins nun anscheinend die Lösung darin entdeckt, Carmen Hanken mit der Fotokamera zu verfolgen, während sie ihr ganzes Dasein auf dem Hankenhof ohne ihren Mann fortsetzt.

Der Betrachter vermutet bald, dass dies für den Bahnhof nützlicher ist als die Verwitwete, die in der zweiteiligen Dokumentation vor allem als Entschuldigung für eine Nekromantie auf der Leinwand diente. Da Tamme nicht mehr da ist, begnügt man sich mit einem Best-Of mit Aufnahmen aus dem Alltag und den Reiseberichten eines Menschen, dessen scheinbar archaisches Kunsthandwerk, Tiere und auch Menschen in üppiger 90-minütiger Netto-Übertragungszeit zur besten Sendezeit, umrahmt von aktuellem Bildmaterial, ihn bis in die Mongolei mitnahm.

In der Off-Stimme steht: "Tamme ist schlichtweg verschwunden. "In den Fußstapfen " ihres Ehemannes steht die Ehefrau Carmen Hanken, die dann zu Sendekosten in die USA reist und die ehemaligen Kundinnen und Patientinnen ihres Ehemannes sowie das Patenkind aufsucht. Aber dafür hätte sie wahrscheinlich keine eigene Fotokamera benötigt. Neuigkeiten vom Hankenhof - Tamme für immer, Leitung Eins, diesen und kommenden Donnerstag, 20.15 Uhr.

Mehr zum Thema