Tamme Hanken der Xxl Ostfriese auf Tour

Die Ostfriesen Tamme Hanken auf Tournee

In die Wüste - eine Männertour der besonderen Art! Unter anderem macht der Ostfriese Bekanntschaft mit einheimischen Tiergefährten. Es erkennt meist auf den ersten Blick, was einem Pferd fehlt. Verschiedene Formate, bekannt als "XXL-Ostfriese" und "Knochenbrecher on Tour". Normalerweise erkennt er auf den ersten Blick, was einem Pferd fehlt.

Der Tamme Hanken - 2,06 m, 145 kg. Normalerweise sieht er auf den ersten Blick, woran ein Vierbeiner vorbeigeht. Der Ostfriese ist deshalb einer der begehrtesten Chiropraktiker in Deutschland und über seine Landesgrenzen hinaus. Sie ist Friesenbitter und warm, mit einem unvergleichlichen Wortspiel, witzig, mit klarem Ausblick und einem starken Gespür für Mensch, Tiere und Umwelt.

Nachdem er seine erste erfolgreiche Tour durch Norddeutschland absolviert hat, ist er nun auf einer weiteren großen Deutschland-Tournee, auf der er von seinem ereignisreichen Knochenbrecherleben berichtet. Der Fokus: Lustige Erzählungen über Reiter und ihre vielen Probleme mit ihren eigenen Pferden, aber vor allem mit sich selbst. Ursprünglich und einmalig präsentiert, wie es nur der Knochenzerkleinerer von Filsum kann.

Ostfriesisch 18 Episoden (Nur das Beste) Episodenführer

Die " XXL-Ostfriese " Tamme Hanken und sein XL-Kumpel Stefan gehen hochmotiviert ins Fitness-Studio und trainieren ihre Muskel. Denn: Grösse mal Gewicht bedeutet noch nicht Stärke! Aber auch der Wettbewerb bei diesen Weltmeisterschaften ist nicht "aus Pappe". Autorin: Sabine Howe / Zusammenstellung der Episoden "Der Lenz ist (nicht) da" und "Grillmeister-Latein".

Die XXL Ostfriese ist gestorben.

In der Weihnachtszeit hat Tamme Hanken Pferde, Hunde und auch Rentiere unterstützt. Häufig beteiligt: ein Filmteam, das seine abenteuerlichen Reisen für diverse Reihen begleitet hat. Seit 2008 ist Hanken als "XXL-Ostfriese" und "Knochenbrecher on Tour" im NDR und im Kabelfernsehen in verschiedenen Formaten bekannt. Er wird von seiner Frau Carmen verlassen, mit der er einen Reiterhof in Ostfriesland in Filsum, Niedersachsen, führte.

Vor allem mit Kontrasten begeisterte er sein Publikum. Auch Tamme Hanken gab Kabeln eine gute Bewertung - oft sogar an harten Sonntagabenden zur besten Sendezeit. Zwischen 1,5 und 2 Mio. Besucher verfolgten in der Regel sein Programm "Tamme Hanken: Der Knochenbrecher auf Tour". Vor einem knappen Jahr hat Kabels eins seinen Auftrag verlängert.

Zuerst wollte Hanken den Bauernhof seiner Familie in Filsum beibehalten. Sein Grossvater lehrte ihn die Kunst, das traditionelle "Ostfriesische Knochenbrechen" zu heilen. Die ostfriesische Sprache beschreibt sein Können einmal so: "Wenn ich etwas berühre, kommen Fotos. "Henken's Können war auf der ganzen Welt begehrt.

"In einer Pressemitteilung beschrieb der NDR den "Knochenbrecher" als Publikumsmagnet. NDR-Chef Lutz Marmor lobte ihn als typisch ostfriesisch: "Frei im Geiste, dem Menschen zugetan, selbstständig, gespannt auf Mensch, Tiere und Umwelt, und doch sauer und lustig auf Frisian.

Mehr zum Thema