Stellenbörse Agentur für Arbeit

Job exchange employment agency

Die Kunden der Bundesagentur für Arbeit erhalten die Zugangsdaten direkt von der zuständigen Agentur für Arbeit oder der Agentur für Arbeit. Agentur für Arbeit - StepStone JOBBÖRSE: Stellensuche und Bewerbungen selbst verwalten. Personalsuche - Bundesagentur für Arbeit Bei der Suche nach geeigneten Bewerbern unterstützen wir Sie dabei. Die Besetzung von Vakanzen ist nicht immer einfach. Wissenswertes über den Aufenthalt, den Zugang zum Erwerbsleben und die Flüchtlingsförderung.

Ausländischen Fachkräften und Beratung bei der Aufnahme in den dt. Markt. Es werden ausübende Kunstschaffende und Spezialisten aus künstlerisch-technischen Berufsgruppen - auch aus dem In- und Ausland platziert.

Der Stellenvermittlungsservice unterstützt Sie bei der Suche nach Zeitarbeitskräften. Unterstützen Sie uns dabei, noch besser zu werden - beurteilen Sie unseren Stellenmarkt. Wir beraten Sie gern in einem persönlichen Gespräch. Kontaktieren Sie die Arbeitgeber-Hotline:

Stellenmarkt Agentur für Arbeit

Stellenangebote, die von Arbeitgebern an die BA oder an die JOBBÃ-RSE der BA für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de übermittelt und von öffentlich-rechtlichen Kooperations-partnern der BA ausgeschrieben wurden, sind hier zu sehen. Sie beruhen ausschließlich auf Informationen der Auftraggeber. Die von der BA an Verfügung zur Verfügung gestellten Datenbanken werden unter täglich auf den neuesten Stand gebracht.

Suche nach Bewerbern über die Agentur für Arbeit (Teil 2)

Das BA-Jobportal ist auf dem neuesten Stand der Technik und jetzt ganz auf die Anforderungen der Unternehmen ausgerichte. Dabei hat sich die Umwandlung des klassischen Arbeitsamts in eine Dienstleistungsagentur sehr erfreulich niedergeschlagen. Ihre Zielsetzung war es, eine zeitgemäße, anwenderfreundliche und zielgruppengerechte Stellenbörse und Recruiting-Plattform zu errichten.

Sie ist heute einschließlich der eingebundenen Partner-Plattformen die grösste Online-Stellenbörse für den gesamten Bundesarbeitsmarkt. Nicht nur Arbeitslose kommen hierher. Sogar Mitarbeiter, die prinzipiell über einen Stellenwechsel nachdenken, profitieren jetzt von der kostenlosen Nutzung der Technologie. Sie können sich bei der BA anmelden und erhalten dann ein eigenes Nutzerkonto.

Ein Benutzerkonto wird vom Arbeitsmarktservice der Bundesagentur für Arbeit oder im Zuge einer unabhängigen Online-Registrierung angelegt. Im Anschluss an die Aktivierung haben Unternehmer die Gelegenheit, Stellenausschreibungen zu publizieren, ihr Bewerber-Management unmittelbar auf der Online-Plattform der BA umzusetzen, ihr eigenes Unter-nehmen auf einer eigenen Homepage zu stellen und Verknüpfungen zur Website ihres Unternehmens zu knüpfen.

Zugriffsdaten auf den JOB MARKT können sowohl mehreren Mitarbeitern im Betrieb als auch externen Rekrutierungspartnern zugeordnet werden. Natürlich ist es möglich, Stellenangebote auf der Bühne und das angestrebte Kandidatenprofil auf der Bühne detailliert zu beschreib. Für diese Stelle gilt das Gleiche wie für jede andere Ausschreibung im Internet: Qualitativ hochstehende, aussagekräftige Kurzbeschreibung des Betriebes, der ausgeschriebenen Stelle und der Bewerber.

Auch innerhalb der BA-Systeme ist die Stichwortoptimierung von Stellenausschreibungen von Bedeutung. Stellensuchende werden die eingegebenen Jobangebote anhand ihrer Suchbegriffe dargestellt und dadurch mit einem passenden Ergebnis versorgt (zu 100 % geeignet, zum Teil geeignet....). Neben der Publikation auf der JOBBÖRSE können Stellenausschreibungen auf den Partner-Stellenbörsen der Agentur für Arbeit geschaltet werden. Welches Portal dafür geeignet ist, zeigen die Werbeformulare unter dem Menupunkt "Publikation mit Kooperationspartnern".

Ob das Benutzerkonto von der Agentur für Arbeit geführt werden soll, entscheidet das Unter-nehmen. Dabei fungieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit als Vermittler für die Unter-nehmen. Stellenausschreibungen werden offen oder in anonymer Form von einer solchen geförderten Agentur veröffentlicht. Stellenausschreibungen können von Personalvermittlern zur Platzierung in den so genannten innerbetrieblichen Spezialverfahren oder einer Bekanntmachung in der JOBBÖRSE und der innerbetrieblichen Platzierung genehmigt werden.

Es ist auch möglich, geeignete Kandidaten direkt über die JOBBÖRSE anzusprechen. Bereits vor der Anmeldung können sich Personalvermittler einen ersten Eindruck über den bestehenden Kandidatenpool machen und nach der Einrichtung eines Nutzerkontos werden weitere, ausgefeiltere Suchmöglichkeiten auf der Handelsplattform geboten. Das BA-System stellt bei der Suche nach Profilen auch die passenden Informationen zwischen dem Angebot und dem Antragsteller zur Verfügung.

Bei Erstkontakten mit Antragstellern, die ein anonymisiertes Bewerberprofil publiziert haben, besteht die Möglichkeit, über eine gebührenpflichtige Servicerufnummer anzurufen. In die BA-Plattform für das Bewerbungsmanagement von Firmen sind die digitalen Arbeitsabläufe eingebunden, die die Einzelschritte des Rekrutierungsprozesses vom ersten Kontakt bis zur Anstellung des geeigneten Bewerbers oder einer Ablehnung optimal gestalten sollen.

Möchte das Personalvermittlungsunternehmen an die Arbeitsagentur angebunden werden, dient dieser Workflow auch als Schnittstelle zwischen den Personalbeschaffern und den Beschäftigten der BA. Bei der Stellenvermittlung auf dem JOBMARKT wird das so genannte Arbeitgebermodell beibehalten. Die Stellenausschreibung wird in der Regel von Hand eingegeben. Die Stellenausschreibung kümmert sich der Auftraggeber selbst oder sendet sie auf Anfrage an einen Arbeitnehmer der BA, wie oben erwähnt.

Das Stelleninserat in diesem Model ist jedoch nur textuell und nicht individualisiert. Aus unserer Perspektive ist das weniger verbreitete Jobbörsenmodell der BA eine vielversprechende Ausprägung. Hier enden auch die Stellenausschreibungen auf dem digitalen Markt. Voraussetzung für die Verwendung ist jedoch ein externes BA-Partnerunternehmen, das über eine XML-Schnittstelle zu der Firma und einen Kooperationsvertrag mit der BA verfugt .

Für Stellensuchende besteht der erkennbare Vorteil darin, dass im Stellenmarktmodell die Stellenausschreibungen im Corporate Identity des Stellenanbieters abgebildet werden können. Ein attraktives und aus der Menge herausragendes Stellenangebot ist ein entscheidendes Argument im Wettbewerb. Was wollen SIE sonst noch aus der Vielzahl der Stellenausschreibungen herausheben und die Blicke der zukünftigen Mitarbeitenden auf sich ziehen?

Das Arbeitsmarktmodell hat daher den Vorzug, dass die Werbung attraktiv ist. Nützen SIE bereits diese Möglichkeit, die Stellenvermittlung über die BA attraktiver zu gestalten? Lies auch Teil 1 / 1 des Artikels "Bewerbersuche über die Agentur für Arbeit: Jedem bekannt und zu Unrecht verspottet". Im Anschluss an ihre Diplomarbeit, viele Auslandsaufenthalte und ihre Rückreise nach Deutschland war sie als Forscherin tätig.

Sie ist seit 2011 als freie Schriftstellerin und Schriftstellerin tätig.

Mehr zum Thema