Stellenangebote für Ausbildung

Ausbildungsplätze

Lehre zum Restaurantfachmann. Die VBA Ulm - Stellenangebote/Ausbildung Als eine zeitgemäße, zukunftsgerichtete Administration eröffnen wir Ihnen ein breites Spektrum an Aufstiegsmöglichkeiten. Mit einem herausfordernden Aufgabengebiet bietet das Unternehmen spannende und vielseitige Aufgaben. Datenschutzhinweis: Hinweise zur Erfassung personenbezogener Angaben des betroffenen Mitarbeiters gemäß Artikel 13 DS-GVO hier. Unsere Stellenangebote sind unten aufgeführt: Weitere Infos hier.

Informieren Sie sich hier über unsere Schulungen.

Offene Stellen & Ausbildung

An der SUB Göttingen gibt es neben offenen Stellen auch Ausbildungs- und Praktikumsangebote. Zur Zeit können wir Ihnen keine Arbeit bieten. Für Medien- und Informationsdienstleistungen schulen wir Bibliothekare und Bibliothekare. An der SUB Göttingen kann der Praxisteil des Bibliothekspraktikums für den gehobenen Service durchlaufen werden.

Studenten des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsinformatik oder der Bachelor-Bibliothek und Informatik können ihr praktisches Studiensemester bei uns ablegen. Die Restaurierungsgruppe vergibt für Studenten der Abteilung für Graphik, Archiv- und Bibliotheksmaterial während des Studiums Praktikumsplätze. Für Studenten, die im Rahmen von Pflichtpraktika einen Einblick in die Bildungsbereiche der SUB Göttingen gewinnen wollen, steht Ihnen gerne unsere Mitarbeiterin Hallaschka (E-Mail) zur Verfügung.

Interessenten aus dem bibliothekarischen und informatikwissenschaftlichen Bereich erkundigen sich über ein Austauschprogramm wie Erasmus+ oder das U4-Netzwerk, ob für sie ein Aufenthalt an der SUB Göttingen möglich ist. Auskünfte zu den Fördermöglichkeiten erteilt die Fakultät "Göttingen International" der Universität Göttingen. Bitte kontaktieren Sie unser SUB Göttingen International mit Ihrer spezifischen Frage oder Anwendung.

Ertüchtigung

Bei Interesse an einem Referendariat nach 25 oder 49 JAPO beim Sozialgericht Bayern wenden Sie sich per e-Mail: Hinweis: Per Post eingehende Anmeldungen werden nicht zurückgeschickt. Das Netzwerk der Sozialversicherung und des Ausgleichs ist in der modernen Welt von besonderer Bedeutung.

Es ist die Pflicht der Sozialgerichtshöfe, den Erhalt dieser Rechte zu gewährleisten. Diese sind unter anderem für Rechtsstreitigkeiten in den Bereichen Renten-, Kranken-, Arbeitslosen- und Krankenpflegeversicherung, Schwerbehinderten- und Kriegsopferrecht, Elterngeld etc. verantwortlich. Mit Wirkung zum Jahreswechsel 2011 ist eine umfassende Neuregelung des Arbeitsrechts für bayerische Beamte in Kraft getreten. 2.

An die Stelle der vier früheren Berufsgruppen Unterer, Mittel-, Oberer und Höherer Dienst tritt ein kontinuierlicher Karriereweg, der nach dem Schul- und Universitätsrecht und ggf. unter Beachtung der beruflichen Leistung in vier verschiedene Qualifikationsstufen eingeteilt wird. Eine Ausbildung in der bayrischen Sozialrechtspflege erlaubt den Eintritt in die Qualifikationsstufe 2 (ehemals mittlere Dienststelle) oder Qualifikationsstufe 3 (ehemals obere Dienststelle).

für die Ausbildung in die Qualifikationsstufe 2: für das Lernen in die Qualifikationsstufe 3: Sie bekommen Ihre Ausbildung in einem Vorbereitungsservice, der zwei Jahre in die Qualifikationsstufe 2 geht. Der Berufseinstieg in die dritte Qualifikationsstufe findet in einem Doppelstudium an einer Fachhochschule statt.

Auf beiden Qualifikationsstufen wird etwa die halbe Ausbildung in Form eines Praktikums absolviert. Bei der Qualifikationsstufe 2 finden Praktika beim Sozial- und Arbeitsgericht statt. Erweitert werden die Praktika durch eine theoretische Ausbildung an der Sozialverwaltungsakademie (insgesamt 9 Monate) oder mit den Schwerpunkten Sozial- und Arbeitsrecht, Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Zivilrecht und Verwaltungstheorie einschließlich moderner Arbeitstechnik und Arbeitstechnik.

Mit der Eignungsprüfung als Nachweis für den Eintritt in die entsprechende Stufe der Leistungskarriere wird die Ausbildung durchlaufen. Mit der bestandenen Eignungsprüfung ist der Inhaber zur Führung der Berufbezeichnung "Verwaltungswirt/in" oder auf der dritten Qualifikationsstufe zum Erwerb des Hochschulabschlusses "Diplomverwaltungswirt/in (FH)" ermächtigt. In der Ausbildung bekommen Sie ein Gehalt von aktuell 124,93 EUR pro Monat auf Qualifikationsstufe 2 und 178,85 EUR pro Monat auf Qualifikationsstufe 2 und 178,85 EUR pro Monat für die Verheirateten einen Aufschlag.

Die Berufung zum Bewährungshelfer kann nach erfolgreicher Absolvierung der Ausbildung nach dem Leistungsprinzip und im Einklang mit den bestehenden Planstellen und dem Personalbedarf erfolgen. Das Bruttogehalt beträgt aus heutiger Sicht in der Qualifikationsstufe II 2.235,56 EUR pro Monat und in der Qualifikationsstufe 3.510,89 EUR pro Monat Als Beamte müssen Sie - anders als ein Angestellter - keine Sozialabgaben abführen.

Aufstiegsmöglichkeiten gibt es nach dem Prinzip der Leistung innerhalb des entsprechenden Qualifikationsniveaus. Es ist auch möglich, in der Leistungskarriere auf ein höheres Qualifikationsniveau aufzusteigen, wenn Sie besonders qualifiziert sind. Weitere Infos unter:

Auch interessant

Mehr zum Thema