Staatliche Schule

Öffentliche Schule

Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "State School" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. "Mein Sohn wurde an der staatlichen Schule sehr gut aufgenommen."

Ist eine Privatschule besser als eine staatliche Schule? - Kreieren

Der Schulbesuch der Schülerinnen und Schüler in der Nähe ihres Wohnortes ist zu Ende. Es gibt viele private Bildungseinrichtungen, die Auswahl liegt bei den elterlichen. Private Waldorfschulen (oder richtiger: Freie Schulen) sind in den letzten Jahren immer populärer geworden - nicht zuletzt wegen des Pisa-Schocks: Laut Bildungsreport 2016 hat sich ihr Prozentsatz seit 1998 auf nahezu elf Prozentpunkte erhöht, und beinahe neun Prozentpunkte aller in Deutschland lebenden Waldorfschüler besuchen eine Privatseminar.

Die Menschenmassen sind so hoch, dass die Schule noch lange nicht alle Antragsteller aufnimmt. Obwohl ihre soziale Struktur immer noch sehr unterschiedlich zu der der öffentlichen Schule ist, senden selbst mittlere Einkommensstufen ihre Schüler in sogenannte Substitutionsschulen. Sie hoffen, dass die zusätzliche Investitionen in Schulgelder zu besserer Bildung, besserer Versorgung, besserer Unterstützung für ihre Schüler und damit zu größeren Chancen für die Zukunft führen werden.

Die Berechnung ist jedoch nicht ganz so einfach: Auf der einen Seite gibt es eine Vielzahl von öffentlichen Einrichtungen, die hervorragende Arbeiten vorweisen. Andererseits verbessert mehr Gelder nicht zwangsläufig den Unterricht: Nach einer von der Union für Bildung und Forschung in Auftrag gegebenen Auswertung von Performance-Vergleichen schneiden private Studierende besser ab, was aber durch ihren sozio-ökonomischen Background erklärt werden kann.

Wenn man die Zusammenstellung der Schülerinnen und Schüler in Betracht zieht, können die öffentlichen Hochschulen in mehreren Staaten zumindest ebenso gut oder besser abschneiden. Oftmals steckt hinter dem entsprechenden Trägern auch ein gewisses Pädagogikkonzept oder eine bestimmte ideologische Orientierung, die zu Familie und Kindern passt. Aber auch die Preise fluktuieren stark: Während einige der Bildungseinrichtungen ärmere Kinder mit einem Schulstipendium und durchschnittlichen Monatsausgaben zwischen 120 und 200 EUR zulassen, berechnen einige private Gymnasien mehr als 2000 EUR pro Jahr.

Welcher Begriff steht hinter welcher Schule: CREATIVE INFO:

Staatliche Hochschulen haben in Indien und vielen anderen Staaten keinen besonders hohen Stellenwert| E+Z

In einem blühenden Stadtteil von Kalkutta geht Rahul auf eine private Schule.

Als Rahul noch klein war, beschlossen sie jedoch, auf eine Schule zu gehen, um zu unterrichten. Rahul geht heute in den fünften Fonds, und sein Familienvater musste einen Kredit aufbringen, damit Rahul in der Schule bleibt. Damit Rahul mit seinen Mitschülern, die einen guten Geldbeutel haben, Schritt halten kann, zahlen die Kinder ihm auch Privatunterricht.

Sie hat drei Schülerinnen und Schüler an staatlichen Hochschulen unterrichtet. Die Älteste Gauri hat zwei Töchter und geht auf eine Privatschule, wo sie 1400 Rubel im monatlichen Rhythmus zahlt. Das Jahresdurchschnittseinkommen in Indien betrug 2013 1100 EUR. Um das Schulgeld zu bekommen, muss Gauri von der Pike auf wohnen.

Es lohnt sich aber ihrer Meinung nach "wenn es ihren Kindern eine gute Aussichten gibt. Seit Indiens Wirtschaftswachstum in den letzten Dekaden haben immer mehr bedürftige Familien Gelder zur Verfügung gestellt, um ihre Schüler auf eine Privatschule zu bringen. Damit erhoffen sie sich verbesserte berufliche Perspektiven und helfen ihnen, der Not zu entkommen.

Viele, deren Schülerinnen und Schüler staatliche Grundschulen aufsuchen, zahlen für Nachhilfeunterricht. Nach der indischen Satzung ist der Besuch der Schule für alle Schüler zwischen sechs und 14 Jahren obligatorisch und kostenfrei. Die Schulbildung wird sowohl vom öffentlichen als auch vom privaten Sektor angeboten. Das Ansehen der öffentlichen Schule ist jedoch schlecht. "Die Kenntnis der lokalen Sprachen ist zwar von Bedeutung, aber um einen Arbeitsplatz in Indien zu bekommen, muss man fliessend Deutsch sprechen", so Mayuresh Banerjee, ein Informatiker, der selbst eine staatliche Schule besucht hat, seine Schüler aber auf eine Missionsschule geschickt hat.

Viele private Hochschulen gibt es - einige sind nicht sehr kostspielig, andere erheben hohe Kosten. Er ist drei Jahre jung und hat bereits stundenlang eine Schule für sie in Kalkutta gefunden. Die Absolventen der privaten Schule sind besser als die der staatlichen Schule.

"Er hält es für gut, dass private Bildungseinrichtungen mit innovativen Mitteln arbeiten, ist aber verärgert, dass sie mit der einen oder anderen Aktion immer wieder versucht haben, Gelder aus den Taschen der Erwachsenen herauszuholen. Menschen in entlegenen Gebieten haben oft keine andere Möglichkeit als staatliche Schule. Seinen Kindern soll eine Ausbildung vermittelt werden, die es ihnen erlaubt, in die Innenstadt zu gehen und gutes Einkommen zu erzielen.

Es gäbe keine Möglichkeit, die Schulqualität zu beurteilen, aber es gäbe sowieso keine anderen. Prasun Bandypadhyay ist Lehrerin an einer öffentlichen Schule. Seiner Ansicht nach ist die Skepsis gegenüber dem öffentlichen Schulwesen überzogen. Das staatliche Curriculum sei vernünftig und der umfassende Inhalt lasse wenig Raum für außerschulische Tätigkeiten.

Allerdings räumt er ein, dass mehr Mittel für zusätzliche Dienstleistungen wie z. B. für Rechner benötigt würden. Deshalb sind viele Erziehungsberechtigte der Meinung, dass staatliche Bildungseinrichtungen nicht auf dem neuesten Stand sind. Nichtsdestotrotz erachten es nicht alle privaten Hochschulen als nötig. Rikscha-Fahrer Surendar Kumar aus Delhi sagt: "Ich konnte mir nur die staatliche Schule bezahlen, aber ich denke, meine Schüler haben gute Arbeit geleistet.

Auch interessant

Mehr zum Thema