Sozialpädagogischer Assistent Ausbildung Bayern

Pädagogische Assistentenausbildung Bayern

Die Sozialpädagogin betreut Kinder, insbesondere Kleinkinder, und begleitet sie beim Spielen. Sozialpädagogische Assistentin Die theoretischen und praktischen Unterrichtsstunden finden in Schulklassen und eigenen Praxis- und Funktionssälen (z.B. Schulküche, Werkstätten, Sporthallen) statt. Anhand der Antragsunterlagen, in einem Vorstellungsgespräch und teilweise durch Klausuren wird die berufliche und personelle Tauglichkeit der Bewerber überprüft.

Der Praxisbezug orientiert sich an den oben beschriebenen Aufgabenstellungen und Tätigkeitsbereichen.

Zwei bis drei Jahre lang wird die Ausbildung absolviert, gefolgt von einem anerkannten Praktikum. Eine Verkürzung der Ausbildung ist möglich, wenn der Bewerber eine Krankenpflegeschule absolviert hat oder nachweist, dass er mehrere Jahre in einer Kindertagesstätte gearbeitet hat. Nordrhein-Westfalen -Schüler, die das Berufsschuljahr im Sozialbereich absolviert haben, können in das zweite Studienjahr einsteigen, wenn sie den Englischunterricht durchlaufen haben.

Mit dem Staatsexamen endet die Ausbildung. Nichtberufsschüler können ebenfalls zur Aufnahmeprüfung aufgenommen werden, wenn sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllten. Außerdem müssen sie die für den Kurs erforderlichen Vorkenntnisse vorweisen. Diese müssen sie je nach Land in einem Colloquium vertreten und sich weitere technische Fragestellungen aufwerfen.

Der Titel lautet (je nach Bundesland):

Training des Monats: Sozialpädagogische Assistentin

Sind die Kleinen die Größten für Sie, ist die Arbeit als sozialpädagogische Assistentin wie ein Träumer. Da gibt es diese Menschen, die eine unsichtbare Verbindung zu einem Kind haben. Dies mag einerseits an einer bestimmten Ausstrahlung oder einem besonders vertrauenswürdigen Auftreten gelegen haben, andererseits aber auch daran, dass die Menschen gerne mit ihnen zurechtkommen.

Wer ebenfalls zu dieser Art von Person gehört und sich noch in der Mitte seiner beruflichen Orientierung befindet, könnte hier seine Berufsperspektive haben: Die Ausbildung zur Sozialpädagogin macht Sie fit für einen Job mit Kind. Wo kann man als sozialpädagogischer Assistent hingehen? Aber das erste, was Ihnen in den Sinn kommt, ist wahrscheinlich der Berufsstand eines Erziehers.

Aber auch dort und an vielen anderen Orten ist eine sozialpädagogische Assistentin gesucht. Als sozialpädagogische Assistentin haben Sie es aber nicht nur mit Säuglingen und Kindern zu tun. Seien Sie also darauf vorbereitet, dass Sie die Schüler in Gymnastik und Kunsthandwerk unterrichten müssen. Darüber hinaus kann eine sozialpädagogische Assistentin auch im Jugendbereich mitwirken.

Dabei ist es immer Ihr Anliegen, Unabhängigkeit und soziale Kompetenz zu stärken. Sie sind sich noch nicht sicher, ob Sie das nötige Rüstzeug haben, um mit Kinder zu arbeiten? Darüber hinaus sind ein erweiterter Führungsnachweis und ein erster Wohnsitz in Hamburg erforderlich. Außerdem müssen Sie einen Praktikumsplatz in einer soziopädagogischen Institution vorweisen. Sie absolvieren einen Schulteil, der Themen wie Sozialpädagogik, kreatives Gestalten sowie Mathe, Ökonomie und Anglistik einbezieht.

In 960 Arbeitsstunden arbeiten Sie in entsprechenden Institutionen und erfahren alle Aspekte des Arbeitsalltags einer Sozialpädagogin. Wenn Sie nach Ihrer Ausbildung und vielleicht nach Ihrer ersten Arbeitserfahrung herausfinden, dass die Aufgabe nicht nur ein Job, sondern eine Aufgabe für Sie ist, können Sie die Karriere-Leiter noch weiter nach oben klettern.

Der Sozialpädagoge wird nicht in Ihrer Region geboten, aber das Berufsbild ist auf Sie abgestimmt? Sie können sich Ihren Wunsch, mit Kinder zu arbeiten, auf eine dieser Arten verwirklichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema