Schulsystem Grafik

System-Grafik für Schulen

Die sächsische Schule gibt jedem eine Chance. Strukturierte Schulsysteme sind Schulsysteme, in denen Schüler der Sekundarstufe I verschiedene Schulformen besuchen. - Berufsgrundschulische Ausbildung oder weiterführende Schule. Der Freistaat Bayern soll die beste Schulbildung in ganz Deutschland bieten.

Schultypen

Nordrhein-Westfalen gliedert sich in das Schulsystem in Schulklassen und Schultypen. Die schulischen Niveaus sind Primar-, Sekundar- und Oberstufen. Primarschule besteht aus den Jahrgangsstufen 1 bis 4 und wird auch als Primarschule bezeichne. Für ihre Schülerinnen und Schüler können die Elternvertreter nach der Primarschule zwischen verschiedenen Arten der Hauptschule (Klassen 5 bis 10) auswählen, darunter auch das neue, in Nordrhein-Westfalen errichtete Gymnasium.

Der Hauptschulabschluss beinhaltet die Jahrgangsstufen 5 bis 10 an Haupt-, Real-, Real- und Realschulen und die Jahrgangsstufen 5 bis 10 an gymnasialen Oberstufen als G8-Kurs; nach Abschluss des Hauptschulabschlusses gibt es die Chance, den Weg zum Gymnasium und zur Gesamtschule zu nehmen und die Gymnasialstufe zu durchlaufen.

Auch an Berufsschulen wie dem Berufsakademie oder einer weiterführenden Schule kann das Fachabitur abgelegt werden. Das Gymnasium und die Gesamtschule sind gleich und gliedern sich in eine ein- jährige Einführungs- und eine Zweijahresphase. Es endet mit der Prüfung zum Fachabitur, mit der die Absolventen die allgemeinbildende Hochschulzugangsberechtigung erlernen.

Zusätzlich zu den regulären Schulangeboten gibt es spezielle Angebote für Schüler, die professionell anreisen. Auch wenn sie ihre Erziehungsberechtigten auf ihrer Reise mitnehmen, sind sie verpflichtet, die Schule zu betreten und müssen daher jedes Jahr bis zu 30 unterschiedliche Schulklassen aufsuchen.

Verdrehte Pfade

Mehr als 800.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland haben in diesen Tagen ihren ersten Kindergarten. Es beginnt eine Bildungslandschaft, die inzwischen viel komplizierter geworden ist, als es der Begriff "dreigliedriges Schulsystem" vermuten lässt - und sei es nur, weil jedes Land seine eigenen Eigenheiten hat. Verfolgen Sie die vielfältigen Facetten der Bildungskarriere in Deutschland.

Die Grafik zeigt das Unmögliche: das Schulsystem auf einen Schlag mit Strichen, deren Stärke im Verhältnis zum Schülerfluss steht. Allein unser föderalistisches Bildungswesen macht es schwer, ein Gesamtbild zu malen. Natürlich wissen wir noch nicht, welchen Bildungsweg die heutige ABC-Schießerei nehmen wird - deshalb haben wir einen Schnitt, in dem die heutige Anzahl der höheren Schichten dementsprechend hochgerechnet ist.

Daraus ergibt sich ein vielschichtiges Gesamtbild, das deutlich macht, dass wir uns vom so genannten "dreigliedrigen Schulsystem" zu einem facettenreichen Schulsystem hinbewegt haben, das die Schülerinnen und Schüler frühzeitig trennt, ihnen aber auch später die Möglichkeit gibt, ihren eigenen Weg zu gehen.

Mehr zum Thema