Schulische Berufsausbildung

Berufsausbildung in der Schule

Zusätzlich zur dualen Berufsausbildung haben Sie die Möglichkeit, eine schulische Ausbildung, auch "Vollzeitschulausbildung" genannt, zu absolvieren. Berufsausbildung in der Schule Das Angebot der Berufsschulen ist auf die berufsqualifizierende Grundausbildung für die Fortsetzung der Berufsausbildung oder die Berufsausübung abgestimmt. Abhängig vom gewünschten Bildungsziel ist der Sekundarschulabschluss oder der Sekundarschulabschluss oder ein Realschulabschluss vonnöten. Lehrveranstaltungen, die eine Erstausbildung oder Teile einer Berufsausbildung anbieten, haben eine Dauer von ein bis zwei Jahren.

Qualifikationen, die für eine berufliche Tätigkeit in Frage kommen, können in zwei bis drei Jahren erlangt werden. Hierzu gehören die bundesgesetzlich reglementierten Ausbildungsberufe im Gesundheitsbereich (z.B. Krankenpflege oder Hebammen, Logopäden, Berufs- und Physiotherapeuten) sowie ein weites Spektrum unterschiedlicher Berufsqualifikationen in den Bundesländern. Einen Überblick über die unterschiedlichen Angebote an schulischen Berufsqualifikationen in den Bundesländern nach der Berufsschulrahmenvereinbarung und der Ausbildungsrahmenvereinbarung für staatliche technische Hilfskräfte und staatliche technische Hilfskräfte sowie staatliche Kaufleute und staatliche Handelsassistenten an Berufsschulen gibt die Dokumentierung der Bildungsministerkonferenz zu den berufsrechtlichen Qualifikationen an Berufsschulen.

PTA - Pharmazeutisch-Technische Assistentin

Bestimmte Ausbildungsberufe können nicht (nur) im Dualsystem, d.h. einer Verbindung von Unternehmen und Berufsfachschule, sondern auch oder gar ausschliesslich in Schulform erlernt werden. In der Regel findet diese Ausbildung an sogenannten Berufsschulen (BFS) statt. Es wird zwischen voll- und teilqualifizierten Berufsschulen unterschieden. Diese bieten nur eine Grundausbildung an; insbesondere schwächere junge Menschen, die nach der Schulzeit keinen doppelten Lehrplatz vorfinden.

Hinzu kommen die voll qualifizierten BFS, die zu einer beruflichen Qualifikation anleiten. Rund 130 Sonderschulausbildungen werden angeboten, darunter kommerzielle, fremdsprachige, manuelle, fachliche, künstlerisch-soziale Betreuung. Der Anteil des BFS an allen neuen Auszubildenden lag 2009 bei fast 30 Prozent. Im Gegensatz zu Auszubildenden im dualen Ausbildungssystem bekommen Berufsschüler in der Regel kein Ausbildungsentgelt.

Vielmehr verlangen viele private Bildungseinrichtungen nicht einmal zu wenig Schulgebühren pro Monat. Je nach Ausbildungsberuf dauert das Studium zwischen einem und dreieinhalb Jahren und endet mit einem Staatsexamen. Praktikumsplätze sind nahezu immer ein Teil der Auszubildenden. Damit ist es für junge Menschen mit einem mittleren Bildungsabschluss der optimale Zwischenstopp, um später ein Studium aufnehmen zu können.

Grundvoraussetzung für die Zulassung zur Berufsschule ist oft ein Realschulabschluss und ein Alter zwischen 16 und 18 Jahren. Die schulische Ausbildung ist in einigen Bereichen die Norm, in anderen werden sie immer zahlreicher: Die gesetzlich geregelte Ausbildung im Gesundheitsbereich gilt als besonders fordernd und zieht vor allem Maturanten an.

Die meisten Schulausbildungen liegen jedoch im Unterschied dazu in der Zuständigkeit der Länder. Das bedeutet, dass die Berufsausbildung für ein und denselben Ausbildungsberuf in den einzelnen Ländern verschieden ausfallen kann. Alle Auszubildenden einer Fach- oder Berufsschule haben die Chance, sich zu bewerben. Diese Ausbildungsberufe sollen im internationalen Vergleich konkurrenzfähig gemacht werden.

Der Sprachtherapeut war beispielsweise in den meisten anderen Staaten schon immer ein wissenschaftlicher Berufsstand. In den letzten Jahren haben deshalb viele Jugendliche in Holland studiert und hatten später auf dem holländischen Markt einen Vorsprung vor ihren Kolleginnen und Kollegen, die " nur " eine Schulausbildung abgeschlossen hatten. de: holländisch: holländisch: holländisch: Der Datenbestand der Agentur für Arbeit mit allen Angeboten zur Schulausbildung in Deutschland.

Auch die Kontaktadressen aller Berufsschulen und anderen Bildungseinrichtungen sind dort zu erfahren. Gehälter: Gehalt: Gehalt: Gehalt: Marktleader. Bei uns steht Ihnen mit einer Lehre alle Tore offen. Gerne werden wir Sie während und nach Ihrer Ausbildungszeit betreuen und mit Ihnen zusammen Ihre berufliche Entwicklung mitgestalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema