Schuhmacher Ausbildung Gehalt

Gehalt für die Schuhmacherausbildung

Sind hier die Details " Jobbeschreibung Schuhmacher. Alles über den Job mit interessanten Informationen über Ausbildung, Job, Gehalt und Bewerbung für Stellenangebote als Schuhmacher. Ihr Gehalt spielt eine wichtige Rolle bei Ihrer Berufswahl.

Wieviel kriegt ein Schuhmacher?

Verdienst du als Schuhmacher genug? Ein Schuhmacher ist an sich schon ein sehr traditionelles Handwerk. Nichtsdestotrotz sind die Möglichkeiten, einen Ausbildungsplatz in diesem Gebiet zu erhalten, hier und da noch begrenzt. Doch wer sich auf die orthopädische Schuhtechnik beschränken will, hat in diesem Land viel besseres Kartenmaterial.

Eine Ausbildung zum konventionellen Schuhmacher sowie zum orthopädischen Schuhmacher ist in der Regel auf drei Jahre angelegt. Dafür gibt es die so genannte Ausbildungsbeihilfe, die einmal im Jahr wie ein normales Gehalt gezahlt wird. Der Betrag schwankt natürlich je nach Unternehmen und Region geringfügig, aber hier ist eine Zusammenfassung der ersten Informationen in dieser Hinsicht. Schon auf den ersten Blick zeigt sich, dass die weniger beliebte Ausbildung zum Schuhmacher nicht besonders hoch dotiert ist.

Trotzdem kann sie über die Runden kommen, besonders wenn es darum geht, den Traumjob zu lernen. Nachdem die Ausbildung abgeschlossen ist, fragt man sich, in welcher Höhe das Gehalt ausfällt. Dies hängt auch von unterschiedlichen Einflussfaktoren wie dem Einsatz ab. 2.350 EUR pro Kalendermonat. Natürlich hat der ausgebildete Schuhmacher auch die Möglichkeit, einen Master-Titel zu erwerben, um mehr Geld zu verdienen oder ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Ob mit einem kleinen, legendärem Fachhandel oder auch im Orthopädie-Schuhbereich. Das heißt, es ist weitgehend in Ihren eigenen Händen, welches Gehalt pro Kalendermonat verdient werden kann.

Schuster - Gehalt und Einkommen

Im Durchschnitt gibt jeder Mensch in Deutschland 250 EUR pro Jahr für neue Sohlen aus. Es wäre nett zu wissen, wie viel Sie als Schuhmacher verdienen, nicht war? Sie sollten sich während des Trainings nicht jede Woche eine neue Paarung genehmigen, da das Trainingsgehalt recht niedrig ist.

Für das erste Ausbildungsjahr erwarten Sie 280 bis 390 EUR pro Monat, für das zweite Jahr 310 bis 460 EUR und für das dritte Jahr 340 bis 530 EUR. Die genaue Höhe Ihres Gehalts hängt von der Größe Ihres Unternehmens ab, wo es sich befindet und ob es an einen bestimmten Preis geknüpft ist.

In Süd- und Westdeutschland bezahlen die größeren Unternehmen mehr als kleine Unternehmen oder Unternehmen in den neuen Ländern, und mit einem Kollektivvertrag bekommt man in der Regel etwas mehr als ohne. Glücklicherweise wird Ihnen nach Ihrer Ausbildung kein Hungertod mehr gezahlt, von nun an geht Ihr erstes echtes Gehalt auf Ihr Bankkonto.

Auch hier ist es von Bedeutung, wie groß das Unternehmen ist, wo es sich befindet und ob es tariflich bezahlt. Falls Ihr Auftraggeber an keine Tarifbindung geknüpft ist, erhalten Sie zwischen 1600 und 1800 EUR pro Monat für den Auftakt. Bei den Tarifen erhalten Sie bereits zu Anfang ca. 2000 EUR. Mit den Jahren steigt Ihr Gehalt, im Kollektivvertrag geschieht dies selbsttätig, ohne dass Sie um eine Lohnerhöhung gefeilscht werden müssen.

Eine erfahrene Schuhmacherin erwirtschaftet zwischen 2500 und 2800 EUR pro Tag, wovon Sie in der Regel mit Tarifen mehr bekommen als ohne. Nehmen Sie noch an einer Fortbildung teil, zum Beispiel zum Master oder Technikern, sind auch über 3000 EUR möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema